1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von beckersbest, 28. September 2010.

  1. beckersbest

    beckersbest Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Experten,

    so langsam schreitet der Bau meiner Doppelhaushälfte voran und ich darf mir Gedanken um die SAT-Anlage machen, die ich selber aufbauen möchte.

    Hintergrund:

    • Ort: Münsterland
    • Das Haus hat 3 Geschosse + Keller
    • SAT-Antenne wird auf dem Flachdach montiert (voraussichtlich auf mobilem Ständer, muss ich noch abschließend prüfen)
    • SAT-Kabel werden in den Keller geführt und von dort aus sternförmig verteilt (Distanz Dach-Keller: ca. 15m)
    • Betrieb von SAT + ggf. DVB-T oder Radio
    • ca. 4 - 6 Abnehmerdosen (jeweils mit Doppelbelegung für Twin-Receiver o.ä.)
    • Empfang: 1 Satellit (ASTRA) / >4 Teilnehmer
    • Nutzung von HD Inhalten
    • Ausgabe über 50" LCD

    Ich habe bereits versucht, die richtigen Komponenten rauszusuchen. Dabei bin ich zunächst bei Kathrein gelandet, aber habe eigentlich den Eindruck, dass ich bei TRIAX/HIRSCHMANN zu einem deutlich günstigeren Kurs fündig werde.

    Aber hier habe ich noch einige Fragen zu den Komponenten bzw. würde mich sehr freuen, wenn Ihr ein kurzes Feedback geben könntet:


    • SAT-Schüssel: TRIAX TDS 78
    • LNB: TRIAX ALPS Quatro Universal
    • Multischalter: TRIAX TMS 5x12P (Hirschmann CKR 5x12)
    • Kabel Schüssel-Multischalter: KATHREIN LCM 17
    • Kabel Multischalter-Dosen: KATHREIN LCD 111 oder TRIAX KOKA 780 TWIN
    • Dosen: TRIAX Twinsat-Dose EDS 322F

    Konkrete Fragen:

    1. Genügt die 78er Schüssel oder sollte es lieber das 88er Modell sein?
    2. KATHREIN LCM 17 habe ich noch zuhause rumliegen, kann dich doch für die Verbindung Schüssel-Multischalter verwenden, oder?
    3. Aufgrund von Platzgründen in den Leerrohren würde ich gerne das KOKA 780 Twin verwenden, ist das Leistungsstark genug sollte ich hier unbedingt auf LCD 111 o.ä. gehen (max. Kabellänge Multischalter/Dose ca. 15m)?
    4. Hab' ich wichtige Dinge/Komponenten bei der Planung vergessen oder habt Ihr noch gute Tipps?

    Schon jetzt vielen Dank für die Unterstützung!

    Gruß
    beckersbest
     
  2. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Wie sieht's mit Multifeedempfang von anderen Sat-Positionen aus? Falls Fremdsprachenkenntnisse vorhanden sind, sollte man über diese Option wenigstens mal nachdenken.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    1.522
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Und die Leerohre großzügig dimensionieren! Ich bevorzuge 25mm-Rohre zu den Dosen ("discone" wird jetzt drauf hinweisen, daß nur 20mm-Rohre in Einputzdosen passen). Auf keinen Fall nur 16mm-Rohre verwenden.
    "Tiefe" Einputzdosen verwenden, benachbart eine leere Dose zusätzlich setzen, zustopfen und zuputzen. Die Dose kostet in der Bauphase nur 20 Cent, ermöglicht Dir aber später eine Erweiterung (Netzwerkdose a.ä.) ohne viel Aufwand.
    Und vom Keller zum Antennenstandort gehören zwei Leerrohre mit 40mm Durchmesser.
    An Blitzschutz und Potentialausgleich denken.

    Klaus
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Schau dir mal die "stromlose" Variante einer Mehrteilnehmeranlage an. Multischalter ist "receiver powered", also voll versorgt über die Receiver-Versorungsspannungen.

    Vor-/Nachteile bzw. was man darüber so denkt/weiss/zu wissen scheint etc. kannst du hier nachlesen.
     
  5. beckersbest

    beckersbest Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Guten Morgen und vielen Dank für die bereits zahlreichen Antworten!

