1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jürgen-bremen, 1. Februar 2005.

  1. jürgen-bremen

    jürgen-bremen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    165
    Anzeige
    Hallo liebe Experten

    Nach längeren Recherchen sieht meine Planung einer neuen SAT-Anlage für Astra 19,2 und 28,2 vor:

    100er Schüssel von Gibertini mit Multifeed UNI (Alu)
    2 Invacom QTH-031 0,3 dB
    Multischalter 9/6 von Baukhage
    90 dB-Kabel ca. 30m zu jedem Teilnehmer
    Empfänger wahrscheinlich Kathrein UFD 580 u.a.

    Nun hört man immer, Kathrein baue die besten Antennen und dazugehörige LNBs und Spaun die besten Multischalter - also die Mercedes unter den Komponenten. Aber ich hätte es gern etwas billiger, auch wenn es nicht Aldi und Co sein soll. Obige Teile sind für gute Preise bei www.reichelt.de zu beziehen und ich möchte gern zugreifen.

    Die Multischalter von Reichelt sind offenbar von Baukhage. Die Firma Baukhage ist aber laut Internet-Auftritt nur ein Großhändler, der diese Schalter also wohl als Eigenmarke woanders fertigen läßt. Ich habe im Forum irgendwo gelesen, daß diese Schalter in Ordnung sind, aber kann mir dies jemand bestätigen? Oder sind sie deutlich schlechter als die höheren Preisklassen wie Spaun usw.

    Da ich die 6 Leitungen vom Multischalter zum Haus durch den Rasen legen muß, gibt es eigentlich hierfür Erdkabel, oder reicht es, die Kabel einfach durch Gartenschläuche zu ziehen und einzugraben?

    Weitere Frage: Gibt es Weichen mit geringer Dämpfung, um aus den vom Multischalter kommenden Leitungen das (im Multischalter) eingespeiste terristische Signal abzuzweigen, um es etwa in ein altes Verteilersystem in Baumstruktur einzuspeisen?

    Schon mal vielen Dank für die Antworten :winken: :winken:
     
  2. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

    Also zum Multischalter kann ich nichts sagen kenne ich nicht.

    Die Gibertini Schüssel ist sehr gut. Wenn du mich fragst muss eine SAT-Schüssel nicht stabiler sein als eine Gibertini. Meine hat auch schon Wind und Wetter problemlos überstanden.

    Auch das Invacom LNB ist sehr gut. Ich verwende es selbst um würde nie etwas anderes kaufen.

    Ich habe die Kabel einfach in einen Leerrohr quer durch den Garten laufen. Ob das stört weis ich nicht. Ich habe keine Probleme damit. Eingegraben sind sie auch nicht.
     
  3. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

    Hi,

    ich hab meine Anlage auch komplett vom Reichelt (Invacom, Gibertini, Bauckhage MS&Kabel)

    Gibertini Spiegel: Sehr ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Schüssel trotzt seit einem Jahr wunderbar unserem Niederbayerischen Wetter, auch alle Stürme hat sie ausgehalten und sich weder verdreht noch verbogen.

    Invacom: Bin ich auch zufrieden.

    Multischalter: Super Teil, funktioniert einwandfrei, hat eine sehr niedrige Dämpfung bei Sat und versorgt bei mir 2 LNBs wo eigentlich nur 1 angeschlossen wird ebenfalls ohne Probleme....ICH würde ihn wieder kaufen und das Geld für den teureren Spaun nicht ausgeben....ABER die Dämpfung bei der Terrestrik ist extrem hoch, da ich mit Antenne empfange und das noch relativ schwach habe ich mich letztendlich entschlossen eine eigene Leitung dafür zu ziehen.
    Zu den Weichen: Die brauchst du gar nicht. Du kannst direkt einen Multischalter Ausgang an die alte Leitung anschließen, weil der Multischalter wenn kein Schaltsignal kommt, nur das terrestrische Signal rausgibt, und das aber immer.

    Kabel: Auch ok, gute Dämpfungswerte, hab ca. 300m davon verbaut (war auch ein Bauckhage)
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

    Das rot markierte würde ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen, über diese Teile gibt es nachteilige Meinungen. Kathrein baut zwar Super-Antennen, die Receiver sind aber gelinde gesagt nicht zu gebrauchen...traurig aber wahr...leider. Die Invacom-LNB's sind nur für Inneninstallation oder Balkon geeignet, die wirklich hauchdünne Folie auf dem LNB-Feedhorn verwittert bereits nach 1-2 Jahren oder wird durch Vögel beschädigt.
    Den Multischalter kann ich hingegen empfehlen und Reichelt als Händler auch, die Antenne ist natürlich auch OK, vielleicht schon fast etwas überdimensioniert, 85-90cm würden da auch dicke reichen, auch für den Astra 2D. Aber 100cm ist auch Ok, man muss halt bedenken, so eine Antenne hat eine ziemliche Windlast, und gerade an der Küste bläst es ja ordentlich... ;)
    Feind jeglicher kabel ist das grundwasser, wenn ihr also ziemlich viel davon habt, dann wäre wohl Erdkabel besser, müsste es auch bei Reichelt geben... ist allerdings etwas dicker & teurer
    es gibt entsprechende Antennenweichen, die betreibt man dann auf Empfängerseite nur rückwärts, normalerweise macht das die Antennendose in der Wand.
     
  5. jürgen-bremen

    jürgen-bremen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    165
    AW: Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

    Hallo Roger 2

    Erstmal vielen Dank für Deine Ausführungen.

    Was das Invacom angeht, bin ich nun unsicher geworden, aber durch den "Kopf" läßt sich die Frage wohl nicht lösen.
    Nachdem über Invacom sonst mehrheitlich gute Kritiken zu lesen sind, habe ich jetzt mal die verschiedensten Beiträge nachgelesen. Was das Rauschmaß von 0,3 dB angeht, so scheint diese Angabe im Gegensatz zu anderen Produkten ehrlich zu sein. Die Verarbeitung wird in einer Beitrgsgruppe als schlecht bezeichnet und gleichzeitig werden Zweifel bezüglich der dünnen Membran geäußert. Sind bei euch denn die Vögel soviel aggressiver als bei uns im Norden? Andererseits wird aber in vielen anderen Beiträgen die gute Verarbeitung gelobt, insbesondere das solide Metallgehäuse. Gibt es noch mehr Klagen über die nur kurze Lebenszeit der Invacoms?? :confused:

    Sind die Kathrein-Receiver denn wirklich so schlecht, eventuell nur einige?
    Nachdem hier im Forum viele es euphorisch begrüßt haben, daß der UFD 580 nun endlich eine voll benutzbare USB-Schnittstelle bekommen hat, wunderte mich Deine schlechte Kritik schon. Was sind denn die Probleme? Werden die Geräte eigentlich von Kathrein in Deutschland gebaut oder nur zugekauft, ohne Aufbau und Qualität zu kontrollieren? :confused:
     
  6. jürgen-bremen

    jürgen-bremen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    165
    AW: Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

    Hallo Max 87 und boina, :winken:

    vielen Dank für die detaillierten Stellungnahmen, es ist immer erfreulich, wenn man nach langen Recherchen und theoretischen Planungen hört, daß das Ausgesuchte doch nicht so schlecht zu sein scheint.

    Was die LNBs und den Receiver angeht, wird es wohl zu einem Mehrheitsvotum kommen, siehe die Skepsis von Roger 2. :eek:
     
  7. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Kathrein/Spaun(=Mercedes) oder billigere Produkte

    Also ich habe Invacom und bin sehr zufrieden. Kann es nur empfehlen. Den Receiver würde ich nochmal überdenken. Nimm lieber den Homecast PVR 8000.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2005

Diese Seite empfehlen