1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von BillyWK, 5. Mai 2014.

  1. BillyWK

    BillyWK Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    durch einen Umzug inkl. umfassender Renovierung und Modernisierung "muss" ich mir in Kürze eine komplette SAT-Anlage zulegen. Dabei werden zunächst nur 4 Teilnehmer (davon zwei Anschlüsse für meinen Sky Receiver zwecks parallelem aufnehmen und schauen) an der Anlage hängen, das kann aber irgendwann mal mehr werden.

    Ich habe mich schon entsprechend schlau gemacht und mir folgendes zurecht gelegt:

    Schüssel 80 cm (Keine Hindernisse wie bspw. Bäume im Weg)
    Quattro-LNB (passend zur Schüssel)
    Multischalter (4 Teilnehmer, ggf. erweiterbar auf 6-8)

    Ich weiß, dass ich mit 4 Anschlüssen auch theoretisch mit einem Quad-LNB ohne Multischalter auskomme. Auf Raten eines Fach-Kollegen und vor dem Hintergrund der Erweiterbarkeit möchte ich aber auf die Variante mit Quattro-LNB und Multischalter gehen.

    Nun wüsste ich gerne, ob ich ggf. etwas übersehen oder nicht bedacht habe!?

    Zusätzlich wäre es hilfreich, wenn mir ggf. jemand für diese Konstellation aus seiner Erfahrung eine Kaufberatung für die 3 genannten Komponenten geben könnte.
    Kabel und Anschlüsse sind vorhanden, ein dritter Digitalreceiver fehlt noch, ggf. kennt da auch jemand ein Produkt mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

    Vielen Dank im Voraus.

    Greetz

    Billy
     
  2. fröhn 1

    fröhn 1 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Hallo Billy WK

    ich kann Dir empfehlen:

    Fuba DAA 780 ,besser Fuba DAA850
    Smart Multischalter 9/6 Energiesparer
    Inverto Black Ultra Quattro-LNB
    Kathrein Koaxkabel 111

    Schau Dir die Komponenten mal im Web an.Ich verbaue ausschlieslich diese,und hatte noch nie Probleme.

    grüssle
    fröhn1
     
  3. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Im Normalfall (Astra1, Hotbird) sind die Ultras total fehl am Platz. Durch ihren höheren Ausgangspegel sorgen sie regelmäßig für Übersteuerungen, in letzter Zeit besonders nach dem Wechsel einiger Transponder auf den Satelliten Astra 1N.
    Wer sich in der Materie auskennt, empfiehlt von inverto die Black Premium-Serie.

    Außerdem, was soll der 9/6-Multischalter wenn der TE nur Astra1 braucht?
    Dann reicht auch ein 5/6-Multischalter
     
  4. BillyWK

    BillyWK Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Danke schonmal für eure Antworten.

    Die Komponenten die ihr mir genannt habt sind ja im Vergleich schon recht teuer.
    Spricht was dagegen, bspw. bei Conrad eines der Komplettpakete bestehend aus Schüssel, Quattro LNB und Multiswitch zu kaufen, in diesem Fall dieses Bundle von Schwaiger:

    http://www.conrad.de/ce/de/product/...witch-Hell-Grau-mit-Multischalter-56?ref=list

    WENN ich mich dafür entscheiden sollte, benötige ich dann zum befestigen des LNB noch zusätzliche Zubehör? Oder ist da (außer dem Mast) alles dabei?

    Der Mast ist auch noch ein Problem. Die Schüssel muss unter den Giebel, allerdings mit Ausrichtung über das Dach hinweg. Das heißt, dass ich wahrscheinlich einen Halter sowohl mit großen Wandabstand als auch mit entsprechender "Höhe" benötige.
    Kennt jemand dafür eine gute Quelle?

    Vielen Dank.

