1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kaufberatung Antenne, LNB, Schalter, Kabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Klaus-PeterM, 14. April 2017.

  1. Klaus-PeterM

    Klaus-PeterM Junior Member

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne in Freiburg (48°N/7°52'E) Eutelsat 9, Hotbird 13 und Astra 19.2 empfangen.
    Kabellänge ist 25m. Welches Material würdet Ihr mir empfehlen? Reicht eine 85er Schüssel?

    Vielen Dank für alle Tipps!

    Klaus-Peter
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.131
    Zustimmungen:
    1.363
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Die meisten Multifeedhalter sind für 85 cm Schüsseln konzipiert, von daher spricht das für eine 85 cm Schüssel.
    Zur Frage des Materials, hängt das von Deinen Ansprüchen ab.
    Auch billig Zeug funktioniert.
    Ist nur eine Frage wie lange, und mit welchen Qualitätsergebnissen.

    Nachfrage: Wie viele Empfänger sollen versorgt werden?
     
  3. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    Servus Klaus Peter, schön Dich hier wieder zu lesen ;)

    Nachdem die "Macher" des anderen Forums uns (Forennutzer und Ex-Moderatoren) quasi ohne Ankündigung vor die Tür gesetzt und das Forum abgeschaltet haben, hattest du wahrscheinlich nicht mehr die Gelegenheit, meine letzte Antwort dort lesen zu können...

    Ich habe die Antwort leider auch nicht als Backup gespeichert, aber mir war so, als wären wir zuletzt bei den Komponenten gewesen:
    Antenne Gibertini SE85
    Multifeedschiene XP/SE kurz
    1x weitere schmaler LNB Halter Gibertini XP/SE
    3x Twin Universal LNB oder 3x Twin Universal LNB
    2x Diseqc Schalter 4/1
    Aussenleitung Koax schwarz, UV-beständig, samt den passenden F-Steckern (wasserdicht)

    Hast Du dir mittlerweile überlegt, doch ein kleines bzw. zwei kleine Löcher zu bohren oder ist die Fensterdurchführung noch aktuell?
     
    Klaus-PeterM gefällt das.
  4. Klaus-PeterM

    Klaus-PeterM Junior Member

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Nelli22.08, hallo Binsche!

    Ich war auch ziemlich verwirrt, als ich meine Anfrage und die Antworten im anderen Forum
    nicht mehr gefunden habe. Ich hatte einige der dort empfohlenen Artikel noch in einem
    Warenkorb bei einem Händler, sonst wüsste ich gar nicht mehr, was man mir empfohlen hat.

    Ich vergaß: Zwei Empfänger sollen versorgt werden, Fernseher und noch nicht vorhandener Receiver.
    Und: Ich habe mich entschlossen 2 Löcher ins Fensterfutter zu bohren, mein Vermieter ist einverstanden.
    Man kann das ja mit weißem Silikon wieder verschließen.

    Der Händler hatte mir eine 100er Antenne und den Dreifachhalter von Gibertini empfohlen. Ist das nötig?
    Ich kann auch damit leben, dass ich mal bei Gewitter Aussetzer habe, wahrscheinlich schützt mich auch
    eine 100er Antenne nicht davor.

    Bei einer 85er Antenne wäre die Frage, ob der Dreifachhalter von Gibertini für Eutelsat 9 und Hotbird 13
    bei einer 85er Antenne geeignet ist. Da sind ja nur 4 Grad dazwischen. Geht der Dreifachhalter für
    eine 85er Antenne?

    Was ist der Unterschied zwischen dem Smart und dem Inverto LNB? Wenn ich das richtig in Erinnerung
    habe, meinte der Händler, der Inverto hätte eine höhere Verstärkung. Ist das nötig für Astra? Würde es
    Sinn machen, für Astra den Smart zu nehmen und für die beiden schwächeren Satelliten bei 9° und 13°
    den Inverto?

