1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung bei neue Anlage!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gabi, 18. Januar 2005.

  1. Gabi

    Gabi Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Oberndorf
    Anzeige
    Nach dem ich mir für unser neues Haus eine Ausseneinheit billig im E-bay zusammen gebastelt habe aus hauptsächlich no Name Teilen und die funktioniert absolut nicht so wie ich will, :mad: habe ich beschlossen ales neu zu Kaufen. Damit ich aber auch das letzte mal auf das Dach steigen muß:rolleyes: (ist gar nicht so einfach, und auch gefährlich) will ich euch Experten fragen nach den Komponenten die man vernünftig kaufen soll.

    Also das muß nicht gleich das beste sein (Kathrein) aber ein ausgewogene Preisleistung Verhältnis möchte ich haben..

    Das ganze soll Astra und Hotbird auf drei Receiver empfangen.

    Schüssel –reicht da 85 oder muß 100 sein ? Welche Hersteller?

    Multifeedhalter , der jetzige ist an der anstelle des LNBs befestigt und symmetrisch rechts und links 2 LNBs –ist die Lösung glücklich?

    Welche LNB-s – ist Rauschmass wichtig und kann man auf die angaben der Hersteller sich verlassen?

    Welche Multischalter?

    Die Kabel sind etwa 30m lang brauche ich da Verstärker?

    Danke für jede Hinweis.
    Gabi
    Ich will endlich Fernsehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

     
  2. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Kaufberatung bei neue Anlage!

    -Billigschüssel reicht bei 85cm (inkl. Schlechtwetterreserve) und freier Sicht (keine Bäume, "Hochhäuser" etc.) Fuba, Gibertini, Aldi (Medion, Lifesat)

    -LNBs: Invacom sehr gut und auch preiswert allerdings etwas breit bei ner 85´er in Schiellösung, geht aber. Rauschmass nicht unbedingt wichtig da nicht wirklich ausschlaggebend, besser Markenware nehmen.

    -Multischalter 9/5 durchaus ausreichend (kein Verstärker notwendig) bei der Kabellänge dürften auch keine Probleme mit "Billigmultischaltern" auftreten.

    -Multifeedhalter symetrisch nicht so glücklich, besser Hotbird im Focus und Astra "schielend" da über Astra mehr "Power".

    Nachtrag:
    Wesentlicher (wichtigster) Punkt ist natürlich die Kabelqualität: Geringe Dämpfung, 100m max. 18,8dB/1000MHz, extrem dichtes Abschirmgeflecht, Schirmungsmass >100dB, Innenleiter min. 1,13mm CU.
    Sonst gibts eventuell Probleme mit DECT und Signalverlusten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2005
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Kaufberatung bei neue Anlage!

    Ohjeee Humax PVR-8000
    Bloss nix Aldi, Medion, Lifesat usw ... Fuba, sonst nix (ausser Kathrein natürlich :D ) Mir hats einmal son Billigheimer beim Sturm abgerissen, auf Wiederholung hab ich kein Bock.

    Ja, Invacom taugt was.
    Multischalter Spaun und mit Verstärker. Niemals da sparen. Hatte genau 2 Tage so ein "PMT" Noname Multischalter, der hat alle Sender um locker 20% Signal gedämpft. Untragbar.
    Nonsens. Astra kommt in den Fokus, denn das ist der wichtigste Sat, da muss maximale Schlechtwetterreserve erreicht werden. Wenn mal bei Starkregen Hotbird schwächelt, ist das weniger schlimm als wenn die Hauptsender wie ZDF ausfallen würden.
    Kabel reicht 2fach geschirmt und 90db vollkommen aus. Alles darüber ist Bauernfängerei.
     
  4. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Kaufberatung bei neue Anlage!

    Hatte mehrere Billigmultischalter nicht nur einen im Gebrauch, analog (empfindlicher) und digital. Bei vernünftigen Kabel (wichtig bei digital) und guten LNB nie ein Problem. Ein Verstärker ist bei 30m (Denke mal das setzt sich aus 10m bis Multischalter und max. 20m bis zum letzten Receiver zusammen, nur ne Vermutung) ist Quark und unnötig.
    Dein Wohnort ist vielleicht auch ein Extremstandort. Die Befestigungen am Mast sind bei den Schüsseln doch recht ähnlich.
    Außerdem was ist abgerissen eine der vier Schrauben an der Schüssel, der Alu-Feedarm am Plastik oder doch der Mast? Schwachsinn, gibt nicht viele Unterschiede bei den gängigen Sat-Schüsseln oder welche Schüssel ist nicht an einem Plastikträger angeschraubt?
    Zitat von Deiner "Web-Site":
    Daher sollte man auf eine gute Schirmung (2-3 fach, ca 85-100db, 75 Ohm) achten. Fachhändler (anders als Aldi oder Baumärkte) verkaufen dort in der Regel keinen Müll.
    Zitat Ende
    Kein Kommentar:D

    Welcher Satellit wichtiger ist, weißt Du glaube ich nicht, außer Du bist Gabi.:)
    Und es ist zumindest technisch sinnvoller den "schwächeren" Satelliten in den Fokus zu setzen.
    Bin nunmal schlichtweg nicht Deiner Meinung wenn es um Nutzung beider Sats geht, mir sind beide gleich wichtig und deshalb ist der beste Kompromiss aus optimalen Empfang beider Satelliten für mich obligatorisch.
    Zumal Invacom und 85´er Schüssel korrekt eingestellt wohl keine Probleme bei Schlechtwetter machen.:)

    Zitat von deiner "WEB-SITE":
    Also, um schon ein paar Kapitel vorne weg zugreifen: Für einen witterungsunabhängigen TV-Genuss spielen viele Komponenten zusammen. Erst bei wirklich starkem Platzregen zeigt sich, ob die Sat-Anlage was taugt oder nicht. So wird bei einem Unwetter die 100€-Komplett-Baumarktanlage mit 60cm Bratpfanne sich vielleicht komplett verabschieden und schlimmstenfalls der Nachbar sich über neue Ersatzteile in seinem Garten freuen, während bei einer perfekt justierten 85cm-Qualitäts-Antenne mit hochwertigem LNB die Signalqualität um keine 5 Prozentpunkte fällt.
    Zitat Ende:D

    Das Schirmungsmass ist bei 90db sicherlich ausreichend aber die 100´er sind auch nicht teurer, wichtiger ist die geringe Dämpfung und ein vernünftiger Querschnitt des Innenleiters.

    Danke fürs ohjeee.

    Nachtrag:mad:Blackwolf, als PVR8000 Mitleidender weißt Du ja aus Erfahrung das der Hauptsender ZDF auch manchmal nur über Hotbird empfangen werden sollte und somit wohl Hotbird der wichtigste Satellit ist.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2005

Diese Seite empfehlen