    Greetz

    Billy
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
  5. Mitsch007

    Mitsch007 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TriaxTDA-64 Multifeed; 23.5° im Fokus; 19.2° [LQP04H Quad], 23.5° [IDLB-QUDL23] & 28.2°Ost [IDLB-TWNL40]; 2 x VU+ Duo²
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Wenn die Schüssel aufs Dach soll: Erdung, Potentialausgleich, und nochmal Erdung...
    Im Gegensatz zur Erdung, um die du nicht herum kommst, sind die 250€ für Schüssel, LNB und Multischalter doch noch annehmbar! ;)

    Mein Tipp:
    Jultec 5/8 Multischalter -ohne Netzteil, circa 120€
    Gibertini OP 85 SE, ca 80€
    LNB Inverto Black eco Quattro - ca 25€
    und Kabel würde ich bei Antennenland im Set kaufen mit Self-Install Stecker.
    Hier kommt es natürlich darauf an, wieviel du benötigst. Zum Beispiel:
    Self Install 4.9 Paket: Abisoliergerät + 20 Self Install 4.9 Stecker 17,50€
    100m Sytronic 75100 AKZ 3-S 50€

    Genau so werde ich mir dieses auch demnächst zulegen. Jedoch mit Potentialausgleich und Blitzschutz - und der ist auch nochmal richtig teuer.
     
  6. BillyWK

    BillyWK Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Jetzt nochmal zum Verständnis...
    Die Schüssel soll an die Wand unterhalb des Giebels befestigt werden und dann eben mit dem Mast über den Giebel ragen.

    Nun die Frage: Gibt es gesetzliche Vorschriften die mir vorschreiben, eine Satellitenschüssel zu erden? Wenn ja, trifft dies auf meine geplante Installation zu? Und was ist der Unterschied zwischen Erdung und Potentialausgleich?

    Dein Beitrag erweckt irgendwie den Eindruck, dass mir das Erden erspart bleibt, wenn ich die von dir genannten Komponenten kaufe... Wenn ich ohnehin erden müssten, könnte ich ja auch die günstigen Komponenten kaufen :confused::eek:

    Fragen über Fragen, bin offensichtlich ein Laie...
     
  7. Mitsch007

    Mitsch007 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TriaxTDA-64 Multifeed; 23.5° im Fokus; 19.2° [LQP04H Quad], 23.5° [IDLB-QUDL23] & 28.2°Ost [IDLB-TWNL40]; 2 x VU+ Duo²
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Erden bleibt dir nicht erspart, auch nicht, wenn du meine Komponenten kaufst.
    Ja es gibt gesetzliche Erdungsvorschriften. Und wenn du keine 2 Meter unter der Dachkante mit der Schüssel bist, muss man erden. Potentialausgleich wird immer benötigt, sobald mehrere Wohneinheiten versorgt werden sollen - ist bei mir der Fall.

    Weitere Faktoren: Abstand zu Regenfallrohren die aus Metall sind, andere metallische Dinge, z.B. Fassaden, Rankgitter oder Ähnliches spielen auch mit rein. Sehr kompliziert, da ich wie gesagt, auch gerade dabei bin, eine Sat-Schüssel zu installieren.

    Jedoch möchte ich diese 2 Meter unterhalb der Dachkante (der Regenrinne) installieren, im sog. "Schutzbereich".

    Edit: Abstand zur Wand muss auch kleiner 1,5m sein und so weiter, darüber gibt es 20 Seitige Abhandlungen... ;)
    Edit,Edit: Potentialausgleich wird mit den Kabeln betrieben, um auftretende Induktionsspannungen (durch einen Blitz) abzuleiten, Erdung soll einen Blitz selbst abführen.
    Potentialausgleich: 4mm² Kabel, Erdnung mindestens 16mm² vollkuper Kabel - keine Litzen.

    Nochmal Edit: Mein Gedanke war: Wenn du erden musst, kommt es auf 100€ mehr oder weniger sowieso nicht an, weil die Erdung sicher genug kosten wird. Wenn ein Elektriker dafür später 500€ haben will, ist es doch egal ob die Schüssel nochmal 150, oder 250€ kostet. Ich würde einfach nicht sparen, denn durch gute Komponenten, hast du lange Zeit Ruhe.

    Und zu den Kosten: Aktuell habe ich Kabel, das sind 220€ im Jahr, ich zahle in 4 Jahren 880€... Davon kann man gute Komponenten kaufen, die 20 Jahre halten und man würde in den 16 Jahren ohne Wechsel 3520€ sparen.


    Interessant hierzu auch: http://www.kleiske.de/vde 0855/vde0855_270506.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
  8. BillyWK

    BillyWK Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Aaaalso, von der Erdungs"pflicht" gemäß VDE befreit mich also nur ein Anbringen der Schüssel min. 2m unterhalb der Dachkante und max. 1,5 von der Hauswand.
    Offen ist für mich die Pflicht des Potentialausgleiches. Gibt es da auch Abstufungen? Diverse Infos im Netz sagen mir, dass ich ALLE Kabel, somit auch die Kabel HINTER dem Multischalter, mit in den PA einbeziehen muss. Praktisch kann ich mir das garnicht vorstellen, muss ich die Leitung entsprechend am Haus entlang bis in den Keller verlegen? Vorausgesetzt in unserem, doch etwas älterem, Haus existiert überhaupt eine Potential- bzw. Erdungsschiene, geschweige denn eine Blitzschutzanlage....
     
  9. Mitsch007

    Mitsch007 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TriaxTDA-64 Multifeed; 23.5° im Fokus; 19.2° [LQP04H Quad], 23.5° [IDLB-QUDL23] & 28.2°Ost [IDLB-TWNL40]; 2 x VU+ Duo²
    AW: Akufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Ich denke, dass eine Erdungsschiene besteht, ob diese jedoch funktional ist - genau hiermit beschäftige ich mich bei uns gerade. Ich gehe hierbei lieber auf Nummer sicher und bringe zwei neue Tiefenerder an, da ich Bedenken habe, die alten könnten weggerostet sein.

    Die Schüssel muss mindestens 2 Meter unterhalb der Dachkante und mindestens 2 Meter entfernt von Hausecken angebracht werden, korrekt, jedoch muss auch die Schüssel, plus Verkabelung einen gewissen "Trennungsabstand" zu metallischen Teilen einhalten. Der Potentialausgleich wurde liberalisiert, hierzu möchte ich zitieren:
    Liberalisierung des Potenzialausgleichs

    Der früher ausnahmslos vorgeschriebene Potenzialausgleich ist seit 2011-06 liberalisiert und nur noch dringend empfohlen, sofern folgende Bedingungen eingehalten sind:

    -Antennenmontage und Kabelverlegung im nicht erdungspflichtigen Bereich der Fassade
    -Normkonforme Trennungsabstände der Antenne und Kabel zu einschlaggefährdeten Dachrinnen, Regenfallrohren, Balkongeländern etc..
    -Versorgung nur einer Wohneinheit
    -Summe der Ableitströme aller Endgeräte max. 3,5 mA(eff) (bis zu 7 Endgeräten meist unkritisch)


    Bei mir handelt es sich um mehrere Wohneinheiten, somit muss ich einen Potentialausgleich ausführen, sicherer ist es sowieso - sonst würde er nicht dringend empfohlen werden.

    Und ja, Mastnah (kann entfallen, bei Montage im Schutzbereich), jedoch vor und nach dem Multischalter auf jeden Fall, mit Erdungsschienen für Koaxial-Kabel.


    Hintergrund und Problem ist eigentlich: Fast alle Antennen sich nicht geerdet, sollte jedoch jemals ein Blitz einschlagen, wird dir keine Versicherung auch nur einen Cent bezahlen, bei nicht ausgeführter Erdung/Potentialausgleich und da können schon schnell mehrere hundertausend Euro zusammenkommen.


    Das verstehe ich überhaupt nicht, du möchtest doch einen Multischalter kaufen, also müssen doch alle Kabel zum Multischalter?! Dort kann doch dann der Potentialausgleich erfolgen? Die 4mm² müssen im Übrigen auch starr sein, kein Kabel mit Litzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
  10. fröhn 1

    fröhn 1 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kaufberatung SAT-Anlage für (vorerst) 4 Teilnehmer

    Hallo BillyWK!

    natürlich hat Qualität seinen Preis,aber du willst doch über viele Jahre deine Programme ohne Probleme empfangen.Ein paar € mehr,und du hast lange Freude an deiner Anlage.Natürlich kannst Du die von dir genannte Anlage bedenkenlos montieren.Geiz ist geil hab ich mir in solchen Dingen schon lange abgeschminkt.Im Bekanntenkreis,wo ich die von mir genannten Komponenten verbaut habe,habe ich nie Beanstandungen gehabt.

    ich wünsch Dir allzeit guten Empfang

    grüssle
    fröhn 1
     

Diese Seite empfehlen