    @DO4NC: Hab ich in der Tat drüber nachgedacht und Fremdsprachenkenntnisse sind auch da, haben uns aber bewusst - zumindest - nicht für Multifeed entschieden. Sollten wir irgendwann einmal doch noch das Bedürfnis verspüren, müssten wir noch ein LNB und ein paar Kabel nachziehen ... dafür bräuchte ich dann aber sicherlich die TDS 88, oder? Ich würde, wenn ohne Nachteile machbar, gerne die TDS 78 verwenden, da ich auf einen mobilen Ständer angewiesen bin und die Schüsselgröße so klein wie möglich halten möchte ...

    @KlausAmSee: Habe zum Glück, wenn möglich, 25mm Leerrohr verlegt und ansonsten zumindest 20er ... inklusive tiefer Dosen ... Netzwerk muss ja auch noch rein (CAT7) und nach Möglichkeit streame ich auch das TV-Signal über Netzwerk (Server + MediaPortal), aber einen konventionellen SAT-Anschluss pro Raum halte ich heutzutage noch durchaus für sinnvoll ...

    @satmanager: Das hört sich interessant an, allerdings möchte ich eigentlich TV-Streaming übers Netzwerk betreiben. D.h. ich speise das TV-Signal in 2-3 PC-TV-Karten in den Server ein. Liefern die auch genug Strom zur Versorgung des Multischalters oder muss ich dann doch einen aktiven MS verwenden?

    Dann noch eine Frage zu den Kabeln, hier habe ich da das Kathrein LCD 111 oder vergleichbar oder das TRIAX KOKA 780 TWIN ins Auge gefasst. Das Twin-Kabel wäre natürlich etwas platzsparender, aber ist es auch genug geschirmt bzw. bringt genug Leistung für ca. 15m Kabellänge?

    Und dann noch eine Frage zur LNB-Halterung, muss ich die immer separat wählen/bestellen oder ist standardmäßig eine Halterung von einem LNB bei der Triax-Schüssel vorgesehen?

    Danke für die Unterstützung,
    Gruß
    beckersbest
     
  6. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Die ist normalerweise dabei.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Kleinigkeit... TDS = Stahlausführung der Antenne, TDA = Aluminiumausführung der Antenne .. bedenke das !

    Schieb ich mal an "KlausAmSee" rüber, der hat damit viel mehr technische Erfahrungswerte als ich. Der wird dir das sicher umgehend beantworten wenn er das hier liest.
    Da aber dann ja 3 PC-Karten parallel IMMER im Einsatz sein werden liefern ja auch alle 3 gleichzeitig ihren zur Verfügung stehenden Strom an, das reicht dann auf jeden Fall. Aber wir warten mal auf die Antwort ab was bei nur einer PC-Karte sein würde.
    Kommt natürlich auch noch parallel drauf an was für ein LNB in Verwendung ist und wie viel Strom dieses ziehen würde.

    Ist immer dabei bei den Antennen !
     
  8. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Je größer, desto besser (wegen der Schlechtwetterreserve). Ich benutze für 19E, 23E, 28E und 13E eine 1m Schüssel. Ausfälle auf 19E habe ich nur bei sehr schwerem Gewitter, die anderen Positionen sind etwas früher weg.
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Bei zentraler Anpeilung (kein Multifeed) reichen 78cm locker aus (bei einer Markenantenne und keinem Baumarkt-Billig-Zeug).
     
  10. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kaufberatung: Komponenten SAT-Anlage für Doppelhaushälfte

    Zur Zeit bekommt man die sehr guten englischen BBC-Programme (Astra 2) hier im Münsterland sogar schielend an einer 60er Schüssel rein. In 2 bis 3 Jahren ist es damit allerdings vorbei, die BBC wechselt auf einen neuen Satelliten, eventuell reichen dann nicht mal mehr 120 cm. Die frei empfangbaren Franzosen sind auf 5° West, da bräuchtest Du eine Toroidal-Schüssel oder eine Zweitschüssel. Bei den Spaniern sind die guten Programme verschlüsselt. Die Italiener verschlüsseln auch, allerdings sind die RAI-Keys leicht zu googlen, gleiches gilt für die Türken (Bundesliga live!), für die aber auch eine Toroidal- oder Zweitschüssel gebraucht würde.

    Du siehst: für die meisten Ausländer müsstest Du Dir sinnvollerweise bereits jetzt Gedanken machen - oder eben verzichten.
     

Diese Seite empfehlen