1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung blu-ray Player

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von M45, 8. Dezember 2010.

  1. M45

    M45 Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    habe an den

    BD-C5900 gedacht

    da viel mir auf der hat keinen analogen 7.1 Ausgang (kann der dann kein dolby?)

    dann hab ich an
    BD-C6800 gedacht, zu dem hab ich negatives gelesen.

    dann hab ich an den
    BD-C6900 gedacht

    was meint ihr?

    danke
     
  2. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    Also einen Samsung hatte ich auch in der näheren Auswahl und zwar den BD-C6500, wegen dem 7.1 Analog-Ausgang.
    Da ich mich aber inzwischen für einen moderneren AV-Receiver (Denon AVR-2310, der neue 2311 hat keinen Natzschalter und keine geschaltete Steckdose für 'nen Player), genügt mir jetzt ein Player ohne diese Analog-Anschlüsse. Entschieden habe ich mich jetzt für den Panasonic DMP-BDT100, wegen der sehr guten Bild-Qualität, insbesondere auch beim DVD-upscaling!
    Wird wohl zum WE hier stehen das Teil. :cool:

    Den analogen 7.1 Ausgang brauchst du nur, wenn dein AV-Receiver noch keine HDMI-Anschlüsse hat.
    Über HDMI gibt der Blu-ray Player alle Tonformate raus, insbesondere die BR-eigenen, hochauflösenden (Dolby True-HD, dts HD usw.). Über die optischen/koaxialen Anschlüsse gibt er "normales" Dolby Digital und dts raus.
    Dein AV-Receiver sollte sowohl DD als auch dts verarbeiten können, dann genügt der optische/koaxiale Digital-Anschluss (wenn man auf die hochauflösenden Tonformate verzichten kann).
    Ohne dts (wie es bei meinem alten AV-Receiver der Fall war) kannst du Blu-ray vergessen, da auf Blu-ray meist/häufig nur mit dts gearbeitet wird.
    :winken:
     
  3. M45

    M45 Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    hab den

    Kenwood KR-V6080

    [​IMG]

    keine Ahnung ob der dts verarbeiten kann.
    Naja, scheint ein optical, koaxialen Ausgang eh nicht zu haben.
    Dann kann ich ruhig doch den
    BD-C5900
    nehmen, oder hab ich das jetzt falsch verstanden?
     
  4. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.973
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    Digitales Surround kann dein Kenwood nicht, aber analoges.

    Der Samsung BD-C5900 hat für Audio auch Cinch Ausgänge, so dass du ihn zumindest anschließen und neben Stereo, normales Dolby Pro Logic hören könntest.

    Auf dem Foto sieht es jedoch so aus, als wenn du eh nur ein paar Stereo Boxen an dem Kenwood betreiben würdest und die Frage nach dem Surround eher hypothetisch ist.
     
  5. M45

    M45 Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    das Foto hab ich aus dem Netz, aber du hast Recht mit 2 Stereo Boxen.
    Also für den Receiver reicht der

    BD-C5900 aus?

    Und falls ich mal einen Receiver mit dts habe,
    nehme ich dann den

    BD-C6800

    oder den

    BD-C6900?

    danke
     
  6. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    Die 11er Modelle sind doch (ab den höheren) alle 3D-fähig und haben HDMI 1.4.
    Ist der BDT100 nicht auch ein 3D-BD-Player?
    Wieso kaufst du dir dann ein unpassendes Gerät dazu?
    Und bei 0,xx Watt im Standby ist der Netzschalter sowieso ein Witz!
    Zumal dein Denon ja eh nicht immer aus sein wird, sondern das häufigste genutzte Gerät sein wird.
     
  7. M45

    M45 Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
  8. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    3D brauche ich nicht. Erwähnte Features sind mir wichtiger, da ich es nicht mag Geräte nicht ausschalten zu können. Bei meinem neuen TV hab ich das Fehlen des Netzschalters zähneknirschend hingenommen, beim Receiver hatte ich gott sei dank noch die Wahl (die 2310er liegen immer noch palettenweise bei Saturn btw. ;)).

    Ja der BDT100 ist ein 3D-Player, warum "unpassend"? Bildtechnisch war bisher der BD85 mein Favorit, der soll aber ein recht langsames Laufwerk haben. Der 100er hat (wohl) ebenfalls ein mit dem 85er vergleichbares Bild, aber ein flotteres Laufwerk und besseren DVD Layer-Wechsel. Kommt also auf dem Papier (und was ich so im hififorum.de gelesen hab) meinem idealen Player am weitesten entgegen. :winken:
    Klar wünsche ich mir ein hochwertigeres Gehäuse (da ist der 85er wiederum besser), so wie z.B. Denon DBP-1611, aber da muss man halt deutlich tiefer in die Tasche greifen. Ist halt alles irgendwo ein Kompromiss. :rolleyes:
     
  9. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    Ich habe den BD85 und von langsamen Laufwerk weiß ich nichts, ist mir auchz total Rille.
    Habe aber bei areaDVD gelesen, daß BDT100 noch langsamer sein soll.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.945
    Zustimmungen:
    3.903
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kaufberatung blu-ray Player

    Ja, das dauert immer recht lange bis der Player startet, vor allem wenn man eine BD im Laufwerk hat.

    Die Bedienung ist dann blockiert bis sie eingelesen wurde.
    Der Layerwechsel bei DVDs ist deutlich sichbar (was bei meinem DVD player teils überhaupt nicht zu sehen war)
     

Diese Seite empfehlen