1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung dvb-t-Receiver 40 GB mit USB-Anschluss

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Jens dvb-t, 1. Juni 2006.

  1. Jens dvb-t

    Jens dvb-t Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Liebe Mitglieder,

    mit meinem ersten Beitrag kommt direkt meine erste Frage:

    Ich bin auf der Suche nach einem Receiver für dvb-t. Folgendes sollte gegeben sein:

    1. 40 GB Festplatte (gern auch größer, eigentlich reichen mir aber 40 GB, um den Preis nicht zu sehr in die Höhe zu treiben).

    2. USB-Anschluss bzw. etwas Gleichwertiges (Hintergrund: Ich möchte die Aufnahmen auf Laptop ziehen und von dort auf DVD brennen. Ein USB-Anschluss schien mir dafür am geeignetsten. Wenn ihr aber weitere Möglichkeiten nennen könntet, wäre ich euch dankbar)

    3. Qualität (selbsterklärend ...)

    4. Preis um bis max. 250 Euro

    Ich habe schon einige Seiten durchklickt, bin aber auf keine zufrieden stellende Lösung gestoßen. Welchen Tipp könnt Ihr (die erfahrenen Hasen), mir (dem Neueinsteiger) geben?

    Schon jetzt ein dickes Dankeschön!

    Euer Jens Belz
     
  2. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: Kaufberatung dvb-t-Receiver 40 GB mit USB-Anschluss

    Hi,

    für das Geld kriegst Du (fast) Das Siemens Gigaset M740AV. Das Kistchen kostet z.B. bei Amazon < 220,- EUR. Dazu brauchst Du dann noch eine externe Festplatte und Du hast was Du suchst (sogar eine Menge mehr). Vielleicht schaust Du mal in dieses Forum.

    Gruß

    Klaus
     
  3. Jens dvb-t

    Jens dvb-t Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Kaufberatung dvb-t-Receiver 40 GB mit USB-Anschluss

    Lieber Klaus, vielen Dank für die Info. An das Gerät habe ich auch schon gedacht, aber wenn ich an die Kosten für die Festplatte denke ... . Aber vielleicht muss ich's mal mit spitzem Bleistift nachrechnen. Andererseits habe ich auch schon von einige Nachteile dieses Gerätes gelesen. Ich werde mich mal in die Seiten einlesen.

    Gibt es keine "einfachere" Lösung? Oder hat tatsächlich kein Hersteller ein Produkt auf dem Markt, von dessen Festplatte ich die Dateien "einfach" nur auf den Computer ziehen kann?

    Oder brauche ich gar keinen USB-Anschluss und kann über andere Anschlüsse ebenso bequem und unkompliziert (von Computern verstehe ich nicht allzu viel) meine Daten transferieren?

    Gruß
    Jens
     
  4. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: Kaufberatung dvb-t-Receiver 40 GB mit USB-Anschluss

    Hallo Jens,

    was die Qualitäten des Gigasets angeht gehen die Meinungen in der Tat auseinander. Deshalb habe ich das Forum als Informationsquelle angegeben. Ich persönlich bin mit dem Gerät absolut zufrieden.

    Prinzipiell gibt es vier Möglichkeiten an die Aufnahmen eines Festplattenrekorders dran zu kommen.

    1. Festplatte ausbauen.
    Das ist natürlich eine Bastlerlösung, funktioniert aber (wohl) mit einigen Fernost-Geräten wie z.B. bei dem Optentel.

    2. USB
    Da gibt es AFAIK nur zwei DVB-T Receiver, die das anbieten. Der Topfield TF5000 und das Gigaset. (Das Gigaset ist allerdings im Vergleich günstiger)

    3. Netzwerk
    Auch hier ist die Auswahl begrenzt. Wieder das Gigaset und die Dreambox DM7025 können das. (und evtl. die Realbox, keine Ahnung ob die Software mittlerweile brauchbar ist.) Auch hier ist das Gigaset am günstigsten.

    4. Zusätzlicher Receiver für den Laptop
    Das ist die günstigste Variante. Du kaufst Dir einen Festplatten-Receiver ohne Anschlüsse und zusätzlich z.B. einen DVB-T USB-Stick. Filme, die Du gerne behalten möchtest nimmst Du dann direkt an Deinem Laptop auf. Hat natürlich den Nachteil, dass der Laptop laufen muss während Du aufnimmst.

    Gruß

    Klaus
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Kaufberatung dvb-t-Receiver 40 GB mit USB-Anschluss

    Das beste Gerät dieser Art dürfte das von Grobi sein. Sprengt mit 399 € natürlich Deinen Preisrahmen, kann aber neben DVB-T auch DVB-S und hat hochwertige Komponentenausgänge für Plasmaschirme oder Beamer. Falls ein Umstieg auf DVB-S geplant/denkbar ist, würde sich der Mehrpreis lohnen.
     
  6. Jens dvb-t

    Jens dvb-t Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Kaufberatung dvb-t-Receiver 40 GB mit USB-Anschluss

    Vielen Dank euch beiden für die Tipps! Ich werde es mal mit Siemens versuchen (Und wehe ich bin unzufrieden! ;) ). Ich hätte wirklich gedacht, dass ich ein größeres Angebot vorfinden werde.

    Gruß
    Jens
     

Diese Seite empfehlen