1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tscharls, 2. November 2011.

  1. Tscharls

    Tscharls Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    seit ich mein kabelloses Festnetztelefon per DECT an die Fritzbox angeschlossen habe hab ich Probleme bei u.a. Sprt1 und Tele 5, was soweit ich weiß an der Verbindung Fritzbox und Telefon liegt. Scheinbar sind meine Kabel auch nicht die besten. Daher suche ich Ersatz. Zusätzlich suche ich gute geeignete Winkelstücke (90 Grad) bei denen ich das Kabel auf der einen Seite festschrauben kann auf der anderen Seite aber einfach in die Buchse oder den Receiver einstecken kann. Ich kenne keine solche Teile die extra mit Plastik ummandelt sind.

    Ich habe von einem Bekannten der das gleiche Problem hatte Kabel bekommen die laut seiner Aussage gut wären und bei ihm funktionierten, bei mir aber nicht (immer - nach dem Anstecken ging, dann nicht mehr). Gibt es vielleicht auch andere Störungen die auftreten können, sind vielleicht auch diese ansteckbaren Winkelstücke das Problem?

    Grüße
    Tscharls
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Etwas widersprüchlich formuliert. Du meinst wohl, dass Du ein DECT Telefon an einer Fritz!Box mit integr. DECT-Basis angemeldet hast.

    Sehr gut geschirmte fertig konfektionierte Anschlusskabel für Sat sind die FS-FS 20xx von Preisner (xx=15/30/50 1,5/3/5 m).

    Ein Adapter F-Kupplung auf F-Quickstecker wie z.B. dieser

    [​IMG]

    mag zwar praktisch sein, verschlechtert aber die Schirmwirkung. Ich wüde im Bedarfsfall einen Winkeladapter mit Schraubstecker wie z.B. diesen

    [​IMG]
    verwenden.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Störungen treten auf wenn das Verhältnis zwischen Signal und Störung zu gering wird. Dies kann dadurch entstehen das das Signal zu schwach oder aber die Störung zu stark ist. Ich rate grundsätzlich von Winkelverbindern ab da diese üblicherweise eine schlechte Rückflußdämpfung haben und so die Signalqualität an sich verschlechern. Die meisten Aufschiebestecker haben zudem ein schlechtes Schirmungsmaß, das bedeutet das das Störsignal stärker wird.
    Auch halte ich nichts von fertig konfektionierten Anschlußleitungen, diese sind oft überteuert und taugen zudem meistens nichts. Am besten ist ein Stück ordentliches Installationskabel mit fachgerecht aufgesetzen F-Steckern verwenden. Dieses wird dann sowohl an der Dose als auch am Receiver fest (aber mit Gefühl!) aufgeschraubt.
    Sollten die Probleme dann noch immer da sein könnte das DECT-Signal auch direkt in den Receiver einstrahlen. Vielleicht ist das Eingangssignal auch schon etwas schwach. In dem Fall würde ein 10dB Inlineverstärker wahrscheinlich helfen (der muß natürlich da eingebaut werden wo das Signal noch nicht gestört ist...).
    Bei mir hängt die DECT-Fritzbox übrigens direkt neben der Antennenverteilung und ein Mobilteil steht neben einem Receiver. Ich habe trotzdem keine Probleme durch DECT-Einsteuungen.

    Klaus
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Ich teile die Ansicht, dass fertig konfektionierte Anschlussleitungen oftmals qualitativ schlecht sind.

    FS-FS 20xx basieren auf dem Koax-Kabel SK2000plus (Innenleiter Reinkupfer, Geflecht Kupfer verzinnt, 3-fach Schirmung, geschäumtes Dielektrikum) und werden mit Kompressionssteckern komplettiert. An deren Qualität habe ich nichts auszusetzen.

    Zur Anfertigung eines ebenso guten Kabels wäre die Anschaffung eines Kompressionswerkzeugs nötig. Unter diesem Gesichtspunkt halte ich den Preis, der von dem manch anderer Kabel mit Goldzier deutlich übertroffen wird, durchaus für gerechtfertigt.

    Alternative für eine fast so gute Anschlussleitung: Gutes Koax als Meterware und Self-Install Kompressionsstecker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2011
  5. Tscharls

    Tscharls Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Was heißt denn "fertig konfektioniert"? Ich such doch nur'n Kabel. :D

    Was heißt denn eigentlich "abgeschirmt"? Ist das die Plastikummantelung drum herum? Die Winkel haben ja sowas überhaupt nicht.

    Auf die Winkelstücke (zumindest auf einen) kann ich definitiv nicht verzichten. Allenfalls wäre einer mit beidseitiger Verschraubung denkbar, aber auch sehr mühsam anschließbar.

    Bei mir steht die Fritzbox keinen Meter von der Buchse in der Wand weg. Der Übertragungsweg zum Telefon deckt sich in etwas mit dem "Laufweg" des Koax-Kabels. Der Receiver steht quasi genau zwischen beidem. Die Signalstärke ist laut dem Balken meines Receivers irgendwo zwischen 2/3 und 3/4. Istv nicht meine Schüssel, sondern die von meinem Vermieter der mir kostenlos eine überschüsse Leistung gegeben hat, da kann ich keine Ansprüche stellen und muss damit leben.
     
