1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein - oder was besseres?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von kneisch, 6. Juli 2006.

  1. kneisch

    kneisch Neuling

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute,

    zunächst einmal einen guten Tag an alle die hier lesen.:)

    Ich beabsichtige meine vorhandene SAT Anlage mal wieder auf Vordermann zu bringen. ich habe schon lange Listen mit Senderbelegungen und so gewälzt und habe festgestellt, das mir eigentlich ASTRA ausreicht. Es sollen aber 8 Teilnehmer an die Anlage (7 x digital + 1 x analog (Oma) einschlieslich Multimedia Server) Im Laufe des nächsten Frühjahrs möchte ich eine zentrale Versorgung mit TV Content in meinem Heimnetz realisieren (z.T. W-LAN und/oder Kabelgebunden)

    Jetzt lese ich immer wieder, das die "Aussen" Technik von Kathrein wohl das non plus ultra derzeit ist. Kann mir da jemand mehr sagen? Was macht diese Sonderstellung aus? Gibt es Alternativen? Was ist das besondere an den SAT Anlagen von Kathrein?. Was ist mit Technisat? :eek: :(

    Da ich beabsichtige, diese Anlage die nächsten x Jahre zu nutzen, spielt der Preis eher eine untergeordnete Rolle. ich will eine Anlage, die dem Stand der heutigen Technik entspricht und nicht billig.

    Danke für Eure Kommentare :winken:

    Gruss

    KH
     
  2. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Dann bist Du bei Kathrein auf jeden Fall richtig.
    Gruß
    Thomas
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Der Zielmarkt von Kathrein sind hauptsächlich größere/professionelle Anlagen, bei denen der Preis eine untergeordnete Rolle spielt, aber viel Wert auf die Ausfallsicherheit gelegt wird.
    Von daher bekommt man von Kathrein zu einem zugegeben recht hohen Preis auch noch 1A Ware.

    Die meisten anderen Hersteller setzen hingegen viel stärker auf den Massenmarkt, wo es hauptsächlich darauf ankommt die konkurenzfähigsten Preise zu haben, während Qualität eher zweitrangig ist.

    Technisat liegt irgendwo dazwischen und versucht beide Segmente zu versorgen. Qualitativ tendiert Technisat für mich allerdings eher Richtung Billigware, und kann Kathrein keine ernsthafte Konkurenz machen.

    Gruß Indymal
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Sorry aber das stimmt so wirklich nicht. Hab letztens eine Technisat-Anlage digitalisiert, die lief 13 Jahre (!) ohne jedes Problem und wäre auch locker nochmal so lange gelaufen. Da ist kein Riss im LNB, da ist kein Rost am Spiegel, da ist kein abgebrochenes Plastik-Gelumpe. Die Schüssel ist in astreinem Zustand, also das alte V/H-LNB gegen ein Twin getauscht und gut ist.

    Die Spiegel haben gegenüber den Kathrein-Spiegeln 2 Vorteile:
    • Sie sind verdammt leicht. Wenn du schonmal ne Sat-Anlage aufm Spitzdach oder an ner 6m hohen Wand montiert hast, weisst du das zu schätzen. Die Kathrein-Spiegel brauchen wirklich eine bracchiale Halterung, die normalen Alu-Wandhalter brechen da schier drunter zusammen.
    • Die Spiegel sind komplett aus Aluminium, bei Kathrein ist die Halterung aus Metall. Sollte die Lackierung mal beschädigt werden, haste sofort Rost.
    Die Technisat-Spiegel sind einfach etwas zierlicher aber genauso haltbar, das gibt sich qualitätsmäßig gar nichts. Einzig die Satman 120 kann nicht überzeugen, da Gibertini-Produktion. Natürlich sind die Kathreinspiegel qualitätsmäßig die Referenz, aber Technisat ist von Billigware weit entfernt.

    Und bei den Receivern gewinnt Technisat gegen Kathrein haushoch. In erster Linie deswegen, weil Kathrein fast nichts mehr selbst produziert, da steckt nur noch Korea-Tec dahinter, sprich Samsung oder Hyundai. Und die SFi-Funktion, Senderlistenupdate und Bedienfreundlichkeit sprechen einfach für Technisat. Mach mal bei einem Kathrein eine Sendersuche und sortier die Programme, da hast Bibel TV auf Platz 1. Ein Technisatreceiver sortiert jedoch schon automatisch die Sender in einer vernünftigen Reihenfolge, sprich Wellenlänge.tv&Co auf Platz 6x, aber die gescheiten Sender nach vorne. Bei fast allen anderen Receivern darfste erstmal ne Stunde sortieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2006
  5. wheelie

    wheelie Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    siehe Signatur !
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Hi,
    ich selbst habe eine CityCom(Kathrein)-Antenne, schon seit 1999 ohne Probleme im Betrieb. Bei Bekannten habe ich schon mehrere Hirschmann-Antennen verbaut - bislang keine Reklamationen.
    Mir ist wichtig der Feedarm ist aus Metall und die Antenne besteht nicht aus vielen Einzelteilen. Antenne auf´s Dach, aufklappen und einfach montieren. :D
    Grüße,
    Wheelie
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Ich habe auch nur geschrieben "tendiert in die Richtung" und nicht "vergleichbar" mit Billigware.
    Daß Technisat noch ne ganze Ecke besser ist als der Billigramsch wollte ich damit nicht in Frage stellen.

