1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung Fernseher | ~40 Zoll, Senderlisteneditierung am PC UND russiche Menüführung

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von salvator24, 15. November 2016.

  1. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Hoi Loitz!

    Für meine Schwiegereltern bin ich auf der Suche nach einem Zweitfernseher (soll eine Überraschung zu Neujahr werden), komme aber nicht in allen Punkten weiter und hätte gerne Euren Rat:

    Die Musthave's für das künftige Zweitgerät:
    • ca. 40 Zoll Bildschirmdiagonale
    • DVB-S/S2 Tuner*
    • Möglichkeit, per "Senderlistenbackup" die Senderlisten mit (freien) Programmen am PC zu editieren und zurückzuspielen
    • Die Menüführung soll in russischer Sprache sein (Schwiegereltern -> Muttersprache; verstehen wenig Deutsch, kein Englisch)
    *Es sollen via 5°W, 4°E und 13°E die russisch-/ukrainischsprachigen Sender sowie die paar deutschen wie Das Erste, ZDF, Arte, ... empfangen werden (die notwendige Hausinstallation ist bereits vorhanden).

    Da sie bereits einen LG-Fernseher besitzen (der deckt alle Funktionen ab, wurde seinerseits aber in Polen gekauft), dachte ich, bei LG zu bleiben - alleine schon der möglichst gleichen Senderlisteneditierung.
    Denkste - das wäre ja zu einfach: Zwar sind zwei Modelle dazu fähig (lt. Live-Chat die Modelle 40UH630V und 43LH604V), jedoch hätten die aktuellen EU-Modelle auch nur die EU-Sprachen installiert - kein Russisch... :(

    Der Live-Chat von Samung sagt, daß zwar alle Geräte die Backup-Funktion (= Senderlisteneditierung) unterstützen würden, aber analog zu LG diese ebenso "nur die EU-Sprachen" implementiert hätten (in Frage kämen ansonsten generell die Modelle UE40J5250, UE40K5579 oder auch UE40J6289).

    Sony bietet aktuell keinen Live-Chat - habe aber zwischenzeitlich eine Anfrage abgesetzt, jedoch noch keine Antwort bekommen.

    Telefunken beispielsweise wäre ja auch eine Option - nur wie kommt na da am besten an den Hersteller mit seinen Fragen ran (der Hersteller ist ja meines Wissens nach nur Namens-Lizenznehmer).

    Hat jemand von Euch eine Idee (oder mehrere) in Bezug auf Hersteller / Modelle?

    Danke und Grüße,
    salvator24
     
  2. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Da ich zwei Telefunken habe kann ich ja mal nachschauen wie es dort aussieht. Zumindest kann ich mich an einem Austellungsstuck erinnern das es schon aktiviert hatte.
    Aktuelle Telefunken sind nur umprogrammierte Vestel Fernseher aus der Türkei. Da ich Türke bin ist daher die Ersatzteil Beschaffung nicht all zu schwer..

    Am Pc dann man diese Liste mittels Nova Satco editieren..
    (Die deutsche Übersetzung kommt sogar von mir!)
    Nova SatcoDX
    Die Liste kan man nur per USB Stick up und Downloaden


    Viele Telefunken Fernseher findet man in Real Märkten. Dort kann man dan meist direkt die Menü Sprache testen..
     
    salvator24 gefällt das.
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich frage mich, ob das wirklich so ist. Unser vor knapp einem Jahr in Italien gekaufter LG 49UF690V (gab es auch als 43" Modell) hat noch Russisch als Spracheinstellungen für Menüs usw. Woran erkennt man denn, ob es sich um ein spezielles EU-Modell handeln soll???
     
  4. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also bei Samsung stehen die Sprachen sogar auf der Homepage - Russisch ist explizit nicht mit dabei :(. Außerdem hatte ich mit dem Support gechattet (wobei die Aussagen aus der eigenen Erfahrung immer wieder differieren können), der mir das bestätigt hat.

    Bei LG finden sich keine Hinweise. Daher auch der Kontakt über den Support-Chat.

    @kingbecher :
    Die Senderlistenexport/-import-Funktion funktioniert mit jeder (aktuellen) Telefunken Geräteserie? Oder muß ich da auf eine spezielle "Kennung" achten? Dann wäre das ja schon mal ein Fortschritt! Ein real-Markt ist nicht weit von mir, um die Sprachauswahlmöglichkeiten zu testen. :)

    Da es sich ja um ein Zweitgerät handeln soll, sind mir die sonstigen Ausstattungsfeatures eigentlich wurscht...
     
  5. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    @salvator24
    Bisher gibt es nur zwei Versionen der Telefunken Fernseher.. Eine mit gold farbigem Menü und die biligen mit buntem Menü.. Jedenfalls würde ich bei den Bunten aufpassen da deren Tuner minderwertiger Qualität sind..
    Man kann eigentlich bei jedem die sender liste editieren..

    Bei manchen heist dieser Menü punkt Satcodx..

    Das kann die bevor den kaufst ganz leicht überprüfen unter Menü Taste / Einstellungen / Satelliten Einstellungen/ Sat-Senderliste

    Dann kommen die Möglichkeiten sichern oder aktualisieren.. Blos der Fernseher möchte nie die gleich benannte Datei aktualisieren.. Diese muss du immer wieder ändern beim Updaten..


    Also mein großer 55" Telefunken hat die Russische Sprache voll eingebaut.. Da steht dann statt der Sat Senderliste plötzlich SatcoDx
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2016
  6. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    @kingbecher:
    Top! Danke Dir!

    Ich hatte eben mit der Vestel Service-Hotline in München telefoniert:
    Der nette Herr am Telefon wußte weder etwas von der "Backup-Funkition" der Senderliste noch etwas von Sprachen außerhalb der EU... Ich werde das hier um die Ecke beim real-Markt die Tage ausprobieren!
     
  7. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Lol:censored:

    Das zeigt wieder wie dumm die Telefonservices sind.. Gott sei dank gibt es das Internet..(y)
     
  8. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi nochmals!

    Für diejenigen, die es interessieren sollte:
    Wir haben einen Sony KDL-43WD755 erworben. Der Fernseher deckt die im Eingangsfred gesuchten Eigenschaften ab und ist für den Einsatz als Zweitgerät absolut überzeugend und von den Funktionen sowie Bild und Ton mehr als ausreichend.

    Der entscheidende Hinweis kam über die Servicehotline, daß wohl die Geräteserien "C / XD / SW / WD" sowie nahezu alle Andorid-Modelle (ohne Gewähr!) die Möglichkeit für eine Senderlisteneditierung über Import-/Export-Funktion über einen USB-Stick am PC bieten. Das Bearbeitungsprogramm ist an sich auch kein unbekanntes, stammt es im Kern doch von Herrn Wolfgang Litzinger c/o setedit.de und nennt sich in abgewandelter Form "Sony Editor".

    Jungs, danke nochmals für Eure Hinweise!
     

Diese Seite empfehlen