1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kauftipps AV-Receiver ~500 €

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von mittelhessen, 10. Januar 2006.

  1. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Anzeige
    Hey!

    Ich würde mir gerne mal eure Kommentare zu Dolby-Digital Receivern (AV-Receivern) in der 500 €-Klasse anhören.

    Wie siehts mit folgenden Geräten aus:

    Onkyo TX-SR603
    Yamaha RX-V656/RX-V757
    Denon AVR-2106
    Harman-Kardon AVR 140/AVR 235

    Persönlich tendiere ich ja zu Yamaha und (nach Durchlesen einiger Berichte) jetzt auch zu Denon. Onkyo soll jedoch auch in dieser Klasse recht gute Receiver herstellen. Zu Harman-Kardon kann ich nichts näheres sagen. Mir kommt es auf einen soliden Aufbau mit ordentlicher Verarbeitung und guter Haptik an. Also die Fernbedienung sollte schon ordentlich gegliedert sein und z. B. der Lautstärkeknopf aus Metall. Letzteres ist sicher kein k.o.-Kriterium, aber ich glaube, dass man das in der Preisklasse erwarten kann. Schön wäre es, wenn man einen A/B-Schalter hätte, mit dem man z. B. ein Stereo-Lautsprecherpaar (z. B. auf dem Balkon) ansteuern könnte. Wenn das noch mit getrennten Quellen möglich ist: umso besser.

    Ein Phono-Eingang ist für mich eher unwichtig (habe keinen Plattenspieler und wenn ich doch noch jemals einen brauchen würde, könnte ich mir einen ext. Vorverstärker holen). Falls dennoch einer vorhanden ist, ist es auch ok, aber es ist KEIN muss! Ich sag mir da, dass weniger oft mehr ist und ich an dieser Stelle Geld sparen bzw. an mehr Qualität oder anderer Ausstattung investieren könnte.

    Ein OSD-Menü zum Einstellen der Parameter über den Fernseher finde ich SEHR praktisch, da es meistens übersichtlicher ist und besser lesbar als die Anzeigen am Receiver.

    Bei den in der Preisklasse teils vorhandenen Einmesssystemen mit mitgeliefertem Mikrofon bin ich mir eher unsicher, ob ich das brauche. Sicher eine praktische Hilfe, aber ob die auch wirklich so toll funktioniert? Hat jemand Erfahrungen damit?

    Gibt es eigentlich Unterschiede in der Lautstärkeregelung (per FB)? Bei unserem alten Yamaha wird der Lautstärkeregler motorisch angetrieben. Eine fein auflösende Einstellung im niedrigen Lautstärkebereich ist damit kaum möglich. Bei einer anderen Anlage (Sony) ist der Poti sogar so schlecht, dass regelrechte Lautstärkesprünge zu vernehmen sind.
    Wird das mittlerweile digital geregelt, oder gibt es immer noch die "echten" Potis?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2006
  2. Sindbad

    Sindbad Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    73
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    also ich hab den Yamaha 1500, der ist mitlerweile auch so bei dem genannten preis und bin damit bestens zufrieden !!

    das gerät hat ein sehr guten klang im stereo bei surround ist Yamaha eh unschlagbar !!
    es ist auch ein reines austattungs wunder übersät mit anschlüssen spielereien und einstellungen ohne ende ...
    man hat sogar 2 weitere hörzonen als wärend man im einen raum 5.1 hört kann man bei einer ganz anderen lautstärke im anderen raum musik hören und mit einer zusätzlichen endstufe sogar auf 2 räume zur gleichen zeit erweitern !!
    das gerät ist seh solide gebaut und besitzt alle neuen sound features a+b schaltung ist auch dabei und ist auch als bi amping nutzbar
    die fernbedienung ist auch top und man kann mit ihr bis zu 14 geräte steuern besitzt viele codes und ist lernfähig ohne ende, ich benutze keine andere mehr - mit display

    phono eingang gibts auch ,man kann die digital anschlüsse jedem eingang zuordnen ebenfalls geht das mit den bild anschlüssen zudem kann man jeden anschluss mit einem anderen namen belegen was auch für die fernbedienung gilt - so merkt man sich einfacher wo welches gerät dran ist

