1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung: DVB-T Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Benja, 13. Mai 2003.

  1. Benja

    Benja Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Hallo

    Also, ich hab mir überlegt mein Geld jetzt schonmal in sowas zu investieren.
    Hier in Braunschweig läuft der Porbebetrib, habe z.z. eh nur analog terrestrisches TV mit mehr oder weniger Qualität und ich bin eh ein Technikfreak winken

    Aber ich habe noch nicht wirklich viele Tests und/oder Erfahrungsberichte gefunden zu den Dingern.

    Faszinierend finde ich ja den DEC-2000 - aber darüber liest man hier ja so manch schlechtes...

    1. Welche Geräte (Standalone) würdet ihr empfehlen ?
    2. Welche Geräte für n PC würdet ihr empfehlen ?

    Was ich dann kaufe ist noch nicht entschieden läc

    Ich danke euch für Hinweise !
     
  2. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Für den PC gibt es derzeit exakt zwei Geräte:
    - Hauppauge DEC2000-T (unter anderem Namen vertrieben von Lorenzen und Technotrend, dem eigentlichen Hersteller).
    - eine PCI-Karte, die von Lorenzen und Technotrend unter wechselnden Namen vertrieben werden. Auch hier ist Technotrend der Hersteller.

    Das größte Problem, das beide Produkte haben, ist die zugehörige Software, die gelinde gesagt noch viel Verbesserungspotential aufweist.
    Ausserdem ist sie weitestgehend identisch; nur die Devicetreiber unterscheiden sich, was ja bei einer PCI-Karte und einem USB-Gerät nicht weiter verwundert.

    Zu bevorzugen ist die PCI-Karte, allein schon, weil sie weniger kostet; die Nachteile mit der timergesteuerten Aufnahme und der nicht vom Rechner aus einschaltbaren DEC2000-T wurden hier ja bereits besprochen.

    Prinzipiell kann es noch eine völlig andere Hardware geben:
    Philips als Hersteller von DVB-T - Decoder-ICs hat eine PCI-Karte als Entwicklungsmuster vorgestellt; ob man diese Karte aber jemals irgendwo kaufen können wird, steht in den Sternen.
    (http://www.semiconductors.philips.com/acrobat/literature/9397/75008662.pdf und http://www.semiconductors.philips.com/markets/computing/pc_tv/europa/).
    Interessant ist die Combofunktionalität der Karte, die sowohl analoge Videosignale digitalisieren kann (über den SAA7134) als eben auch DVB-T empfängt. Damit verfolgt diese Karte auch einen gänzlich anderen Hardwareansatz als die oben erwähnte Technotrend-Karte.
    Zu hoffen ist hier auch, daß die zugehörige Software nicht von diese Deppen in Erfurt entwickelt wurde.

    Vermutlich werden wir bis nach der Funkausstellung (Herbst '03) oder nach der CeBit '04 warten müssen.

    <small>[ 14. Mai 2003, 12:37: Beitrag editiert von: Hans-Joachim Kirnbichler ]</small>
     
  3. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    (hier gibt es keine Edit-Funktion)
    - danke, Reinhold. Futzlibutzli-Icons. Loser-Interface?

    <small>[ 14. Mai 2003, 12:38: Beitrag editiert von: Hans-Joachim Kirnbichler ]</small>
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Gibt´s DOCH. Geh mal über die Piktogramme in der Zeile 'erstellt am...' und klick mal das 2. von rechts an. Das Blatt mit dem Bleistift, des isses.
    Gruß, Reinhold
     
  5. Pibrac

    Pibrac Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    zum einfachen TV-Empfang kann ich Dir aus eigener Erfahrung die DigiPal1 von Technisat empfehlen. Die Box hat sehr gute Empfangseigenschaften und in Verbindung mit der Kathrein BZD 30 (Zimerantenne) bei mir zu den besten Empfangsergebnissen geführt.

    Vorher hatte ich die Interdigital-T von Technisat. Diese Box hat auch sehr gute Empfangseigenschaften aber leider keine 5-Volt-Antennenspeisung, sodass ich mir eine riesige Zimmerantenne im "Ventilatorlook" ins Zimmer hätte stellen müssen. Leider hat die Box kein EPG mit Tagesübersicht und keine Timerfunktion .
    Das integrierte Modem ist m.E. Spielerei und die CI-Slots sind eigentlich auch unnütz.
    Dafür ist die Box mit Anschlüssen prima ausgestattet: 2x Scart, opt. Digitalausgang und einem USB-Port. Ob man über diesen Port auch Streams auf den PC spielen kann, wird in diesem Forum a.a.O. schon diskutiert.

    Zwischendurch besaß ich die TVBox T4 von Digenius. Trotz aufgespielter neuester Firmware waren die Empfangseigenschaften nicht so gut wie bei den anderen beiden Boxen. Dafür hat die Box sehr schnelle Umschaltzeiten. Ein sehr großes Manko dieser Box ist m.E. jedoch die sehr schlechte FB. Man muss schon ganz genau auf die Box zielen, um das Signal zu übertragen, was im täglichen Gebrauch absolut nervig ist.

    Wenn es bei Dir nicht wirklich eilt, würde ich an Deiner Stelle noch bis zur diesjährigen IFA warten, da sollen neue Boxen vorgestellt werden.

    Grüße, Frank
     

Diese Seite empfehlen