    Allerdings habe ich auch so meine Erfahrungen mit Technisat gemacht und auch mit Kathrein.
    Bei meiner aktuellen Satanlage mit der Satman 1200, Unysat Quattro LNB und MF4-S Receiver bin ich mit der Antenne selber noch am ehesten zufrieden.
    Der Rest ist für mich das reinste Grauen.

    Besonders mit dem LNB bin ich alles andere als zufrieden. Zuerst einmal schon dieses absolut grottig verarbeitete Wetterschutzgehäuse aus dünnem Billigplastik. Sowas hätte ich vielleicht von Aldi erwartet... aber nicht von einem Markenhersteller.
    Von Dichtwirkung kann bei dem Teil auch keine wirkliche Rede sein.

    Danach hätte ich es auch beinahe beim Anschrauben schon kaputt gemacht. Schraube direkt in Plastik ist halt einfach abartig...

    Und vom Empfang her bin ich mit diesem schrottigen LNB auch meilenweit von dem entfernt, was ich mir erhofft hätte.
    Teilweise hatte ich mit meiner viel kleineren CAS 90 und UAS 474 LNB vorher sogar besseren Empfang.
    Auf jeden Fall scheint es stark wetterfühlig zu sein und jetzt habe ich auch noch festgestellt, daß die Anschlüsse scheinbar nicht sauber entkoppelt sind, so daß ich über die Highbandausgänge im geringen Maße auch Lowbandsignale eingemixt bekomme, was dem Highbandempfang nicht gerade zu gute kommt.
    Stark pulsendes Signal ist deshalb teilweise die Folge.

    Und was den Receiver angeht... Rein äußerlich steht das Teil dem LNB Gehäuse in nichts nach. Graues billiges Plastikgehäuse silbern lackiert, was gerade zu danach schreit bei der nächstbesten Gelegenheit unschöne Abschürfungen aufzuweisen.
    Und das alles noch im antiken Brotkastendesign des ersten C64.

    Im Betrieb mit Pay TV ist er dann auch gleich abgekackt... hat zwar den Ton der Sender entschlüsselt... wollte aber kein Bild dazu darstellen.
    Außerdem stirbt er ziemlich schnell mal durch Hitzetod ab, was sich dann in schönen lila Bildern bemerkbar macht, obwohl der Receiver völlig frei steht.
    Wohl ein Manko der kompakten Bauweise.
    Selbst mit den billigsten Baumarktreceivern hatte ich derartige Probleme noch nicht.

    Und was die Senderverwaltung angeht kann ich nur sagen... absolut grauenhaft. Da ist selbst mein Philips Receiver noch Gold geben.
    Es ist zwar schön, daß man die Sender automatisch sortieren lassen kann beim Technisat... aber wenn die Sender so liegen sollen, wie ich es gerne hätte (Pro 7/Sat 1/RTL ganz hinten) dann muss ich sowieso wieder selbst Hand anlegen.
    Was bei dem Kuddelmuddel mit der nicht automatisch sortierbaren globalen Senderliste ein ziemlich Krampf ist. Vor allem weil neu gefundene Programme im Nachhinein nicht mehr ersichtlich sind.

    Abschließen kann ich nur noch sagen... wenn ich mal in die Analen zurück blicke, hat Technisat durchaus mal solides Zeugs gebaut. Vor allem die Receiver waren füher nicht schlecht.
    Aber in letzter Zeit ist es für mich nur noch das Grauen im Plastikmantel und ich werde davon Abstand nehmen mir in nächster Zeit von dieser Firma nochmal was zu kaufen.
    Mag zwar durchaus sein, daß einige Leute mit dem Gewerk ganz zufrieden sind... ich werde mir aber bei nächster Gelegenheit lieber meine CAS 120 aus dem Keller holen und das derzeitige Gegammel entsorgen.

    Gruß Indymal
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Im Prinziep ist es doch egal, von welchem Hersteller man die Satanlage kauft. Laufen sollten sie eigentlich alle ne ganze Weile. Aber Ausnahmen bestätigen halt die Regel und die Wahrscheinlichkeit eines Defekts ist bei den günstigeren Anlagen erwiesener Maßen ein wenig höher.

