1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Heyne, 27. März 2010.

  1. Heyne

    Heyne Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Abend,

    meine Mutter möchte nicht mehr die 200+ EUR im Jahr für Kabel bezahlen und möchte nun auf DVB-T ausweichen. Wir wohnen in 50999 Köln und haben im Haus 4 LCD-Fernseher, wobei davon 2 (Samsung) bereits einen DVB-T-Tuner eingebaut haben.

    Was brauche ich alles? 2 Receiver und 4 Antennen? Oder doch lieber Außenantenne?

    Kenne mich da jetzt auch nicht so aus.. kann hemand Antennen/Geräte empfehlen?

    Habe natürlich bereits ein wenig gegoogelt und habe auch herausgefunden, dass ich einen "Twin-Tuner" (oder so ähnlich) benötige, da ich auch meinen Festplattenrekorder noch weiter benutzen will. Kann mir da jemand etwas empfehlen?

    ...oder sollte ich mal im Mediamarkt nachfragen?

    LG
     
  2. wolfgang1895

    wolfgang1895 Gold Member

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXW784 + WD MyBook AVTV 2GB
    Humax iCord HD 500 GB
    Sky SHD2 Pace TDS865NSDX
    Panasonic DMP-BD65
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    Du solltest Dich zuerst hier informieren, hier erfährst Du auch, ob eine Zimmerantenne ausreichend ist.

    Überallfernsehen.de

    Unser 2. und 3.TV (beides das gleiche Modell) läuft über DVB-T. Einmal mit Anschluss an der Hausantenne empfängt dieser alle 26 möglichen Programme in unserem Gebiet. Der andere ist mit einer Zimmerantenne "Technisat Digitenne TT2" angeschlossen. Da die Antenne einen Verstärker mit Netzteil hat, habe ich es zuerst ohne Netzteil ausprobiert. Ergebnis 14 Sender werden empfangen. Dann das Netzteil angeschlossen und es werden 24 der 26 Sender empfangen. Ich habe die Zimmerantenne direkt am Fenster stehen.

    Was ich damit sagen will ist, dass hier probieren über Studieren geht.

    Bei der Receiverauswahl kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen. Ich bin auch auf der Suche nach einem Receiver mit integrierter Festplatte. Zur Auswahl stehen bei mir die Dreambox DM600T oder der Topfield TF5000, wobei nur der TF einen Twintuner hat. Da ja mein TV bereits einen intergrierten Tuner hat, wäre ja bei mir ein Einzeltuner ausreichend.
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    @ heyne: es hört sich so an als ob ihr die Alternative Dachantenne - Zimmerantenne habt. Falls ja (einfaches (Wieder-)Einrichten der Dachantenne) nimm die Aussenvariante.
    Spätestens 2014+ verstehst du warum.
     
  4. Heyne

    Heyne Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    Hi, danke für die Antworten.

    @mor

    Was meinst du mit "spätestens 2014+"? Gibt es da Änderungen?

    Wir haben noch eine alte Antenne auf dem Dach, wenn du das meinst, kann mich an die Zeit gar nicht mehr erinnern wo sie im Betrieb war :D aber kann ich auch nur diese 1 Antenne für 4 Receiver bzw. 4 LCD-TV benutzen? Wie sieht der Aufwand aus? Kabel verlegen? Weiß gar nicht wie das früher lief.. :eek:

    LG
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    "Vorort von Köln" ist etwas unpräzise. Wenn der Vorort in Richtung Bonn liegt, dann kannst du wahrschenilich bequem mit Zimmerantennen auskommen, dann in Bonn wird auf den gleichen Frequenzen das gleiche gesendet, ein sogenanntes Gleichwellennetz.
    Liegt der Vorort mehr Richtung Düsseldorf sieht das schon anders aus, da wird zum Teil auf anderen Frequenzen gesendet, eine Dach- oder Aussenantenne kann da sinnvoller sein.
    Letztendlich hilft nur ausprobieren, im guten Fachhandel solltest du eine Antenne gegen kleines Geld ausleihen können, beim anschliessenden Kauf wird die Leihgebühr verrechnet.

    Gruß
    emtewe
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.633
    Punkte für Erfolge:
    213
  7. Heyne

    Heyne Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    @Spoonman

    Danke :D meine Mutter schaut eh nur abends und dann (Haupt-)Sender wie RTL (2), Pro7, Sat1, VOX oder Kabel1.

    @ emtewe

    Wohne in Sürth (50999 Köln), also eher zw. Köln und Bonn.

    Kopiere mal meine Frage aus einem anderen Forum hier noch rein, da ich mittlerweile mal im "Fachhandel" war:

     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.633
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    Mit den Receivern, die heute im Handel sind, könntest du sowieso kein HD empfangen.

    Nein.

    Was die Wahl der Antenne angeht: Da ihr ja sowieso schon DVB-T-taugliche Fernseher habt, kannst du dir zum Testen einfach mal eine passive Stabantenne für 10 Euro kaufen und sie an verschiedenen Standorten ausprobieren. Falls es damit nicht geht, tauschst du sie gegen eine aktive Stabantenne (d.h. mit Verstärker) oder eine größere Zimmerantenne um.

    Laut Empfangsprognose liegt Sürth an der Grenze zwischen Zimmer- und Außenantennengebiet. Die Lage zwischen Köln und Bonn ist aber ganz günstig, weil aus beiden Richtungen (jeweils auf derselben Frequenz) Signale ankommen. Und im Gegensatz zum analogen Empfang stören sich diese Signale bei DVB-T nicht gegenseitig, sondern sie addieren sich quasi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2010
  9. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    Brauchst du in Köln nicht. (Bei jemanden an der frz Grenze würde ich anders antworten -In Frankreich wird HD im DVB-T Verfahren gesendet)
    In Grossbritannien wird HD-TV via DVB-T2 Verfahren gesendet. Dieses -T2 benötigt einfach gesagt einen anderen Receivertyp und höhere Feldstärken.
    (vgl schau einfach mal in diesen "Test" Humax HD-Fox T2 Freeview HD receiver ? Register Hardware )

    Zur Zeit wird dieses DVB-T2 Verfahren bei uns in Grossraum Hamburg und München getestet.
    Ich würde mir heute nur noch Receiver zulegen die ich in 3-4 Jahren abgeschrieben habe (also nix teures :) ).
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kaufberatung - DVB-T in Köln (Vorort)

    Dann könnte auch eine kleine Zimmerantenne ausreichen, möglicherweise sogar eine passive. Zwischen Köln und Bonn habe ich auch mit einem kleinen mobilen DVB-T Empfänger, mit kleiner passiver Antenne, fast überall Empfang. Die Antenne muss ich in Bodennähe manchmal in der Nähe eines Fensters platzieren, ab dem 2. Stock kann die auch mitten in die Wohnung.
    Ich würde es mit so einer Antenne (passiv) probieren, und wenn das nicht reicht sollte so eine (aktiv) auf jeden Fall reichen. Es kommt auch ein wenig darauf an wie "frei" das Haus steht, also wie weit und wie hoch die Nachbargebäude sind. Jedenfalls ist die Empfangssituation zwischen Köln und Bonn geradezu ideal. Wenn nichts stört wird das mit wenig Aufwand klappen.

    Gruß
    emtewe
     

Diese Seite empfehlen