1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von lotus78, 16. Januar 2013.

  1. lotus78

    lotus78 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Erstmal Hallo aus Österreich!
    Bin neu hier im Forum, und auch neu im Thema Digital TV, und auf der Suche nach einem DVB-C Recorder.
    (Provider ist UPC über Kabel)
    Kriterien:
    # CI+ fähig (da laut UPC Hotline auf CI+ umgestellt wird - noch optional- aber wer weiß...)
    # Aufnahme auf NAS Server (am liebsten keine lokale HD)
    # Möglichkeit der Bedienung über Android APP
    # Möglichkeit einen Sender aufzunehmen, und einen anderen Live zu schauen
    # HD fähig

    mein Favorit wäre der Topfield CRP-2401 CI+
    - iTMSRemote als APP
    - NASMount für den Betrieb mit NAS

    oder der "alte" Vu+ UNO (hat auch ein APP und ist NAS fähig)
    Da wäre das Linux das große Plus.

    Was könnt Ihr dazu sagen bzw. was wären meine Alternativen wo alle Kriterien erfüllt werden!

    Danke im Vorraus für Eure Hilfe
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.199
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    CI+ Receiver sind fernsteuerbar, die sollte man konsequent ablehnen, entweder auf diverse Programme verzichten, die nicht mehr mit freier Technik nutzbar sind, oder dann auf SAT-Empfang umrüsten!

    Topfield vs. Kathrein vs. Humax vs. DreamBox / http://forum.digitalfernsehen.de/fo.../316048-kaufempfehlung-hd-dvb-c-receiver.html (auch Beitrag #23 lesen :)).
    Für Kabel-TV dann eine DreamBox 7020 HD / VU+ Ultimo / Xtrend 9500 / VU+ Uno,
    alles freie LINUX-Receiver, die auch mit einem Smargo-Cardreader kompatibel sind, damit dann auch für die HD-Programme von UPC geeignet.

    Speziell zu UPC in Österreich dann diese Infos: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/5762953-post10.html
    die bei vielen Kabel-TV Nutzern befindlichen proprietären GängelBoxen werden mit Sicherheit von UPC in nächster Zeit nicht ausgetauscht (Ersatz mit CI+ Geräten). Die Kosten für so eine Austauschaktion sind nicht gerechtfertigt, wegen der wenigen Freaks mit genialer Empfangstechnik (freie LINUX-Receiver mit SoftCam :LOL:).

    Keine Einschränkungen akzeptieren (freie Aufzeichnungsmöglichkeit für freie Bürger)!
    YouTube - CI-Plus -- Das trojanische Pferd im Wohnzimmer > HD-Plus vs. CI-Plus-Modul
     
  3. lotus78

    lotus78 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    Ich habe schon mitbekommen das diese Diskussion hier wie ein "Glaubenskrieg" geführt wird. (man entschuldige den martialen Ausdruck)

    Ist nicht möglich - UPC Kabel wird es bleiben müssen!!

    Die VU+ Modell haben aber noch den "alten" 400er Prozessor.
    Wie ist da der Unterschied (z.B.: beim zappen) zu aktuellen/neuen Geräten?

    Laut Hotline schon, und in Wien sollten alles schon CI+ sein.

    Das habe ich mir schon reingezogen.
    Nur stellt sich für mich folgende Frage:
    Wenn der Provider (in meinem Fall UPC) mittelfristig auf CI+ umstellt, was soll ich dann dagegen machen??
    Somit muss ich doch ein Gerät kaufen, das zumindest CI+ kann.
    Ich kann ja im Moment noch ein CI Modul im CI+ Slot verwenden, und bin aber für die Zukunft gerüstet.
    Ich könnte doch Schacht vom Topfield eine CI Cam betreiben - oder verstehe ich da etwas falsch?

    Danke

    PS: ev. gibts noch Meinungen zum Topfield...
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.199
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    In einem freien Universal CI-Modul wird die UPC-Karte nicht funzen (Pairing), und mit einem proprietären CI+ Schrott-Modul werden im Topfield dann alle Restriktionen umgesetzt (Aufzeichnungssperre auch via Scart, Aufzeichnungen mit Verfallzeit, verschlüsselte Ablage auf der Festplatte, etc.) :eek:!

    Aber in Wien ist ja dann auch noch DVB-T verfügbar :LOL:.
     
  5. lotus78

    lotus78 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    Also wenn ich es richtig verstanden haben:
    a) entweder ein Gerät mit CI+ - (dann mit ev. Restriktionen)
    oder
    b) ein Gerät mit SoftCam (Linux Geräte mit z.: Enigma2)

    Ist das so richtig?
    zu b) Und gibt es dann kein Pairing bzw. sollte UPC zwingend auf CI+ umsteigen, bin ich dann auch gerüstet?

