1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung PC (neu)

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Yappa, 4. November 2006.

  1. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12.981
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    Anzeige
    Mein System bereitet mir mehr und mehr Probleme (1.33 GHz wg. Abstürzen runtergeregelt auf 1.0 GHz, 768 MB RAM, GF 4200), egal ob alte oder Neuinstallation von Win XP, es wird also Zeit für einen neuen Tower.

    Dabei möchte ich aber meine 3 IDE Festplatten sowie DVD Brenner und ROM Laufwerk behalten, macht also 5 P-ATA Geräte. Lässt sich das Ganze (wohl mit S-ATA-->P-ATA Adaptern) vernünftig realisieren?

    In Verbindung mit meiner Dbox2 nehme ich recht viel aus dem TV auf, encode das Ganze auch öfter in Xvid (für H264 ist die Mühle zu alt/lahm).

    Mein aktuelles System ist verdammt laut, steht aber auch zum Glück in einem anderen Raum. Es wäre aber nicht schlecht, mal etwas Leises zu haben, falls das mit meinen alten IDE Platte überhaupt ordentlich umsetzbar ist.

    Den neuen Kram kaufen möchte ich eigentlich am liebsten bei http://www.hw-elektronik.de und http://www.siggelkow.de/ kaufen, da halt hier direkt in Hamburg und ich hingehen kann, falls es Probleme gibt.

    Gedacht habe ich an einen Intel Core 2 Duo E6300 (also das Einstiegsmodell) mit 1 GB DDR2 RAM.
    Soll ich beim RAM zu PC 400, 533, 667 oder 800 greifen?

    Ist das Gigabyte GA-965P-DS4 Mainboard wirklich so gut (gibt's bei HW Elektronik für 154,50)?
    http://de.bluewin.ch/entertainment/index.php/multimedia/computer_internet/16486/Mainboards/

    Oder was ist von dem etwas teureren Asus P5B Deluxe zu halten (bei HW Elektronik für 169,90)?
    http://www.alternate.de/html/builder/proddetail.html?class=mainboard&artno=GPEA54&source=builder%2FlistingFrame&source2=needed

    Was die neue Grafikkarte angeht, dachte ich an eine GF 7600 GT, um nach Jahren der Abstinenz, auch wieder etwas am PC zu zocken. Passivkühlung wäre nett. Fragt sich nur, ob die Investition in Passiv überhaupt etwas bringt (wg. der alten Festplatten)?

    MSI Passiv Karte (bei Siggelkow für 184,90):
    http://www.alternate.de/html/builder/proddetail.html?class=graphicscardPCIe&artno=JAXNNB&source=builder%2FlistingFrame&source2=needed

    MSI Aktiv Variante (bei HW Elektronik für 166, 90):
    http://www.alternate.de/html/builder/proddetail.html?class=graphicscardPCIe&artno=JAXNNC&source=builder%2FlistingFrame&source2=needed

    Irgendwelche Kommentare, andere Tipps für Teile in ähnlichen Preisklassen?

    Dazu kämen natürlich Netzteil, usw. Vielleicht kaufe ich auch noch eine S-ATA Festplatte.
    Worauf muß ich sonst noch besonders achten (Kühlung, Anschlüsse, usw)?

    Thx
     
  2. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Hallo

    Da ich mit ASUS meist gute Erfahrungen gemacht habe, würde ich das ASUS empfehlen - ist auch komplett passiv gekühlt. ASUS hat meist mehr Einstellmöglichkeiten im BIOS und läßt sich ggf. gut übertakten.

    Beim Speicher kannst du eigentlich alles nehmen, je nach Geldbeutel - nur keinen Noname-Mist. Jede Stufe schneller bringt halt ein paar Prozent mehr Speed. Wobei ich PC2-667 empfehlen würde evtl. PC2-800 wenn der Preissprung gering ist. Leider gibt es bei den Boards mit 965-er Chipsatz Inkompatiblitäten mit verschiedenen Speichern. Wenn du die Hardware vor Ort kaufst, laß dir versichern, daß die Speicher in dem Board laufen !

    Festplatten und SATA-Adapter:

    Mit solchen Adaptern scheinen wenig Erfahrungen zu existieren - du kannst dir da sicher auch ein Rudel Probleme aufhalsen. Vielleicht doch 1..2 SATA-Platten kaufen z.B. 250 GByte f. ca. 70 Eur/Stück. Die sind auch deutlich schneller als Jahre alte Platten und leiser meist auch. Ich weiß allerdings nicht was du jetzt für Platten hast.

    Netzteil:

    Ein leises, aktuelles Netzteil mit 380 oder 430 W mit 2 +12V-Anschlüssen und SATA-Stromanschlüssen von Seasonic, BeQuit oder so - halt nicht das allerbilligste nehmen !


    Wenn du dir noch einen guten, leisen CPU-Kühler gönnst und ein ordentliches Gehäuse mit 12-cm-Lüftern ist das System auch sehr leise.
     