    osd menü ist natürlich mit dabei , sehr übersichtlich und es lassen sich alle einstellungen machen wobei der receiver alles auch im eigenen display anzeigt
    so das man für kleinere einstellungen nicht unbedingt das fernseh anmachen muss

    auch das einmess microfon ist super und passt auch unterschitliche lautsprecher und deren frequenzen aufeinander ein dazu gibt es ein 7 band equalizer für jeden lautsprecher

    die lautstärke regelung ist extrem feinfühlig also kein drehender poti alles digital im display die lautstärke lässt sich so genau anpassen von -15 bis +79 in 0,5 schritten

    das mit dem sony poti kenn ich von meinen eltern die haben ein sony receiver und bei dem ist das genauso , lautstärke anpassen ist bei dem ding per bedienung unmöglich aber wer kauft schon sony anlagen ist doch eher was fürs kinderzimmer....und die haltbarkeit erst...
     
  3. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    Danke für dein Statement!

    Ist die Lautstärkeregelung bei den heutigen Receivern in dieser mittleren Preisklasse denn immer digital geregelt oder gibts auch noch welche bei denen das mechanisch per Motor gemacht wird?
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    Ich bin da ziemlich eingefahren was die Hersteller betrifft. Mein Hauptkriterium heißt ersteinmal "Gewicht". Dann sollte man von oben reingucken können und nicht nur ein paar Elkos sehen, sondern einen richtig ausgewachsenen Ringkerntrafo, dann kann man sich das äußere betrachten.
    Harman hat die Hochstromtechnologie ~30A
    Sherwood hat sein TDAS
    Onkyo hat auch etwas, was große Boxen betreiben kann.

    Das was Du da haben möchtest, um Musik auch in anderen Räumen hören zu können, nennt sich Multiroom.
    Welche das genau haben weiß ich nicht, aber auf jeden Fall die Harmänner ab der 7000er Serie, solide aufgebaut und ohne silber vorn. Die neueren Harmänner haben auch ein Einmeßgerät dabei.
    Die hochwertigeren Sherwoods besitzen diese Technik auch.

    Sony?
    Sind das die, die Filme und Musik machen? :D

    Was mich bei Sony und Yamaha stört sind diese virtuellen Geschichten. Ist ja ne nette epielerei was die da verbasteln aber brauchen und im Endeffekt nutzen tut das keiner, weil es den Höreindruck verfälscht.

    Ja.........um die 500€ fällt mir da spontaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaan ersteinmal nur der H/K 7000 ein oder wenn Du Glück hast ein etwas höher numerierter.




    .........
    Muß der zwingend neu sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2006
  5. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    Neu sollte er schon sein, aber der Kauf steht nicht kurzfristig zur Debatte. Sony habe ich ja auch nicht in meine Auswahl mit einbezogen. Es ging nur um die Verdeutlichung der Problematik mit der Lautstärkeregelung. Das die Effekte klangverfälschend sind, ist logisch, aber es geht bei einem Surround-Receiver (im Gegensatz zum HiFi-Receiver) nicht zwingend um ein absolut neutrales und unverfälschtes Signal. Habe schon sehr oft gelesen, dass Yamaha im Surround-Bereich absolut führend ist, aber dabei (besonders früher) Kompromisse im HiFi-Bereich eingeht. Denon z. B. soll im Surround-Betrieb nicht ganz so räumlich agieren, aber dafür die bessere HiFi-Umsetzung. Stimmt das?

    Wie siehts denn mit Onkyo aus?
     
  6. Sindbad

    Sindbad Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    73
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    also die harmäner sind optisch und qualitäts mäßig schon sehr gut aber ich hab gehört das zumindest bei den modellen der letzten 2 jahre probleme mit der software und deren ubdates geben soll
    ist auch kein unbedingt neues problem ...
    yamaha zb. kann ich bis jetzt nix schlechtes sagen und vom gewicht her ist der receiver mit 15,5 kg nicht leichter als die harmäner !!
    davon ab kostete das gerät 899 € und ist jetzt da es ein neues modell gibt auch um 500- 600 € zu haben je nach dem laden !!

