1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufempfehlung (passive) DVB-T Außenantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von glotzipapa, 6. April 2009.

  1. glotzipapa

    glotzipapa Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin auf der suche nach einer DVB-T Außenantenne.

    Aus optischen Gründen kommt keine Yagi oder Selbstbauantenne in Frage. Ich habe direkten Sichtkontakt zum Funkturm und mit Indoor-Antennen recht guten Empfang. Wenn man die Außenantenne passiv betreiben könnte, wäre das ideal.

    Hat jemand einen Tipp für mich?
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Kaufempfehlung (passive) DVB-T Außenantenne

    Bei direktem Sichtkontakt zum Sender ist es eine gute Idee, eine passive Lösung, wie z.B. den c't-Dipol zu probieren. Wenn Du damit stabilen Empfang ohne Aussetzer hast, dann besteht eigentlich keine Notwendigkeit, mehr Antennenaufwand zu betreiben.

    Anders gefragt: Was versprichst Du Dir von einer Außenantenne?
     
  3. glotzipapa

    glotzipapa Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufempfehlung (passive) DVB-T Außenantenne

    Den ct-Dipol habe ich jetzt schon in Betrieb und funktioniert. Aber ich muss die Antenne sichtbar im Raum aufstellen. Außerdem habe ich im Moment ein Gerüst am Haus stehen und könnte die Aussenantenne ohne Probleme anbringen.

    Ausschliesslich optische Gründe.
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Kaufempfehlung (passive) DVB-T Außenantenne

    Es ist mir nicht bekannt, dass es Außenantennen in planarer Bauform (Flachantennen) gibt, die keinen Verstärker beinhalten. Normalerweise unterstellt man bei einer Außenantenne, dass ein längeres Kabel angeschlossen ist, weshalb ein Verstärker durchaus auch Sinn ergibt.

    Du kannst hier nur testen, ob Du eine Antenne findest, deren Verstärker trotz guter Versorgungslage nicht übersteuert. Ich würde es mal mit einer Kathrein BZD 40 probieren.

    Wenn es Dir nur darum geht, dass man eine Antenne im Zimmer nicht sieht, so spricht nichts dagegen, sie einfach hinter dem Fernseher verschwinden zu lassen. Man muss sie nicht exponiert aufstellen (ins Fenster o.ä.), wenn der Empfang wirklich gut ist.

    Weiterhin ist es auch eine Möglichkeit, den c't-Dipol mit einem etwas längeren Anschlusskabel zu versehen und die "Antenne" in einem Kabelkanal z.B. innen am Fenster relativ unauffällig zu montieren. Insbesondere in Gebieten, wo die Sender mit vertikaler Polarisation ausstrahlen, ist damit guter Empfang möglich (bei großer Nähe zum Sender).
     

Diese Seite empfehlen