    Fragen über Fragen - ich hätte mir nicht gedacht, dass das so kompliziert ist.... :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2013
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.199
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    no risk no fun / Entweder Hopp (sich gängeln und entmündigen lassen), oder Topp (mit der Nutzung von einem freien LINUX-Receiver) :D !!!

    Melde dich doch im Digital-Elite Forum an und kontaktiere den glücklichen "Wiener" RVD direkt, der mit seiner DreamBox 7020 Hd als UPC-Kunde alle gewohnten Freiheiten nutzen kann (jedes Programm unverschlüsselt aufzeichnen, Media-Nutzung auf dem PC, Life-Media-Streaming auch auf den Tablet-PC am Urlaubsort,
    auch MTD/ MTP und HS auf weitere patchbare Receiver :cool:). => Gelöst Oscam und UPC Austria (Kabel) (#9)

    Discone :winken:
     
  7. lotus78

    lotus78 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    Ok - wenn ich mich jetzt für einen "offenen" Linux entscheide, wer hat da Eurer Meinung nach die Nase vorn?
    # VU+ Solo
    #Xtrend ET 9500
    #Collstream Neo2
    Die erfüllen ja auch alle Bedingungen - siehe erstes Post. (soweit ich das im Netz gefunden habe)

    Danke
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.199
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    Der VU+ Solo kann kein Kabel-TV, dann als Single-Receiver der VU+ Uno oder als Triple Receiver der VU+ Ultimo!
    Der Xtrend 9500 hat die Nase vorn, wegen HbbTV (falls bei UPC verfügbar) > gibts Receiver die das alles können (Twin, Sky, HD+, PVR)? Die Coolstream Neo² hat den günstigsten Preis (ohne HDD ab 270 €)
    Vor dem Receiver-Kauf aber unbedingt dann noch im Digital-Elite-Board informieren, über den Ablauf und die polnische Adresse (Extraktion der Keys aus der UPC-Box). Und ob der von dir vorgesehene Receiver dann auch geeignet wäre (RVD benötigt dann für seine Dream 7020 HD z.B. für die UPC HD-Programme noch einen USB Smargo CardReader).

    Achtung:
    mit der ganz neuen DigiCard von UPC (die funzt nur in CI+ Modulen) funktioniert das leider nicht, weil das erforderliche CI+ Modul dann nicht in freien Receivern funktioniert und diese Karte nicht in der auslesbaren UPC-GängelBox funktioniert (Gelöst Oscam und UPC Austria (Kabel) - Seite 2 > siehe Beitrag # 13) :mad:!

    Falls die für freie LINUX-Receiver geeignete ältere UPC-Smart-Card und die zugehörige UPC-Box nicht mehr bestellbar ist, dann bleibt nur die Nutzung von Gängeltechnik > ein fremdsteuerbarer Receiver mit einem CI+ Modul und allen damit verbundenen Nachteilen :(.

    Alternativen:
    eine versteckte SAT-Antenne (z.B. SAT-Chair / Cubsat), oder Umzug und dann die Nutzung von SAT-TV und DVB-T). Falls "die polnische Methode" mit den Keys noch funktioniert und später ein SAT-Empfang möglich sein sollte, dann wäre der Kauf von einem LINUX-Receiver mit wechselbaren Tuner-Modulen vorteilhaft (Xtrend 9500 / VU+ Ultimo / VU+ Duo2 / DreamBox 7020 HD).

    Eine Umgehung vom Aufzeichnungs- / Kopier-Schutz ist aber immer möglich, dafür wäre dann zur Gängeltechnik noch weitere Hardware erforderlich (für SD-Qualität ab 100 € und für HD-Aufzeichnungen ab 400 €). Weitere Infos sind über mich aber nicht verfügbar => selber recherchieren und dann geheimhalten (so können wir unsere Möglichkeiten für freie Aufzeichnungen und Privatkopien erhalten :LOL:).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2013
  9. lotus78

    lotus78 Neuling

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    Das werde ich meiner Freundinn vorschlagen!! :D
    Nein jetzt im Ernst - das Thema überfordert mich echt, und ich bin ziemlich frustriert...
     
  10. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kaufberatung DVB-C Recorder (UPC Österreich)

    Man was ihr da für einen Sch..... schreibt ist ja gewalltig!
    Willst du uns ernsthaft erklären das man kein Kabel mehr schauen darf oder auf die **** Boxen zurückgreifen muss nur weil UPC sich entschieden hat für CI+?
    Ja klar diese tollen Sender: ORF eins, ORF 2, ORF SPORT +, 3sat, ATV, Puls 4, Servus TV, Schau TV, Radio Maria

    Sorry aber was "Discone" ist einfach nur *****... :wüt:
    Wir können bei UPC eh schon froh sein das wir überhaupt eine CI+ Karte verwenden dürfen bis vor einen halben Jahr war das nicht möglich!!!!

    Jop UPC macht eben die Österreichische Lösung wie immer. :winken:

    Sonst gibt es nur noch A1TV oder selber Streamen.
     

Diese Seite empfehlen