1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von pattybo, 11. November 2004.

  1. pattybo

    pattybo Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Hi Leutz,

    welches USB / PCMCIA DVB-T-Modul würdet Ihr empfehlen?

    1.) Kathrein EasyWatch DVB-T PCMCIA
    2.) Technisat Moditel 1 DVB-T PCMICA
    3.) VisionDTV DVB-T von TwinHan PCMCIA
    4.) Typhoon DVB-T Duo PCMCIA 50500
    5.) Hauppauge DEC2000-t USB

    Mit meinem Notebook konnte ich bisher die Technisat Air und die Terratec Cinergy T2 nicht zufriedenstellend zum laufen bringen.

    Bei beiden hatte ich einen super schlechten Empfang / Abbrüche (obwohl mit der gleichen aktiven Antenne mein Standalone Receicer, der am TV angeschlossen war, ausgezeichneter Empfang war).

    Ach ja, ich wohne in Datteln, 25 KM vom Dortmunder Florianturm entfernt. In Dortmund hatte ich aber diesselben Empfangsprobleme mit der Technisat und der Terratec.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier aus meinem Dilemma raushelfen könntet ;-)

    Gruß

    Patric



     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Wie schnell ist dein Notebook?
     
  3. pattybo

    pattybo Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    30
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Hi minzim:

    Mein Notebook ist ein Acer 1613LMI 3Ghz, alles vom feinsten, glaube ich... hat der verkäufer jedenfalls gesagt ;-)

    aber was hast das mit den DVB-T boxen fürs notebook zu tun?
     
  4. Hako

    Hako Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    37
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Stehe vor der selben Frage - sagt was ;)
     
  5. jakoebke

    jakoebke Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Krefeld
    Technisches Equipment:
    div dvb-s und dvb-t empfänger standallone und pc
    t-home,muvid FM, DAB , Internet Radio
    28,2, 23,5, 19,2 13
    91 Element Astro UHF
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Hallo ich habe die Hauppauge DEC 2000 T an einem 850 MHZ HP Ommibook mit 512 MB Hsp laufen. Kein Problem.
    Technisat-Moditel PCMCIA Karte ebenfalls kein Problem. Für die Typhon war mein Notebook zulangsam, läuft aber jetzt im 1,7 gigaherz Notebook meines Bruders gut.
    Wo liegt dein genaues Problem ? Etwa unter dem stichwort "Überall Fernsehen"
    Dazu ist zusagen das der beste Hochfrequenzverstärker nach wie vor eine gute Antenne ist !!!!!!!
    Mit einer Discone Aussenantenne empfange ich sämtliche Sender im Umfeld von Krefeld, d.h. Düsseldorf, Köln, Essen, Wesel, Dortmund,
    mit einer Stabantenne in meinem Hobbyraum unterm Dach den Sender Düsseldorf.
    Ich hoffe das hilft dir ein bißchen.
     
  6. Hako

    Hako Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    37
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Die DEC 2000 T hat ja auch so eine Hardware Bilberechnung - im Gegensatz zu einigen anderen Geräten.
     
  7. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    ...wobei die nur zum Einsatz kommt, wenn der Kasten am TV betrieben wird. Beim Betrieb am PC wird die nicht genutzt und die Arbeit dem Prozessor des PCs überlassen. Habe in anderen Foren schon einiges an Gejammer gehört, dass das die Prozessorlast in die Nähe von 100% treibt (je nach Leistung des PCs)
     
  8. Hako

    Hako Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    37
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Warum meinen die Hersteller eigentlich neuerdings ein paar Euro an der HW sparen zu können? Die vollauslastung verkürzt die Akkulaufzeit von Laptops und macht Multitasking bei Desktops fast unmöglich
     
  9. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    Naja, die meisten Leute haben von tuten und blasen keine Ahnung und kaufen einfach Alles, solange es nur billig genug ist.
    Was ich bei dem DEC2000-T nicht verstehe ist, warum man den Chip nicht verwendet, wenn er ja bereits eingebaut ist.
    Außerdem steht bei denen auf der Homepage bei den Verbesserungen der aktuellen Firmware

    Jetzt frage ich mich, welche "neue Hardware" die meinen.
     
  10. digital-rossi

    digital-rossi Junior Member

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Sulingen
    Technisches Equipment:
    Wisi FTA OR 86
    Dachbodenantenne DVB-T KC 19
    FRITZ!-Box SL WLAN
    FRITZ!-WLAN USB STICK
    AW: Kathrein / Technisat / TwinHan / Typhoon / Hauppauge

    hallo @all

    habe die Typhoon 50500 an einem Toshiba-Notebook (2,8 Ghz, 512 MB, WinXP Home SP2) installiert. Die Software funktioniert einwandfrei, die Meldung: "hat den Kompatibilitätstest nicht bestanden" bei der Installation gepflegt ignoriert, alles haut hin, entgegen mancher Beiträge in den Foren (Suchfunktion) zu dieser Karte. Aber die Beiträge sind älter, evtl wurde die Software inzwischen verbessert.

    Zum Empfang: Wohne in Sulingen, ca. 50 km zum Sender Bremen-Walle, also Dachantennenbereich. Mit der Dach(boden)antenne haut es hin, hingegen mit einer UHF-Antenne an einem Extramast im Garten nicht. Mit meinem "Hauptreceiver" (siehe Profil) funktioniert es jedoch auch mit einer Zimmerantenne bzw. im Garten. Also scheint die Karte höhere Anforderungen an die Empfindlichkeit zu stellen. Analoge Sender aus Süd/Südwest (Minden/Porta-----Osnabrück?) sind ohne Probleme zu empfangen, auch das Umschalten in der Software zwischen analog/DVB-T funktioniert ohne Abstürze, nach Norden (Steinkimmen/Bremen) gibt es keine analogen Sender mehr.

    Hoffe dieser Bericht hilft etwas weiter,

    digital-rossi
     

Diese Seite empfehlen