1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Jusifi, 20. September 2004.

  1. Jusifi

    Jusifi Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,



    wir sind absolute Laien und wollen unser neues Haus möglicht zukunftssicher mit einer SAT-Anlage ausstatten. Rahmenbedingungen sind: 8 Nebenstellen, Astra u. Eutelsat, Antenne ohne Sichtbehinderung am Dach, längere Kabelstrecken im Haus.

    Nun schwört unser Elektriker auf Kathrein und will uns „alles aus einer Hand“ einbauen. Nach etwas Recherche haben wir einige Meinungen mitbekommen, dass bei Kathrein das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so besonders ist.

    Daher folgende Fragen:

    Das Kathrein LNB (UAS 484) hat ein Rauschmaß bei 25 C von 1,0. Bei anderen LNBs wie z.B. von Invacom wird ein Rauschmaß von 0, 3 angegeben, bei niedrigerem Preis. Macht sich dieser Unterschied im Rauschmaß im wirklichen Leben bemerkbar? Gib es noch andere Qualitätsmerkmale bei LNBs? Mit welchen LNBs existieren gute Erfahrungen? Unser Elektriker will bei einem nicht Kathrein LNB dieses nicht einstellen, da dies dann sehr viel schwerer wäre. (Kathrein CAS 90 Schüssel sieht er dabei als gesetzt an) Ist da etwas dran?

    Auch bei der Matrix stellt sich die Frage ob Kathrein die richtige Wahl ist. In der Diskussion steht die EXR 908. Welche Marken sind hier gut. Auf welche Qualitätsmerkmale kommt es an? (auf die Anschlussdämpfung?) Wir haben gesehen, dass SPAUN ein bekannter Hersteller ist. Hier würde z.B. SMS 9801 in Frage kommen. Gibt es hierzu Entscheidungshilfen oder Erfahrungen?



    Schon mal vielen Dank für Eure Antworten,

    Viele Grüße,

    Jutta

     
  2. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    Hi,

    Kathrein ist von der Qualität her sicherlich so ziemlich das Beste, was es gibt, jedoch, wie du schon festgestellt hast, auch das Teuerste. Jeder Händler hat eben seine Präferenzen. Vielleicht findest du auch einen anderen Fachbetrieb, der dir eine günstigere, jedoch nicht unbedingt schlechtere Anlage installiert.
    Eine echte Alternative wäre m.E. eine 85er Fuba Schüssel, dazu noch ein Quattro LNB von z.B Alps, MTI oder Sharp und den bereits von dir erwähnten Multischalter von Spaun. Das wäre dann bestimmt eine gute Anlage und sicherlich um einiges günstiger als Kathrein.
    Dass es schwieriger ist, Fremd-LNBs an der Kathrein zu montieren, kann ich mir schon vorstellen, allerdings sollte dies dennoch über die Verwendung von speziellen Adaptern möglich sein. Bei Multifeed kann dies u.U. aber schon wieder etwas problematischer sein, kenn mich hier aber bei Kathrein nicht so gut aus. Vielleicht könntet ihr aber auch evtl. auf den Hotbirdempfang verzichten, dann wird es nicht nur einfacher, sondern man spart vor allem hinsichtlich der LNB-Preise bei Kathrein auch Kosten, denn für den deutschen Markt hat dieser Satellit m.E. nicht besonders viel zu bieten, es sei denn, man interessiert sich für ausländische Programme. Na ja, wenn man viele Sprachen spricht, warum auch nicht.....

    Über das Rauschmaß von LNBs wurde hier schon viel geschieben. Kurz gesagt, ist diese Herstellerangabe wenig aussagekräftig. Am besten man entscheidet sich für ein bekanntes Markenprodukt, s.o., dann kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Natürlich gehören auch die Kathrein-LNBs zu den hochwertigen Produkten.

    Vielleicht könnt ihr euren Händler ja noch umstimmen, etwas anderes als Kathrein zu installieren. Aber falsch machen kann man mit Kathrein sicherlich nichts, ist halt nur eine Kostenfrage.

    gruss
    smart
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2004
  3. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    Warum Eutelsat? Ich habe bisher noch kein Argument gehört, welches für Eutelsat spricht, ausser das die Schweizer darüber die verschlüsselten Schweizer Programme empfangen können. Für die macht das Sinn, zusätzlich noch die unverschlüsselten deutschen Programme vom Astra zu empfangen.

    Das teuere an eurer Anlage dürfte das Setzen des Mastes und der Multischalter 9/8 (9 Eingänge - 8 Teilnehmer) sein.

    Wenn ihr euch aber für die Anpeilung eines einzigen Satelliten entscheidet, wird die Anlage _wesentlich_ preiswerter. Dann könnt ihr euch auch ohne groß nachzudenken Kathrein leisten, weil die Kosten für die Arbeitszeit alles andere überdecken wird.

    Gruesse, Kai
     
  4. Jusifi

    Jusifi Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    4
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    Hallo,

    zuerst mal an smart und Kai danke für Eure Antwort.