  3. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12.981
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Hi,

    Momentan tendiere ich wirklich zu dem von mir genannten Gigabyte DS4 Board. Ist anscheinend ebenfalls passiv gekühlt.

    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?threadid=252391

    Bekannt ist zwar der so genannte "An/Aus-Bug", der bei vereinzelten Boards auftritt (Rechner schaltet sich bei ersten Hochfahren bei Standardwerten andauernd an und aus), allerdings kann ich ja, wie Du selbst sagtest, das Board einfach direkt beim Händler testen lassen. Eine Speicher-Kompatibilitätsliste habe ich für das Board auch gefunden. Und falls ich den Bug doch noch habe/bekomme, dann kann ich das Board kostenlos reparieren lassen. Der Gigabyte Service ist gleich hier in Hamburg und es gibt ein vernünftiges offizielles dt. Support Board.
    Von ähnlichen Problemen habe ich jetzt auch bei Asus Boards gelesen. Und die haben anscheinend nicht so einen guten Service wie Gigabyte. Evt. probiere ich aber vor Ort auch das Asus Board aus, mal schauen.

    Was den Speicher angeht, dachte ich an PC2-667 von MDT.

    Hmm, wäre echt ärgerlich, wenn ich die IDE Platte nicht mehr nutzen könnte, insb. die neue 300er. :(

    Wie gesagt sind's 3 Platten.

    1) Ältere Hitachi 80 GB Platte (3 Jahre alt)
    2) Etwas neuere 120 GB Platte
    3) Neue Samsung 300 GB Platte (halbes Jahr alt)

    Dazu muß ich sagen, dass ich wg. eines Festplattenfehlers vor 4 Tagen, Win XP nicht mehr starten konnte. Die betreffende C Partition befindet sich auf der neuen 300 GB Platte. "Lustigerweise" habe ich eben diese Platte im April wg. des Crashes einer andere Platte gekauft (War, glaube ich, die 120 GB Platte und die Daten konnte ich, bis auf die Emails, alle retten). Dies ist also einer der Gründe (andere sind z.B. Freezes auch bei neuen Windowsinstallationen), wieso ich ein neues System möchte. Wer weiß, wann die nächste Platte (wg. des alten Mainboards/CPU/RAMs) Ärger macht. Kann natürlich auch nur Pech sein, aber gut.

    Einerseits würde ich gerne die 300 GB Platte, weil sie so neu ist und wg. der Größe, weiterhin benutzen. Andererseits weiß ich natürlich nicht, inwiefern ich der Platte noch "trauen" kann. Deswegen meine Überlegung, eine S-ATA Festplatte (mind. 200 GB) zu kaufen, welche dann auf jeden Fall für Win XP zuständig wäre.

    Weg könnte sicherlich die alte 80 GB Platte. Aber alle? Allerdings wäre auch interessant zu wissen, welche Probleme es denn mit Adaptern geben kann. Eine Alternative wäre natürlich ein Board zu kaufen, das auch über genügend bzw. mehr P-ATA Ports verfügt als üblich.

    z.B. das Asus P5W DH Deluxe hat 2 IDE Anschlüsse (Standard ist einer), also Platz für 4 Geräte (anstatt 2).
    http://www.alternate.de/html/builder/proddetail.html?class=mainboard&artno=GPEA45&source=builder%2FlistingFrame&source2=needed

    Ist natürlich entsprechend teurer (234,90 bei Siggelkow), so dass Adapter die deutlich günstigere Alternative wären.

    Ok.

    Wären ja dann jede Menge Lüfter im System.
    CPU Lüfter, 1-2 Gehäuselüfter, Netzteil. Falls ich keine Passiv GraKa kaufe, käme ein weiterer Lüfter hinzu, puuh.

    Danke für Deine Antworten. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2006
  4. goody

    goody Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    401
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Kauf dir einen PCI-basierten IDE-Controller (kostet ungefärum 30€).
    Der hat meist 2 IDE-Steckplätze.Damit kannst Du 4 IDE-Festplatten betreiben.
    Da kannst Du Deine Platten wunderbar als Datenträger weiternutzen.
    Als Systemplatte aber unbedingt eine direkt am Motherboard (in diesem Falle ja wohl SATA).
     
  5. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12.981
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Hört sich gut an. Und es gibt keinen Geschwindigkeitsverlust oder andere Nachteile? Was könnte denn passieren, falls ich dann auf einer der Platten doch Win XP installieren würde. Jede Menge Abstürze?
     
