1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Wolfgang R, 20. Juni 2012.

  1. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Hallo Kollegen,

    mein Nachbar hat gestern seinen Kathrein Dachsparrenhalter setzen wollen, im Montagekit befand sich auch ein ZTB61 "Bleiziegel".

    Ich steh ja persönlich nicht so auf die Dinger und verwende lieber - wenn möglich - die originalen Mast-Pfannen des Herstellers.

    Nur leider hat er keine normalen "Frankfurter Pfannen" sondern irgendwas kleineres, nur etwas halb so große wie meine Frankfurter Pfannen.

    Die Dachneigung ist bei uns in der Siedlung mit 45° relativ steil.

    Nun haben wir das Problem, dass bei korrekt senkrecht ausgerichtetem Masten der ZTB61 in einem Winkel von ca. 30° absteht, also nie und nimmer an die 45° des Daches anzupassen sind.

    Wir mussten wegen Regen dann leider abbrechen, aber mir ist noch nicht klar, ob man überhaupt den ZTB61 durch Verformen so anpassen kann, dass er ensprechend steil anliegt.

    Mit Gewalt den Kragen ("Loch") durch den der Mast geführt wird, so verformen, dass es irgendwie geht?

    Wenn da jemand Erfahrungen hat, bitte ich um kurze Rückmeldung, vielleicht waren wir gestern in der schwülen Hitze auch einfach nur zu blöd :winken:

    Gruß,

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2012
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

    Habe deine Bitte im anderen Beitrag gelesen... mir fällt dazu nur das jetzt ungesehen ein:
    Nehm doch einen "Reparaturziegel" (zuschneidbar, knickbar, etc.), dann eine Gummimanschette und viel Bütylkautschukband für die Abisolierung.... das hört sich stark nach basteln an bis das dicht ist !
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

    Ja, genau diese Bastelei mag ich nicht und meide normal die Bleiziegel. Also doch mal beim Dachdecker vorbei gehen und ne schicke original-Pfanne holen.

    Danke,

    Wolfgang
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

    ;) Wäre aber vernünftiger, alle Zubehör Teile für Dacheindeckung aus Plaste, auch die teueren von Klöber bekommen UV Versprödung und verformen sich. Ich spreche da aus Erfahrung, weil mein Klöber Antennenziegel für Doppel S nach 5 Jahren schon ganz verformt war und die Spatzen einlud unters Dach zu kommen.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

    Na, da muss ich aber wiedersprechen, Grognard.

    Ich habe vor drei Wochen auf meinen eigenes Dach einen Hirschmann STEMA 50, dreiteilig, gepackt. Alles andere wäre unter meiner Würde ;)

    Den alten Klöber-Mastziegel, Modell Frankfurter Pfanne dunkelgrau, der wohl gut und gerne bereits 15 Jahre auf dem Dach war, bevor er vom Vorbesitzer samt Mast demontiert wurde, habe ich wieder genutzt.

    Nach einer gründlichen Säuberung waren keinerlei Spuren von Alterung, Versprödung oder Welligkeit zu sehen und er hat sich perfekt ein die bestehende Dachdeckung einfügen lassen.

    Auch die Klöber-Durchführung für meine Abflussentlüftung sieht noch neu aus, wie am ersten Tag und ist bestimmt auch gut und gerne 20 Jahre auf dem Dach.

    Auf dem Haus meiner Eltern Bj. 1978 sind ebenfalls Klöber-Elemente verbaut, die auch noch nicht rissig oder undicht sind.

    Der Vorteil an der Klöber-Durchfürung ist ja gerade, dass sie sich wunderbar auf die Neigung einstellen lässt und so die 45° ohne Probleme packt.

    Wenn das mal bei den Bleiziegel auch der Fall wäre...

    Mit den furchtbar teuren Braas-Tonzieglen, die verschieden aufsetzbare Module (Solardurchführung, Abflussentlüftung, Sanilüfter, Antennenmast) haben, habe ich noch keine Langzeiterfahrung. Die Verklebung sieht stabil aus, aber die Module selbst sind auch aus Plastik und somit der Knackpunkt.

    Schlußendlich kommt man wohl um eine regelmäßige Kontrolle der Dachhaut sowieso nicht herum, da gibt es ja noch mehr, was undicht werden kann, ich sollte bei mir noch dringend von gemörteltem First auf Trockenfirst umrüsten.

    Gruß,

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2012
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

    Die Würde muss aber bei hoch wärmegedämmten Dachisolierungen hinter der EnEV zurück stehen! Da kommt man um einen statisch wenig belastbaren Dachsparrenhalter nicht mehr herum.
    Bei dieser steilen Dachneigung kann man den Stutzen mit einer Blechschere risikolos etwas kürzen.
    Du stehst doch nicht zum ersten mal auf dem Dach und hast doch bestimmt schon zahlreiche versprödete und zerbröselte BRAAS Dunstrohrdurchführungen gesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2012
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kathrein ZTB61 "Bleiziegel" bei steiler Dachneigung (45°)

    Wollte nur die Rückmeldung geben, es hat mit Umformen des Stutzen geklappt, der Bleiziegel liegt nun gut an und der Dichtungsgummi sitzt trotzdem satt auf dem Stutzen.

    Und ich ja, Dipol, habe schon allerlei versprödete Dachdurchführungen gesehen, grade beim LNB-Wechsel im Zuge der analog-Abschaltung waren die Antennenziegel teiweise so versprödet, dass sie bei bloßem Anfassen beim Einführen der zwei weiteren Kabel schon zerbröselt sind.

    Nur gerade im Bezug auf Klöber kann ich das nicht bestätigen, grade diese Durchführungen habe ich noch nie in extrem schlechtem Zustand gesehen.

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen