1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KD DVB-C und (geplant) DVD-Festplattenrecorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Minifahrer, 13. September 2014.

  1. Minifahrer

    Minifahrer Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    TV: Panasonic TX-P42S20E
    DVD: Sony RDR-HXD 890
    Anzeige
    Hallo,

    ich bewohne ein Drei-Parteien-Haus, welches sich einen Kabelanschluss von KD teilt. Also bin ich nicht direkt der KD-Kunde, sondern unser Vermieter.
    Soweit ich das überblicke, wird zur Zeit das "Kabel Digital HD - Basis Paket" eingespeist. Soll heißen, die Öffentlich-rechtlichen Sender kommen in digitaler HD-Qualität, die Privaten in digitaler SD-Qualität. Alles Free-TV ohne Verschlüsselung.
    Mit meinem 4 Jahre alten Panasonic-Plasma-TV kann ich auch alle gut empfangen. Ansonsten kein Sky oder anderes Pay-TV. Auch absehbar kein Bedarf dafür.
    Soweit bin ich auch zufrieden.

    Nun habe ich aber noch einen Sony-DVD-Festplattenrecorder (ca. 6 Jahre alt), der nur einen analogen und einen DVB-T-Tuner besitzt.
    Und da das analoge Senderangebot bei KD immer mehr schrumpft (und DVB-T nur bedingt den Sendermangel abfängt), und ich aber gern Spielfilme und Dokumentationen aufnehme, und entweder auf dem TV daheim, aber auch gern auf DVD brenne, um sie später auswärts auf dem Laptop zu schauen, denke ich über die Anschaffung eines DVD-Festplattenrecorders mit DVB-C-Tuner nach. Einerseits, um auch Filme von z.B. Sendern aufzunehmen, die nicht im analogen Kabelnetz eingespeist sind (z.B. Pro7Maxx, ServusTV oder DMAX), aber auch wegen der etwas besseren Bildqualität von digitalen SD-Sendern gegenüber dem analogen Bild.

    Nun habe ich aber im Netz immer wieder davon gelesen, dass man im DVB-C nicht einfach so private Sender aufnehmen kann. Es solle angeblich nur mit den öffentlich-rechtlichen Sendern funktionieren.
    Oder betrifft das nur das HD-Angebot? Da ich die Privatsender eh nicht in HD-Qualität empfangen kann, wäre mir das ja zur Zeit egal.

    Also meine Frage: kann ich mit einem (noch zu erwerbenden) DVD-Festplattenrecorder mit DVB-C-Tuner ohne weiteres alle Sender aufnehmen, die als frei empfangbar (also unverschlüsselt) übertragen werden, also alle, die mein TV auch empfängt?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.558
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KD DVB-C und (geplant) DVD-Festplattenrecorder

    Ja.:winken:
    Das ist seit der Abschaffung der Grundverschlüsselung der Privat Sender in SD möglich.
     
  3. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: KD DVB-C und (geplant) DVD-Festplattenrecorder

    DVD-Festplattenrecorder sind schon veraltet, heute gibt es Blu-ray Festplattenrecorder.
    Man muss aber aufpassen, üblicherweise sind es geschlossene Systeme, außer über den internen Brenner kommt man oft nicht anders an die Aufnahmen.


    Es währe sinnvoller über einen DVB-C Receiver mit internen oder externen Festplatte Aufzunehmen und dann die DVD / Blu-ray am PC zu erstellen.
    Oder man Speicher die Aufnahmen dann auf einen USB-Stick um sie dann unterwegs am Laptop anzusehen.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.558
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KD DVB-C und (geplant) DVD-Festplattenrecorder

    Viele Neueren Receiver legen nur noch verschlüsselt auf der Festplatte ab, so das kopieren auf BR oder DVD nicht mehr geht.
     
  5. Minifahrer

    Minifahrer Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    TV: Panasonic TX-P42S20E
    DVD: Sony RDR-HXD 890
    AW: KD DVB-C und (geplant) DVD-Festplattenrecorder

    Das stört mich nicht weiter, anders mache ich es ja zur Zeit auch nicht. Die meisten Filme archiviere ich eh auf DVD.

    Blu-ray-Recorder... sind die nicht recht teuer? Habe mal geschaut, kosten ca. doppelt so viel wie ein normaler DVD-Festplattenrecorder... Mal abgesehen davon, dass ich ganz selten DVDs kaufe, sondern eher Filme im TV aufnehme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2014
  6. Punktesammler

    Punktesammler Silber Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: KD DVB-C und (geplant) DVD-Festplattenrecorder

    Bin auch am Überlegen, mir einen DVD-Recorder mit integriertem Digitaltuner von Panasonic anzuschaffen. Solange kein HD oder PayTV benutzt und aufgezeichnet werden soll, ist auch kein CI Modul (die Panasonic haben einen CI+ Schacht) notwendig!
    Vorteil, dass man dann direkte digitale Aufnahmen hat und nicht analoge, die per Scart von einem Receiver eingespielt werden ...
     

Diese Seite empfehlen