1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaum deutsche Sender empfangbar...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von chris1980_2, 8. März 2010.

  1. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Lieben Gruß in die Runde!

    Ich hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem weiterhelfen oder mir ein paar Tips geben, die mich vielleicht auf die richtige Spur bringen. Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen!

    Folgendes Problem:
    Ich wohne erst seit Kurzem in einem Zimmer zur Untermiete, das mit SAT-Anschluss, digitalem SAT-Receiver Skymaster DX10 + TV ausgestattet ist. Leider empfange ich kaum deutschsprachige Sender, bisher nur folgende:
    -ARD
    -Eins Extra
    -Eins Festival
    -Eins Plus
    -Arte
    -Phoenix
    -BR
    -HR

    An den LNB, Reflektor etc. komme ich so ohne Weiteres nicht heran aber die Vermieterin sagte mir dass noch andere Mieter an der gleichen Anlage hängen und die empfangen alle problemlos diverse deutsche Sender wie ZDF, RTL, SAT.1 und Konsorten. Die SAT-Anlage wurde vor ein paar Jahren professionell von einer Firma installiert.
    Dann müsste das Problem doch am Receiver bzw. dessen Einstellungen liegen.

    Wenn ich beispielsweise folgende Transponder, wie von Astra angegeben, manuell einstelle, habe ich eine extrem schlechte Signalstärke und -qualität. Der Receiver findet dann irgendwann auch die Sender beim Sendersuchlauf und speichert sie ab, allerdings kann mann sie nicht gucken da er dann "Kein Signal" meldet.
    Astra 1H 19,2°O - 11.954 MHz Horizontal 27500 Ks/s (ZDF, ZDF Infokanal...)
    Astra 1L 19,2°O - 12.545 MHz Horizontal 22000 Ks/s (Pro Sieben, SAT.1)
    Astra 1L 19,2°O - 12.188 MHz Horizontal 27500 Ks/s (RTL)

    Kann das mit High Band / Low Band zu tun haben?

    Interessanterweise empfange ich derzeit ARD über 12.687 MHz Horizontal 27490 Ks/s (lt. Receiver). Diese Frequenz ist nirgendwo offiziell erwähnt.
    Wenn ich die eingestellte LNB-Frequenz von "Digital (9750-10600)" auf "DiSEqC (9750-10600" ändere und dann die Option 22 KHz auf "Ein" stelle, empfange ich die vorher erwähnten Sender nicht mehr und ARD auf einmal auf einer ganz anderen Frequenz.

    Ich habe keine Ahnung woran es bei mir liegen kann wenn es bei allen anderen angeblich funktioniert. Achja übrigens an sonstigen Sendern bekomme ich beispielsweise Renault TV, Arirang TV, CANARIA, TV Galicia usw. usw.

    Ich wär euch unendlich dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Falls ihr weitere Infos braucht, fragt einfach (nur bei Angaben zur SAT-Anlage selbst wird es schwierig).
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Hallo, willkommen im Forum.

    Tja, das hat ganz den Anschein als wäre das nur eine "analoge Sat-Anlage", das meint das die Sat-Anlage das High-Band (da sind die meisten digitalen Sender) nicht Empfängt/Verteilt.
    Das du trozdem einige High-Band Sender empfängst (mit einer Fehleinstellung) liegt dran das die LNBs etwas Spiel haben und die ersten High-Band Frequenzen noch reinbekommen.

    Wenn du die Sat-Anlage beschreibst gibts Tipps zum Umfang der Modernisierung. Analog schaltet eh bald ab (Solltest du deinem Vermieter auch mal mitteilen ;) ).

    BTW: Die paar Jahre sind ja wohl schon ne Weile her oder? ;) Alles was jünger als 10 Jahre ist sollte schon "Digital" sein.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2010
  3. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Ich habe leider zu wenig Ahnung von der Materie. Der Skymaster Receiver, den ich hier habe, ist digital. Kann man überhaupt einen digitalen Receiver an einer analogen Anlage betreiben?
    Die Anlage wurde angeblich 2002 installiert, sollte also doch schon digital sein.
    Wie kann ich den am Einfachsten oder Besten :D herausfinden ob es sich um eine analoge Anlage handelt?

    Senden eigentlich die Privaten wie RTL, SAT.1, Pro Sieben überhaupt noch analog?
     
  4. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Ein digitaler Receiver geht nur bedingt mit Analogem LNB (low Band ist oben erklährt worden).
    Guck mal FlySat Astra 1H/1KR/1L/1M @ 19.2° East da nach wenn du diese Sender (grau hinterlegt empfangen kannst) ist die Anlage Digital tauglich.
     
  5. shadow0815

    shadow0815 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Trenne Dich mal von dem Begriff "analoge Anlage".

    Es ist so, wie zB. beim Radio mit Mittelwelle/UKW.
    Es sind zwei verschiedene Frequenzbereiche, das LOW- und das HIGH Band.
    Und am Anfang gab es nur analoge Sender und das Sat LOW Band.
    Und natürlich waren eben auch die LNB's "nur" für dieses Frequenzband ausgelegt.

    Es wurde dann erweitert - einmal die Sat Frequenzen um das HIGH Band,
    und auch die digitale Sendetechnik wurde erfunden.
    Damals war es aber noch so, die analogen senden auf dem LOW und die digitalen auf dem HIGH Band.
    Dafür wurden LNB's konstruiert, die beide Frequenzbereiche empfangen können - die Universal LNBs.

    Aber durch das permanente Ab- und Aufschalten kommt es eben verstärkt dazu,
    daß sich jetzt auch digitale Sender im unteren LOW Band tummeln.

    Diese (und nur diese) empfängt man eben mit einem Digitalreceiver an einem zB. 15 Jahre alten LNB.

    Jetzt tauscht man das alte LNB gegen ein universales und schon kann gleichzeitig -
    Oma weiter auf ihrem geliebten Analog-Receiver schauen
    und Du auf dem neuesten HD Schnickschnack Pipapo PVR. ;)

    gruss
     
  6. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Ich hab jetzt mal diverse Transponder durchprobiert. Die Frquenzen 10773 H (TVP) und 10744 H (ARD Digital) empfange ich problemlos. Alle grau hinterlegten Sender der Liste bekomme ich herein.

    Folgende Transponder haben beispielsweise eine extrem schlechte Signalstärke und -qualität: 11954 H, 11973 V, 12051 V, 12188 H, 12226 H. Auf diesen findet der Receiver dann natürlich auch keine Sender. Gerade diese Transponder sind aber die Interessanten. :rolleyes:

    Wenn ich die zuerst genannten Transponder und die darauf ausgestrahlten Sender problemlos empfangen kann, bedeutet das doch dass ich die Anlage digital ist (auch wenn nicht ganz fachmännisch, aber umgangssprachlich besser zu handhaben).

    Was kann ich noch machen bzw. testen? Bringt es etwas sich vielleicht testweise einen anderen digitalen Receiver zu besorgen und es damit auszuprobieren?
    Hättet ihr vielleicht Empfehlungen für mich (nur FTA, kein Schnickschnack, einfache Bedienung und Einrichtung wären das Wichtigste)?
     
  7. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    OK die ersten Frequvenzen 10773,10744 die empfängst auch Analog.Wenn du die anderen die du gennant hast nicht rein bekommst ,ist deine Schüssel nicht gut ausgerichtet, oder alles ist doch noch analog. Wie sieht es konkret mit dem da aus: 12545 H 22000 das ist der Tp.für Sat 1 Pro 7 etc. Eventuell manueller Suchlauf machen.
    Ich tippe auf eine schlecht ausgerichtete Schüssel
    Habe nochmal durchgelesen oben denn hast ja schon probiert (sat1, Pro7). es bleibt die Schüssel nachjustieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2010
  8. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Das wäre mein erster Gedanke gewesen aber die Vermieterin ist der festen Überzeugung dass das nicht notwendig ist da die anderen Mieter ja schließlich auch diverse andere deutsche Sender empfangen können und an der gleichen Schüssel hängen. Am Receiver selbst oder meinem Anschluss kann es nicht liegen?
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    Warum ist das immer so mühselig? ;)

    Du empfängst problemlos alle Low-Band Sender, aber bisher konntest du noch keinen einzigen High-Band Sender empfangen. Warum jetzt bloß an der Schüssel drehen?

    Die Anlage kann offensichtlich das High-Band nicht. Also umbauen. Das die anderen Mieter alle analogen Sender (Pro7, Sat.1 usw. als analoge Variante) im Low-Band empfangen ist hier auch völlig unwichtig.

    Also, Anlage modernisieren oder Analogreceiver kaufen.

    cu
    usul
     
  10. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Kaum deutsche Sender empfangbar...

    @Chris. Oder du gehst zu dem ein oder anderen Nachbarn und frägst wie sie Empfangen, Analog oder Digital. Das seht ihr daraus ob einer 30 Sender empfängt oder 300.;) Das mußt du auch der Vermieterin sagen.
     

Diese Seite empfehlen