  6. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    3.645
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Das ist ein Koaxkabel mit 2 F-Stecker, die schon fest montiert sind.
    Nein.Kein Plastikschutzmantel.;)
    Koaxialkabel
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Eine Anschlussleitung besteht aus dem Koaxialkabel (Antennenkabel), das sich im Prinzip nicht von dem unterscheidet, dass über viele Meter im Haus fest verlegt ist, und den Steckern auf beiden Seiten.

    Man kann Koaxialkabel und Stecker separat kaufen und die Stecker selbst montieren. Das Ergebnis wäre ein selbst konfektioniertes Kabel. Vorteil: Die Länge ist frei wählbar. Oder man kann sich ein Kabel mit bereits montierten Steckern, eine sog. fertig konfektionierte Anschlussleitung, besorgen.

    Das Koaxialkabel selbst ist um den Draht in der Mitte, den man als Innenleiter bezeichnet, aufgebaut. Dieser sollte wie schon angedeutet aus reinem Kupfer bestehen. Die Schicht um den Innenleiter heißt Dielektrikum. Seine Aufgabe geht über die Bildung einer isolierenden Barriere hinaus: Es sorgt für eine möglichst verlustarme Übertragung des Signals, wozu seine Materialeigenschaften und sein Durchmesser auf den Durchmesser des Innenleiters abgestimmt sein müssen. Oder anders: Das Dielektrikum dient auch als Abstandshalter zwischen Innenleiter und Isolation. Im Bild dargestellt für ein Kabel mit Luft als Dielektrikum:

    [​IMG]

    Dabei versteht man – was auf den ersten Blick vielleicht etwas paradox erscheinen mag - unter Isolation die elektrisch leitende Schicht direkt über dem Diekektrikum, die bei einem guten Kabel z.B. aus einer Lage leitend beschichteter Folie, einem dichten Geflecht aus (verzinnten) Kupferdrähtchen und einer weiteren Folie besteht.

    [​IMG]

    Diese Isolation sorgt dafür, dass das zu übertragende Signal von äußeren Störeinflüssen wie denen des DECT-Telefons abgeschirmt wird und umgekehrt auch eine Beeinflussung anderer Geräte / Einrichtungen durch das übertragene Signal verhindert wird. So gesehen ist die Bezeichnung Isolation dann wieder verständlich. Und es dürfte auch klar werden, dass es für den Schutz des Satsignals vor dem DECT-Telefon nicht auf eine weiße Ummantelung eines Winkeladapters ankommt. Denn wie beim Kabel auch sorgt das elektrisch leitende Außenmaterial des Adapters für die Abschirmung des Nutzsignals vor äußeren Störeinflüssen.

    Die (meist weiße) äußere Hülle des Kabels dient im Wesentlichen als mechanischer Schutz der Isolation und wird als Außenmantel bezeichnet.


    Von dieser Begriffsklärung zu Deinem Problem: Ein Einfallltor für Störungen kann die jetzt verwendete Anschlussleitung sein. Wenn Du ein Kabel nicht selbst montieren möchtest und eine der oben genannten Längen passt: Mit einem FS-FS 20xx hättest Du ein ziemlich optimales Kabel.

    Störquelle kann auch ein schlecht geschirmter Tuner im Receiver sein. Du könntest versuchen, ob die Positionierung des Receivers in Relation zum DECT-Telefon einen Einfluss hat. Im Falle eines schlecht geschirmten Tuners kann der oben angesprochene Inlineverstärker helfen.

    Eine weitere mögliche Störquelle ist eine eingansseitig nicht korrekt an der Antennensteckdose angeschlossene fest verlegte Leitung. Schlecht sind z.B. hervorstehende Schirmdrähtchen, die wirken wie kleine Empfangsantennen. Wenn eine neue Anschlussleitung und ein Stühlerücken Receivers bzw. ein Verstärker nichts bringen, müsstest Du ggf. die korrekte Montage der Antennensteckdose überprüfen lassen.
     
  8. Tscharls

    Tscharls Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Puh, ein 3m Kabel ist zur kurz, demnach müsste ich 5 kaufen. Die bietet auch keiner mit Versand als Warensendung an. Ich galub 16 Euro für ein Kabel wo ich mir noch nicht einmal sicher bin ob es funktioniert ist mir zu viel.

    Ich war gestern in 2 Hifi-Läden bei uns die haben mich angeguckt wie eine Kuh wenns donnert als ich denen mit der Kabelbezeichnung gekommen bin :eek:

    Wenn einer so'n Kabel übrig hat und es per Warensendung verschicken würde -> PN
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Beispielangebot für 5 m in Top-Qualität:

    [​IMG]

    Du kannst Dir nun mal nicht sicher sein, dass ein neues Anschlusskabel das Problem löst, da wie gesagt z.B. auch ein schlecht geschirmter Tuner der Übeltäter sein könnte. Da hilft eben nur, mögliche Fehlerquellen sukzessive auszuschließen.

    Und HiFi-Läden sind halt nicht die richtige Anlaufstelle. Ein lokaler Radio-Fernsehtechniker wird Dir ein Kabel wie die genannten auch anfertigen können, was durch gesparte VK billiger kommen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2011
  10. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: [KB] gutes Kabel und Winkelstücke gegen "DECT-Problem"

    Man könnte auch die Stecker und Winkelstücken die meist der Angriffspunkt sind versuchsweise mit Alufolie umwickeln, könnte schon reichen, wenn auch nicht professionell!:winken:
     

Diese Seite empfehlen