    ausserdem muss man die sound spielereien am yamaha nicht nutzen, wenn ich ehrlich bis höre ich auch meistens nur über die pure direkt schaltung damit das signal nicht verfälscht wird , aber wenn du genau überlegst wirst du mir auch zustimmen müssen das die meisten leute nichtmal gute lautsprecher haben und es demnach auch egal ist ob das signal nun verfälscht oder nicht
    es klingt bei den billigen lautsprechern meistens verfälscht sogar besser weil die nix taugen sonst würden sich so marken wie sony ... nicht so verbreiten
    mit ihren loudness x bass und dem ganzen schund, ich benutze nichtmal meine sub.
    aber trozdem finde ich dem yammi sehr gut und solide - die 500 watt leistungsaufnahme sprechen auch für sich und das nur im normalen betrieb !:LOL:

    die spielereien sind eh nur ein bonus wobei ich finde das Yamaha der konkurenz immer ein schritt vorraus ist

    davon ab wie mir ein verkäufer mal gesteckt hat sind weit über der häfte aller verkauften geräte (anlagen) Yamaha Produkte
    was mir auch logisch erscheint immerhin bauen die auch PA anlagen und viele andere gerät eigentlich alles was so mit musik zu tun hat und das schon ewig und mit großem erfolg !!
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    Richtig, da sich unser Threadersteller aber schon anders geoutet hat, setze ich voraus, das er das nicht tut. ;)
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    Ich denke für ein 5.1 Lautsprechersystem, wird man sich bei einem Receiver in dieser Preisklasse auf etwa 700-1200 € einstellen müssen. Da es mir aber in erster Linie auch auf die Ausstattung des Receivers ankommt, kann ich die Wahl der Lautsprecher erst NACH der Entscheidung für einen Receiver treffen.

    Wie gesagt: das Thema ist nicht akut, aber nachdem ich mich vor Jahren mal mit Dolby Surround befasst habe und nun bei Dolby Digital überhaupt nicht mehr up-to-date bin, wollte ich bei mir wieder mal ein Update durchführen. :)
     
  9. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    Du darfst gerne mal bei mir vorbeikommen.
    Dann darfst Du Dir gern mal ein paar Referenz-DVD und -CD auf einem STR-DA50ES und DVP-S7700 anhören. Schön verteilt mit 5 Quadral-Boxen (2 Aurum 7 als Front, 2 mal Aurum 5 als Rear, 1 mal Aurum Base). CD natürlich im lupenreinen Stereo.
    Lautstärkeregelung funktioniert übrigens seit 5 Jahren absolut problemlos und feinfühlig.
    Ich garantiere Dir, nach so einer Anlage leckst Du Dir die Finger ab und stellst sie ganz bestimmt NICHT ins Kinderzimmer. ;)

    Immer diese Vorurteile...tststs.
     
  10. Sindbad

    Sindbad Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    73
    AW: Kauftipps AV-Receiver ~500 €

    das mit dem poti stimmt aber, wenn es auch nicht auf alle modelle zutrifft !!

    hab mir gerade mal die besagten geräte angeschaut -http://cgi.ebay.de/Sony-STR-DA50ES-Sony-DVP-S7700-das-Hammer-Packet-Top_W0QQitemZ7580327568QQcategoryZ19678QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    bin mal gespannt für wieviel sie weggehen !!:D

    aber mal im ernst, ich finde bei sony muss man tief in die tasche greifen um was gescheites zu bekommen, geräte in der genannten preisklasse sind auf jeden fall müll !!
    davon ab finde ich die haltbarkeit bei sony produkten absolut sch....
    das hört man immer wieder und kann ich aus übernommener erfahrung von kollegen nur bestätigen !!

    deine geräte scheinen schon ok zu sein, aber ich bleib lieber bei meinem yammi ...

    und was lautsprecher angeht hab ich sogar die Vulkan stehen lassen und bleib bei meinen eigenen !! da weiß ich was ich hab, glaub mir das mich so schnell nix von den socken haut und ich bin sehr verwöhnt was das angeht und selbst der Yamaha ist eigentlich noch zu klein dafür aber ich muss ja auch an die nachbarn denken !!:D :D
     

Diese Seite empfehlen