    Bringt das Kathrein LCD 115 bei 25m wirklich einen Gewinn gegenüber z.B. dem vierfach abgeschirmten
    Edision-Kabel? Der Sonne ist das Kabel nur unmittelbar an der Antenne ausgesetzt, ansonsten verläuft
    es am Hausrand in einem Kiesbett. Feuchtigkeit dürfte das größere Problem sein.

    Und bevor ich es vergesse: Wenn es ein günstiges Meßgerät gibt (max. 70 €, besser weniger), welches mir
    das Justieren erleichtert und mit dessen Hilfe ich bessere Ergebnisse bekomme als mit der Anzeige im
    Fernseher, wäre ich auch für eine Empfehlung dankbar.

    Danke für alle Tipps!

    Gruß Klaus-Peter
     
    King W. gefällt das.
  5. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich kenne natürlich deinen Vermieter nicht, aber die Erlaubnis bzgl. der Bohrung in den Rahmen würde ich mir als Mieter dringend schriftlich geben lassen, um im eventuellen Fall eines späteren Streits rechtlich abgesichert zu sein.

    Die oben verlinkte 85er Antenne reicht vom Empfang her aus. Definitiv. Exakt diese Multifeed Kombination (9°, 13°, 19.2°E) habe ich vor Jahren als Testaufbau selbst mit einer 75er installiert und die Messwerte dokumentiert. Es gibt ja diese, kurze Schiene (ca. 19cm) und die lange Schiene (ca. 38cm). Für deine Installation reicht die Kurze Ausführung. Mit der Antenne selbst, wird normal bei den aktuellen Gibertini Modellen bereits der ähnlich schmale LNB Halter mit ausgeliefert, dieser wird bei der Schiene weiter verwendet. Die Schiene selbst hat einen Halter im Lieferumfang. Dazu braucht man dann noch eine weitere, vorzugsweise schmale LNB Halteschelle, damit die Halteschellen nicht aneinanderstoßen und man somit die LNB so dicht wie möglich zusammen schieben kann auf der Schiene. Die LNB sitzen quasi so eng zusammen, dass die Feedabdeckungen eng an eng sitzen. In den folgenden Bilder wird deutlich, dass die LNB ansich näher zusammen sitzen könnten, bis sich die runden Köpfe berühren, aber die Halteschellen bereits aneinander stoßen und sich die LNB nicht näher zusammen schieben lassen:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Mit beiden LNB Modellen habe ich sehr gute Ergebnisse erzielen können. Der Black Premium LNB von Inverto ist kein hochverstärkender LNB wie z.B. der Black Ultra von Inverto. Vielleicht wurden die beiden Modelle hier verwechselt. Die Verstärkung des Inverto Black Premium LNB ist zwar etwas grösser angegeben als die vom Smart, aber mit beiden LNB Modellen, sei es von Inverto oder Smart, fährst du nicht schlecht. Natürlich könnte man hier, für 9° und 19.2° die Invertos nehmen und mittig für den 13° den Smart

    Zur Koaxleitung und der Verlegung im Kiesbett (quasi Erdreich):
    Hier sollte man weder das Kathrein LCD115 verwenden, noch ein, mir nicht bekanntes, Edision 4-fach geschirmt. Hier würde ich auf Nummer sicher gehen wollen und ein Koaxkabel mit PE Mantel (auch schwarz) verwenden. Zum Kabel passende und wasserdichte Stecker wären diese hier. Einen PE (PolyEthylen) Mantel haben i.d.R. die Kabel, die auch für Erdverlegung zugelassen u. geeignet sind. Zugleich sind diese Kabel auch sehr UV-beständig. Das Kathrein LCD115 hat zwar einen schwarzen, UV-beständigen Mantel, ist aber nicht für die Erdverlegung angedacht.

    Von einem Messgerät in dieser Preisklasse kann man schwer sprechen... Aber bei einem schnellen Überblick würde ich am ehesten noch zu diesem hier plädieren. HIER findest du ein Video dazu
     
    Klaus-PeterM gefällt das.
  6. Klaus-PeterM

    Klaus-PeterM Junior Member

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Könnte ich mit der Gibertini OP 85 SE auch zusätzlich zu Eutelsat 9E, Hotbird 13E und Astra 19.2E
    auch Thor 1W empfangen? Das wären dann 20° Unterschied zu Astra. Falls es geht, welche LNBs
    bräuchte ich dann? Was kann ich erwarten bezüglich der Empfangsqualität? Wie sollte ich die LNBs
    anordnen? Eutelsat 9E exakt in die Mitte? Reicht der Halter Gibertini MFP 3-40 XP-Premium?

    Danke für alle Tipps!

    P.S.: Der Gibertini MFP 3-40 XP-Premium ist angeblich 38 cm lang und sollte einen Bereich von 27° umfassen. Der MFP 2-40 ist 19 cm lang und umfasst 13,5°.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2017
  7. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    Die mechanischen Größen (Längen) der beiden Schienen sind mir bekannt. Habe beide hier vor Ort

    Aber eine 27° Spreizung im Azimuth kann man in der Praxis fast vergessen, da kommt nicht mehr viel Signal an bei den LNB, die ganz aussen auf der Schiene sitzen, wenn man hier eine Offset Antenne wie die Gibertini als Empfangsantenne vorsieht.
    Auch bei 20° Spreizung habe ich so meine Bedenken, in Bezug auf die gewünschten Satelliten. Warum?

    Astra 19.2° ist ein Satellit mit quasi Transponder Vollbelegung über den gesamten Frequenzbereich und fast alle TP haben ähnlich starke Abstrahlung auf Deutschland bzw. über die Landesgrenzen hinaus. D.h. mit einer Antennengröße von 60cm, mit LNB zentral im Fokus der Schüssel montiert, kann man über das gesamte Bundesgebiet alle Transponder eigentlich problemlos empfangen, mit ausreichender Reserve bei schlechtem Empfangswetter

    Bei 1°West (Thor 5/6/7 u. Intelsat 10-02) sieht das ein wenig anders aus. Hier kommen unterschiedliche Ausleuchtzonen zum Einsatz, weil u.a. unterschiedliche Märkte (Zuschauer) bedient werden sollen. Das bedeutet, der Satellit strahlt über verschiedene Sendeantenne bestimmte Zonen in Europa unterschiedlich stark aus. Gerade die Ausleuchtzonen Thor 5 T1 und Thor 6 K1 sind hier eher für die nördlichen Länder / Regionen konzipiert. Das bedeutet, hier werden beim Standort Freiburg, allein für den LNB im Fokus Antennendurchmesser ab 75cm (Thor 6 K1) bzw. 100cm (Thor 5 T1) aufwärts benötigt (Wenn LNB im Fokus, zentral mittig montiert!). Gerade aber hier sind viele schwedische Programme aufgeschaltet, die allesamt via Telenor/Canal Digital Nordic vermarktet werden (Pay-TV Abo notwendig!). Ein Empfang von diesen Kanälen / Transpondern mit 85cm u. Multifeedschiene von 1°W bis 19.2°O ist aus meiner Einschätzung quasi aussichtslos. (Und da würde auch kein Antennendurchmesser von 100cm helfen). Salopp gesagt die andere Hälfte der verschlüsselten, schwedischen Programme werden so ausgestrahlt, dass der Empfang möglich wäre. Das ist aber nur eine Moment Aufnahme. Das kann sich auch wieder ändern, wenn der Programm Anbieter auf dem Satelliten vom Satellitenbetreiber die Ausleuchtzone (den versorgten Markt) ändern möchte

    Hier findest du die Programme über 1°W:
    FlySat Intelsat 10-02 - Thor 5/6/7 @ 1° West
    In der vorletzten Spalte ist der Satellit angegeben, über den die Frequezn/der Transponder ausgestrahlt wird. Klickt man darauf (z.B. Thor Nordic) kommt man zu einer weiterführenden Seite mit den Ausleuchtzonen der Satelliten Betreiber
     
    Klaus-PeterM gefällt das.
  8. Klaus-PeterM

    Klaus-PeterM Junior Member

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vielen Dank für die Links! Interpretiere ich das richtig, dass ich Deiner Einschätzung nach
    Thor 5 T2, Thor 6 K2, Thor 10-02 S1 und Thor 7 Ku in Freiburg zusammen mit Astra 19.2E
    empfangen kann? Allerdings finde ich bei den genannten keine schwedischen Programme.
    Hast Du welche gefunden?

    Unter Schweden - TV Programme aus Schweden finde ich einige schwedische Programme, aber ich
    habe keinen blassen Schimmer, wo ich eine Karte oder ein Modul dafür kaufen könnte.

    Und unter Free TV from Sweden - LyngSat sollen freie schwedische Programme sein,
    davon welche auf SES 5, Astra 4A, Hotbird 13, also Satelliten, die ich empfangen können müsste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2017
  9. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    10-02 ist ein Satellit aus der Intelsat Flotte, kein "Thor" Satellit... Anderer Betreiber

    Flysat ist sehr aktuell bei seinen Meldungen... Eine andere Seite wäre noch KingOfSat
    Intelsat 10-02 / Thor 5 / Thor 6 / Thor 7 (0.8°W) - Alle Übertragungen - Frequenzen - KingOfSat

    Ja, eben mit den oben genannten Einschränkungen. Wenn ein Sender auf einen anderen Beam (Nordic) zieht, ist es vorbei mit dem Empfang. Du kannst davon ausgehen, dass bei 20° Azimuth Spreizung im Multifeed Empfang auf einer 85er Antenne, also 10° aus dem Fokus (= 0°) heraus links oder rechts auf der Schiene, der Empfang ungefähr gleichzusetzen ist mit einer ca. 55-65cm Antenne ohne Multifeed. Also so als hätte man 2 kleinere Satschüsseln mit einem Durchmesser von ca 55-65cm jeweils direkt auf Astra 19.2°O und auf Thor/Intelsat 1.0°W ausgerichtet

    Laut den Datenblättern der Satelliten Betreiber und den Ausleuchtzonenkarten sollten:
    Intelsat 10-02 - Spotbeam 1 und Spotbeam 3 (53 bzw. 54 dBW)
    Thor 7 - Europabeam (50-52 dBW)
    Thor 6 - K2 (Europabeam 50-52 dBW)
    Thor 5 - T2 (Europabeam 50-52 dBW)
    daher bei Dir zu empfangen sein mit der 85er Gibertini

    Bzgl. der Kartenbeschaffung kann ich dir nicht weiterhelfen. Da muss ich passen ;)

    Auf Astra 4A / SES-5 @ 4.8°Ost sind wohl folgende frei empfangbare Sender vertreten:
    Ergebnisse der Suche - KingOfSat
    Aber auch auf dem Nordic Beam. Und der ist hier im Süden Deutschlands beim Astra 4A bzw. SES5 deutlich "gemeiner" als der Thor Nordic Beam
    FlySat SES-5 @ 5° East Beams
    FlySat Astra 4A @ 4.8° East Beams

    Hotbird 13°Ost hat nur Eurosport 2 (verschlüsselt). Also fast nicht der Rede wert...
    Hot Bird 13B / Hot Bird 13C / Hot Bird 13E (13°E) - Alle Übertragungen - Frequenzen - KingOfSat
     
  10. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    265
    Punkte für Erfolge:
    93
    Auf Astra 4E laufen SVT 1 und SVT 2 mit einer Oscam version.
    Nur leider auf dem Stärkeren Thor leider nicht.
    Dieser auf Astra 4E kommt bei uns schwächer rein und ist damit nur ab min 85cm empfangbar..

    Thor habe ich ja noch auf der T90 bei L25 im einsatz mit IBU Single..
    Überraschender Weise kommen relativ viele Sender rein.. Leider sind die meisten Verschlüsselt!
    DXtv.de | Anlagenvorstellungen | Kingbechers Satanlage
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2017

Diese Seite empfehlen