1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung DVB-T

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von T3DDy, 6. Mai 2007.

  1. T3DDy

    T3DDy Neuling

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich werde langsam immer verwirrter, desto länger ich mich mit diesem Thema beschäftige und nun hoffe ich, dass mir hier ein paar "alte" Hasen weiter helfen können ;)
    Ich möchte mit meinem PC [evtl. auch Laptop] per DVB-T TV schauen. Praktisch wäre da ja eine USB 2.0 Lösung, dann bräuchte ich mir nur ein Gerät kaufen.

    1. Frage: Sind USB Lösungen viel schlechter als PCI / PCMCIA Lösungen?

    USB DVB-T Sticks gibts ja jeeeeeeeeede Menge und ich kann leider davon nicht wirklich unterscheiden, was Mist ist und was nicht. Auf Anhieb hat mich nach etwas suchen der Stick "Terratec Cinergy DT USB XS Diversity" ganz gut angesprochen. 2 Tuner finde ich schon recht praktisch und sollte der Stick/die Karte auch haben.

    2. Frage: Welcher Stick ist ein vernünftiges Produkt, bei dem auch die Software keine Probleme macht? [entsprechendes gilt für die Karte, falls die wesentlich besser sein sollen]

    3. Frage: Ich meine zu wissen, dass die Hardware decodieren ressourcenschonender ist, als es von der Software vornehmen zu lassen. gibt es soetwas bei USB-Sticks? Bei Karten habe ich so etwas schon gesehen.

    Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt und dass ich auf diesem Weg etwas vernünftiges finde. [Als DVB-T Receiver am TV benutze ich einen TechniSat DigiPal 2 [mit der DIGIFLEX TT 2 ] und muss sagen einfach Top [für mich], soetwas für PC wäre fein].

    Gruß
    T3DDy
     
  2. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Kaufberatung DVB-T

    Persönlich habe ich mit einer Cinergy T2-Box gute Erfahrungen gemacht. Zum Diversity-Stick gab es im DVBViewer-Forum bislang nichts Nachteiliges zu lesen, und die Software von TerraTec gehört im Vergleich zu dem, was andere bieten, sicherlich zu den besseren. Zudem hast du mit BDA-Treibern die Option, andere Software zu verwenden.

    Ist nicht mehr aktuell. Moderne PCs schaffen die Decodierung per Software spielend, insbesondere, wenn die Grafikkarte MPEG2-Decodierung hardwaremäßig unterstützt (praktisch alle aktuellen Grakas tun das) und der Decoder das nutzt. Mit einem Athlon 64 3200+ erhalte ich hier unter 20% Last, wobei die CPU durch Cool 'n Quiet nur mit halbem Takt (1000 MHz) läuft.

    Software-Decoder haben vor allem den Vorteil erhöhter Flexibilität: Du kannst ihn dir selbst aussuchen, je nach dem, was bei dir (z.B. durch installierte DVD-Software wie PowerDVD oder WinDVD) bereits vorhanden ist. Soweit ich weiß, unterstützt TerraTecs THC eine freie Auswahl.
     
  3. T3DDy

    T3DDy Neuling

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Kaufberatung DVB-T

    Hi,
    vielen Dank für deine Antwort. Das klingt ja alles im allem schonmal sehr positiv :)

    Wegen den Software Decodern:
    Ich habe außer dem Microsoft Media Player nur noch den VLC laufen. Kann man sich für die Decoder irgendwelche Codec-Packs laden oder reichen die standart mitgelieferten Codecs?

    Gruß
    T3DDy
     
  4. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Kaufberatung DVB-T

    Codec-Packs sind ein geeignetes Mittel, um die Multimedia-Fähigkeiten eines PCs nachhaltig zu ruinieren - es sei denn, man weiß genau, was man tut, und kennt sich mit den DirectShow-Interna aus.

    TerraTec liefert einen Decoder mit, aber der gehört nicht unbedingt zu den Spitzenprodukten. Freie gibt es z.B. hier:

    http://www.inmatrix.com/zplayer/formats/mpeg2.shtml

    Die besten sind die von PowerDVD, NVidia und Sonic, aber dafür bezahlt man Geld. Manche helfen sich auch durch die Installation der PowerDVD-Trialversion...
     
  5. MrGreen

    MrGreen Junior Member

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    34
    AW: Kaufberatung DVB-T

    Meines Erachtens reicht der Terratec-Dekoder qualitativ aber völlig aus. Auch im direkten Vergleich zu den "professionellen" Hardware-Dekodern von InterVideo oder nVidia. Viel zu dekodieren gibt's bei DVB-T eh nicht ;)

    MrGreen
     
  6. T3DDy

    T3DDy Neuling

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Kaufberatung DVB-T

    Alles klar, dann weiß ich ja schon so ein bisschen bescheid :)

    Vielen Dank!! Mal schauen, wann die nächsten Fragen kommen ;)

    Gruß
    T3DDy
     
  7. T3DDy

    T3DDy Neuling

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Kaufberatung DVB-T

    Sooooo und schon bin ich wieder da...
    nachdem ich ein bisschen weiter gesucht habe, beiben für mich eigentlich nur noch 3 Sticks übrig. [hab mir noch einen von Pinnacle angeschaut aber da soll einiges nicht so ok sein].

    1. Avermedia AverTV DVB-T Volar
    2. Avermedia AverTV DVB-T USB 2.0
    3. Terratec Cinergy DT USB XS Diversity

    Evtl. hat ja jemand Erfahrung mit den Sticks.

    Gruß
    T3DDy
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2007

Diese Seite empfehlen