    Nur kann natürlich auch mal der spottbillige Fernseher 15 Jahre halten oder die Markenware im ersten Jahr kaputt gehen.
    Da steckt man auch nicht drin.

    Wenn dann können nur Langzeittests mit dutzenden solcher Geräte wirklich Aufschluss darüber geben, wie zuverlässig sie im Betrieb sind.

    Die Kathrein Anlage von meinen Eltern läuft übrigens schon seit 1991 fehlerfrei und ist mittlerweile lediglich ein Bisschen grün geworden.
    Rost gibt es keinen und der Empfang ist immer noch 1A, obwohl es nur eine CAS-60 ist.
    Wäre auch schön wenn es noch weiterhin so bliebe, weil bei dem Installationsstandort schnell mal nen paar hundert Euro Reperaturkosten anfallen würden, wenn an der Außenelektronik was kaputt ginge.

    Gruß Indymal
     
  8. matterhorn

    matterhorn Gold Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    1.833
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Wer hier behauptet Kathrein baue deutlich schlechtere Sat Receiver als Technisat dem möchte ich mal empfehlen sich mal die neuen Receiver von Kathrein anzuschauen die in der neuen Genaration einen deutlichen Qualitätssprung vollzogen haben .Ich sage da mal nur zb. 16 stelliges Alphanummerisches Display was man bei Technisat bis auf die PVR´s leider vergeblich sucht, auch wurde das EPG und OSD deutlich verbessert .Auch scheint es mir das ein Alphanummerisches Display sich auch langsam (endlich) auch in den niedrigen Preissegment durchzusetzt, da auch Triax Hirschman, Radix und Kreiling zur Zeit neue Modelle mit Alphanumeric Display auf den Markt bringen und auch schon rausgebracht haben.Hier zb. der Kathrein:http:///www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/UFS712.pdf oder auch der Kreiling:http://www.eg-sat.de/shop/pd1090224522.htm?categoryId=77 sowas feines gibt es von Technisat leider bisher nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2006
  9. ruepel

    ruepel Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    311
    Ort:
    irgendwo an der Ostsee
    Technisches Equipment:
    TV: Grundig MW 82-150/8 Dolby
    Sat: UFS 821 Si
    A/V: Kenwood KRF-X9070D /Quadral 5.1 Boxen
    DVD: Grundig GDV-130
    Video: Grundig GDV-540
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Hi,

    für Sat-Antennen war vor kurzem in der DF ein Test. Dabei ist die Antenne von Kathrein "nur" zweiter geworden. Testsiegr wurde eine Antenne von Fuba, die auch noch preiswerter ist.

    Habe mir die Fuba geholt und bin echt begeistert. Einfache Montage (Man braucht den Spiegel erst auf dem Dach an die Halterung zu bauen), guter Preis. Dazu gibt es einen super Mutifeedhalter mit Gradeinteilung.

    LNB und Multischalter habe ich in "billig-Variante" von Ebay. Haut alles hin sogar bei sehr schlechtem Wetter.

     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Kathrein - oder was besseres?

    Das Niveau bei den Tests der "Fachzeitschriften" nimmt auch immer weiter ab. Mich würde es auch nicht mehr unbedingt wundern, wenn Kathrein im Test letzter wird.

    Weil heutzutage scheint es nur noch wichtig zu sein, daß das Produkt besonders "leistungsfähig" und zudem möglichst billig ist.

    Verarbeitungsqualität, Haltbarkeit usw. sind meist nur noch untergeordnete Faktoren, die die Gesamtwertung nicht nennenswert beeinflussen.

    Von daher kann es durchaus passieren, daß FUBA vor Kathrein landet. Besonders wenn man es in Verbindung mit irgendwelchen Multifeedanwendungen betrachtet, für die eine Kathrein zugegebener Maßen nicht unbedingt die beste Wahl ist.

    Rein von der Verarbeitung her ist FUBA allerdings immer noch nur ein netter Versuch eine Kathrein Antenne zu kopieren.
    Ans Original kommt sie aber noch nicht ganz heran.
    Ich wollte sie aber alleine schon wegen den 40mm LNBs nicht haben.
    Ansonsten täte mir die FUBA Quali durchaus reichen.

    Bei Kathrein ist es mit dem Reflektor übrigens noch intelligenter gelöst...
    Die vier Befestigungsschrauben befinden sich schon gleich zu Anfang an der hinteren Befestigung.
    Den Reflektor kann man dann durch vier Ösen selbst bei schwierigsten Verhältnissen einfach einhängen. Danach muss man die Schrauben nur noch leicht anziehen. Somit kann man den Reflektor in 10 Sekunden an und abschrauben.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen