1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein UFD 570 für DVB-T Empfang

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von Christian81, 4. Dezember 2007.

  1. Christian81

    Christian81 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Schönen guten Tag :winken:

    Ich hab zur Zeit ein Problem mit meinen DVB-T Empfang

    siehe hier

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=167330

    Es läuft wohl darauf hinaus, dass mein derteitiger Receiver ( SEG DTR 720 von MM ) das Problem darstellt.

    Ich hab mich nun für den Kathrein UFD 570 entschieden (noch nicht 100% - wollt erstmal die Meinung Anderer Hören)

    Nun möchte ich fragen ob ein Kathrein UFD 570 mit heutigen DVB-T Receivern noch mithalten kann bzw. was sich technisch zu neueren Kathrein Modellen verbessert hat und ob er noch zu empfehlen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kathrein UFD 570 für DVB-T Empfang

    ... warum sollte der Receiver mit heutigen Receivern nicht mithalten können. Ich habe mit dem Receiver bisher keinerlei Probleme gehabt. Dank externem IR-Sensor kann man den Receiver irgendwo im Schrank oder hinter dem Fernseher verstecken. Probleme mit Dolby Digital gab es nicht. Dolby DIgital hat sich hier über DVB-T inzwischen erledigt. DVB-Untertitel werden unterstützt wird aber bislang von keinem Sender über DVB-T angeboten.

    Die Menüführung ist nicht unbedingt logisch, aber man kann sich daran gewöhnen.

    Der 12V-Anschluss erlaubt auch den mobilen Einsatz des Receivers.
     

Diese Seite empfehlen