  6. goody

    goody Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    401
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Wie gesagt, eine Systempartition auf so einer Platte einzurichten, kann ich wirklich nicht emfehlen.
    Bei mir braucht der PC beim Starten immer einige Sekunden, um die Platten zu erkennen (wird beim Bios-POST beim hochfahren angezeigt).
    Wenn der PC hochgefahren ist, verhalten sich die Platten aber wie jede andere auch, und der Datenaustausch erfolgt genau so schnell wie zwischen verschiedenen Partitionen auf einer Platte.
    Habe selber 6 Platten verbaut, meine Systemplatte ist aber am 1. IDE-Port des Motherboards angeschlossen.
    Da die neuen Motherboards aber nur noch einen IDE-Port haben (und der folglich für die optischen Laufwerke benötigt wird), aber bis zu 6 SATA-Ports, rate ich Dir, eine SATA-Platte für das System zu kaufen, und die 3 IDE-Platten am PCI-basierten IDE-Controller, vorausgesetzt, Du kannst in Deinem Gehäuse 4 Platten verbauen.
    Du wirst also um den Kauf einer SATA-Platte nicht herumkommen (rein praktisch sind die zur Zeit wirklich noch nicht schneller als IDE), Du kannst Deine anderen Platten aber weiter benutzen (die Platte wo bisher das Betriebssystem war, natürlich erst die Daten auf einer anderen Platte abspeichern un dann formatieren).
    Ein zweites Betriebssystem solltest Du natürlich auch auf der neuen SATA-Platte installieren, allerdings auf einer eigenen Partition.
    Für zwei Betriebssysteme reichen 40 GB locker aus und für die Daten hast Du ja Deine alten Platten mit insgesamt 500 GB.
    Würde den IDE-Controller mit den alten Platten erst nach dem Installieren des Betriebssystems auf der neuen Platte anschließen, damit zum Beispiel Deine bisherige C-Platte automatisch einen anderen Laufwerksbuchstaben zugewiesen kriegt (kann man aber auch manuell machen).
    Deine jetzigen Platten haben meiner Meinung nach gute Aussichten, noch jahrelang problemlos zu laufen, also warum die Dinger nicht auch weiter nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2006
  7. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12.981
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Damit könnte ich wohl leben.

    Aha, gut.

    Wie gesagt gibt's dieses Board hier mit 2 IDE Ports, ist aber um einiges teurer.
    http://www.alternate.de/html/builder/proddetail.html?class=mainboard&artno=GPEA45&source=builder%2FlistingFrame&source2=needed
    Wenn das Ganze auch vernünftig mit dem PCI-basierten IDE-Controller läuft, dann kaufe ich mir lieber die PCI Karte.

    Aber könnte ich theoretisch nicht DVD Brenner und DVD Rom Laufwerk auch am PCI-basierten IDE-Controller betreiben, so dass ich zumindest 2 IDE Festplatten am IDE Port des Mainboards anschließen kann?

    Ok, dann kaufe ich mir also eine 200 oder 250 GB S-ATA Festplatte.

    2 Win Installationen auf der neue S-ATA Platte? Du meinst, falls mir eins der beiden Betriebssystem abraucht, also als Vorsichtsmaßnahme?

    Jup, die manuelle Laufwerkszuweisung habe ich unter Win XP schon häufig gemacht.

    Danke für Deine Hilfe.
     
  8. goody

    goody Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    401
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Also, wenn Du Dir dieses (Link) Motherboard kaufst, dann brauchst Du nur einen IDE-Controller (zB. den hier:http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=FPAH06)
    Benutze mit IDE-Port 1 deine bisherige systemplatte und eine weitere Platte.
    Am IDE-Port 2 deine beiden optischen Laufwerke, und an der zusätzlichen IDE-Karte die dritte Platte(du kannst da also noch zusätzlich 3 IDE-Platten andocken).
    Der Kauf einer SATA-Platte würde damit entfallen und Du brauchst unter Umständen nicht mal dein Betriebssystem neu aufspielen (ist bei neuem Board und CPU auf jeden Fall aber ratsam.
    Ein gutes Board kostet nunmal um die 100€.Von den 200€ für dieses Board ziehe mal den "Nicht"-Kauf der SATA-Platte ab, dann kommst Du so auch nicht teurer bei weg.
    PS.:
    zu 2. Betriebssytem: ich meinte nur, falls Du neben Windows zum Beispiel evtl. noch Linux installieren möchtest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2006
  9. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    12.981
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Oder das hier, richtig? http://www.hw-elektronik.de/index.html?c~5

    U-133-4-RAID
    U-DMA-133 Contr./PCI/PnP/4xHDD/Raid 0/1/0+1/Ret.


    Was meinst Du mit "nur einen"? Zwei brauche ich doch sowieso nicht, ganz gleich, welches Board ich kaufe, da sich zumindest ein IDE Port auf den Mainboards befindet.

    Oder ich lass die alte 80 GB Platte weg und verzichte auf den Controller, vorausgesetzt ich kaufe das Board mit zwei 2 IDE Ports. Die S-ATA Platte möchte ich, glaube ich, auf jeden Fall kaufen.

    Ach so.
     
  10. goody

    goody Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    401
    AW: Kaufberatung PC (neu)

    Mit "nur einen" meinte ich den zusätzlichen IDE-Controller (in deinem Fall reicht einer mit einem Port, in der Regel haben die Dinger aber alle 2 Ports) und Du benötigst zusätzlich "keine" SATA-Platte.

    Ist natürlich auch 'ne Möglichkeit. Mach's halt wie es Dir gefällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2006

Diese Seite empfehlen