    Mit dem Eutelsat sind wir eigentlich dem Beispiel unseres Nachbarn gefolgt. Leider kann man auf Basis der Programmkürzel in den Listen immer nur erraten, was für ein Sender dahinter stecken könnte. Wir haben auch noch den Hotbird diskutiert. Aktuell geht die Entscheidung eher in die Richtung nur auf ASTRA zu gehen, mit einem LNB.
    Gibt es denn noch einen Satelliten mit Programmen in Deutsch, Englisch oder Französisch die nicht über ASTRA zu empfangen sind und den man mit einem zweiten LNB auch einfangen kann?

    Hat denn jemand Erfahrungen mit dem SPAUN SMS 9801 oder einem Invacom LNB?
    Gehört Invacom auch zu den bekannteren und auch besseren Marken?

    Unser Elektriker sperrt sich übrigends nicht mehr so ;-))

    Grüße,
    Jutta
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    Also nun versteh ich gar nichts mehr!

    Eutelsat ist ein Satellitenbetreiber, genau wie SES oder Telenor.

    Hotbird auf 13.0°E wird von Eutelsat betrieben, es gibt aber z.B. noch Eutelsat W3A auf 7.0°E oder Eutelsat F2 auf 16.0°E.

    Brauchen davon tut man keinen, wenn man nicht an Musiksendern, ausländsichen Programmen oder Feeds interessiert ist. D.h. eine Installation für Astra würde eigentlich reichen, wenn man alle dt. und ein paar ausländische Programme haben will.

    Invacom ist meiner Ansicht nach das beste LNB, auch wenn mir Tassenboden jetzt gleich wieder sein Samsung LNB um die Ohren haut ;-)

    Hab selbst 2 Invacom LNB's, eins zum DX'en und eins für den normalen Astra-Empfang, machen beide ein super analog-Bild und sind auch von der Empfangsleistung wohl die besten, denen nehm ich durch ihr Edelstahlgehäuse als einziges LNB die 0,3db ab, während das bei allen anderen 0,3db einfach nur nen Werbegag ist. Aber wichtig ist die db Zahl für den Normalbetrieb eh nicht.
     
  6. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    OK, OK - wir haben da ein bischen geluschert: Eutelsat geschrieben und Hotbird 13.0°E gemeint. Zudem noch Astra geschrieben und damit Astra 19,2 gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2004
  7. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    fast alle deutschen Programme befinden sich auf Astra 19,2° Ost.
    Auf Hotbird gibt es vielleicht noch 2-3 deutsche Programme, die man sicher nicht unbedingt haben muss.
    Französische Programme gibt es m. W. ebenfalls hauptsächlich auf Astra 19,2 ° Ost (ca. 10).
    Englische Programme gibt es auch auf Astra 19,2° Ost (ca. 5), aber auch auf Astra 2A, 2B und 2D auf 28°Ost. Hier tummeln sich jede Menge englischsprachige Programme (siehe www.lyngsat.com). Zu empfangen sind die 2A und 2B Satelliten ohne grosse Probleme - eine 65er Schüssel sollte hierzulande ausreichen. Der 2D ist da schon etwas problematischer zu empfangen. Hier benötigt man in Deutschland Satellitenschüsseln zwischen 60 und 150 cm, je nachdem, wo man wohnt. Während an der westlichen Grenze Deutschlands bereits eine 60er ausreichen dürfte, benötigt man ganz im Osten Schüsseln mit weit über 100 cm Durchmesser. Ob sich das lohnt, muss man selbst entscheiden.

    zu den LNBs: Ob nun Invacom, Sharp, Samsung, MTI, Alps, etc.
    Hier hat jeder seine eigenen Präferenzen. Ob man durch das eine oder andere LNB einen Empfangsvorteil hat, muss man selbst ausprobieren. Das hängt letztlich von mehreren Faktoren ab. Hauptsache das Ding funktioniert zuverlässig. Bei Astra 19,2° Ost dürfte sich das eh kaum bemerkbar machen.

    gruss
    smart
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    Der Multischalter sollte aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen.

    digiface
     
  9. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    Hier isser schon :D
    Samsung sind halt billig und funktionieren gut, eine Alternative für die Leute die wenig Kohle haben und keinen Stress haben wollen. Das Samsung spielt also in einer anderen Liga als das Invacom.
    Rauschmass ist eigentlich egal, auch das gute Invacom schafft keine 0,3 dB, das Quad schon garnicht. Das Edelstahlgehäuse, was soll das bringen im Vergleich zu Druckgussgehäuse anderer LNBs?
    Invacom bedarf einen stabilen Feedarm.
    Ich bin sowieso der Meinung das heutzutage das meiste bei den Receivern verschenkt wird. Was man dort verschenken kann, ist ein mehrfaches, als wie man beim den LNBs je rausholen könnte.
    Beispiel: die d-box 1 mit NDT ...A- Tuner holt mit einen guten Standart LNB vielmehr raus, als der Zapmaster mit Invacom, von mir aus mit 0,2 dB. :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2004
  10. Jusifi

    Jusifi Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    4
    AW: Kaufberatung Schüssel, LNB, Matrix

    danke, schön langsam seh' ich klarer :))))
    Wir wollen nun nicht nur digital Fernsehen, sondern auch noch Radio hören. Wie sieht's da aus mit den Satelliten? Insbesondere mit Münchner Lokalsendern.
    Erhält man denn alle Programme in digital oder gibt es auch einige nur in analog?
    Grüße,
    Jutta
     

Diese Seite empfehlen