1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung Kombi DVB-C Receiver PVR und multimedia Abspielgerät

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Schwarzer Riese, 11. Mai 2011.

  1. Schwarzer Riese

    Schwarzer Riese Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir in meiner Planung weiterhelfen oder mir irgendwas empfehlen.

    Also ich brauche, da es in meiner neuen Wohnung nur DVB-C gibt, einen neuen HD-Receiver. Gleichzeitig will ich aber sozusagen die Eierlegende Wollmilchsau und ein Abspielgerät für im Netzwerk verfügbare Bilder, Videos und Audiofiles aller möglichen Formate. (bspw. FLAC bei Audio, .wmv-HD und andere)

    Desweiteren hätte ich halt gerne im Receiver Zusätzfunktionen wie E-Mail-Client, Web-Browser, RSS, Facebook, Youtube und mehr

    Hier ein paar sonstige Anforderungen:
    Der Receiver sollte auch HD auf einem Netzwerk-Volume aufnehmen können
    evtl. sollte er zu mehreren Verschlüsselungs-Systemen kompatibel sein


    Also natürlich habe ich mir selbst so ein paar Gedanken gemacht:

    Wozu ich mich bisher nicht überreden konnte, ist die Anschaffung eines WinMedia-PCs
    Ich habe so schon einen normalen PC und will da nicht noch einen im Wohnzimmer: Sicherheitsupdates, Installationen, Temporäre Dateien, Registry, langsamer werdend, Anti-Viren-Prog, hochfahren/runterfahren (ok, heute nichtmehr wirklich ein Argument ;) ) ....irgendwie passt das in meinen Augen nicht einer "klappt einfach"-Ausstattung
    (...abgesehen davon dass speziell WinMediaCenter nicht in Frage kommt, weil es auf dem WinMediaPlayer aufbaut, und mich nervt dass WinMedia dauernd die Cover-Bilder von Dateien ersetzt oder qualitativ herabsetzt)

    Nunja bisher war ich hier gelandet:
    Eine Kombi aus 2 Geräten:
    Ich hatte mir als Receiver über eine Dreambox 800 se Gedanken gemacht.
    Die kann aufnehmen, scheint sehr vielseitig zu sein, kann dank Soft-CAMs mit allen möglichen Verschlüsselungssystemen umgehen, ist dank austauschbarer Tuner auch für mich persönlich zukunftssicher (könnte ja sein, dass irgendwann mal wieder DVB-S benötigt wird) und .....hm, was noch?

    Als universelles Abspielgerät hatte ich mal über einen Dune HD Smart D1 nachgedacht:
    Scheint so ziemlich alles abspielen zu können, verfügt über einen Web-Browser und anderes


    Wer kann andere Geräte empfehlen oder bessere?
    Wer weiß evtl. dass die genannten Geräte meine Anforderungen nicht erfüllen?


    Wäre super wenn ihr mir Vorschläge/Tips geben könntet.

    Übrigens finde ich die 2-Geräte-Strategie gar nicht so übel.
    Speziell vor dem Hintergrund, dass ich in so einem Fall beide Geräte gleichzeitig betreiben kann und so z.b. die Zone 2 an meinem AV-Receiver mit einem anderen Video-Signal "füttern" kann


    So, und jetzt bin ich gespannt was ihr so zu schreiben habt :D


    Danke schonmal,
    Grüße SR
     
  2. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Kaufberatung Kombi DVB-C Receiver PVR und multimedia Abspielgerät

    Mit der Dreambox hast du schon 1 Gerät, was halbwegs das kann, was du suchst, gefunden. Ein weiteres wäre mglw. die Reelbox (Avantgarde II).
    Dazu gibt es eigene Threads im Set-Top-Boxen-Thread. (Reelbox unter sonstige).

    Was mir an der Reelbox gefällt:

    austauschbare und belieb kombinierbare Tuner (HD).
    2 CI-Slots
    viele Anschlüsse, u.a. 6 USB, eSATA (wichtig für externe Festplatten usw.), Speicherkarten-Slots, Firewire
    Platz für 2 interne SATA-Festplatten (funktioniert mit 2 TB-Platten).
    austauschbare Hardware (aber das sollte nur von Profis gemacht werden).
    Die Reelbox ist zwar ein normaler Computer und mit angeschlossenem Keyboard und Screen läßt sich auch normal surfen und arbeiten (wie am normalen PC), aber da solte man doch schonn Kenntnisse insb. mit Linux haben. Ich habe mich damit noch nicht so beschäftigt und abgesehen vom Internet, kann man das auch auf dem HD-Bildschrrm während des Fernseh-Betriebs nutzen.
    Dann sollte man aber Maus und Tastatur anschließen. (Anschlüsse sind vorhanden)
    Wenn man sich darauf aber stürzt, sollte man bedenken, daß die Reelbox im hauseigenen VDR-Format auszeichnet, was nur mit dem VLC-Player (vorinstalliert) wiedergegeben werden kann. Auf dem Laptop sollte daher auch der VLC-Player installiert sein, falls man via Netzwerk schauen möchte.
    Das ist jedoch alles andere als alltagstauglich. Ruckeln, Abstürze sind Gang und Gebe.
    Man sollte also ein stabiles Hochleistungsnetzwerk haben (am besten Gigabit-Lan) und einen Hochleistungs-PC/Laptop. Insbesondere für HD wichtig.
    Oder man schließt den Flachbildschirm (TV) direkt via LAN an den Router oder direkt an die Box an.
    Und per HDMI einen weiteren Bildschirm.
    Habe ich noch nicht ausprobiert.
    WLAN ist jedenfalls unbrauchbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2011

Diese Seite empfehlen