1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kabanski, 3. April 2009.

  1. kabanski

    kabanski Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Schönen guten Morgen,

    mein Ziel ist es die 3 Satelliten zu empfangen:
    Astra 19,2° Ost
    Hotbird 13,0° Ost
    Sirius 4,8° Ost

    Ich habe hierfür eine Anfrage an den technischen Kundendienst von Kathrein geschickt:
    Der technische Kundendienst von Kathrein hat mir so geantwortet:
    Nun habe ich hier im Forum schon zahlreiche Einträge zu diesem Thema gelesen und es scheint, dass nur Kathrein davon abrät, diese 3 Satelliten mit einer Antenne zu empfangen. Deshalb bietet Kathrein auch nur Multifeedauflegplatten, z.B. ZAS90, die für Satelliten mit maximalem Abstand von 10° bestimmt sind. Astra und Sirius liegen 14,4° auseinanader. Nun gibt es andere Antennen und Möglichkeiten die Satelliten dennoch mit einer Schüssel zu empfangen.

    Da ich jetzt schon einen Kathrein LNB habe und von der Qualität dieses Kopfes wirklich überzeugt bin, möchte ich mir gerne zwei weitere Kathrein LNBs kaufen. Allerdings möchte ich keine 160 € für die Kathreinschüssel ausgeben, wo ich mir dann noch zusätzlich Gedanken um spezielle Multifeedplatten machen muss, die ich dann später noch verbiegen oder irgendwie bearbeiten muss. Kennt jemand eine alternative Schüssel, die ich mit 3 Kathrein LNBs ohne Bastelaufwand bestücken kann?

    Mit freundlichen Grüßen
    kabanski
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    Kathrein-LNBs passen nur auf CAS. Der Sirius-Empfang hängt davvon ab, in welcher Region/Bundesland die Schüssel steht. Der CAS 75 scheint mir in jedem Fall unterdimensioniert zu sein für alle drei. Die Antwort vom Kundendienst ist korrekt nach meiner Einschätzung. Die Frage wäre, ob Du eine zweite Schüssel für Sirius aufstellen könntest.
     
  3. kabanski

    kabanski Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich wohne in Gummersbach (40km östlich von Köln).
    Eine zweite Schüssel zu montieren ist eigentlich kein Problem, allerdings möchte ich ungern die Fassade unseres Hauses mit einer zusätzlichen Schüssel hässlicher machen. Vor allem wenn es eine Möglichkeit gibt, die 3 Satelliten mit einer einzigen Schüssel zu empfangen.
     
  4. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    Hallo Kabanski,

    ich denke - wie Schüsselmann auch - daß der 75er Spiegel für die drei Satelliten zu klein sein wird.

    Ich habe mir die Adapterplatte im Katalog genauer angesehen. Kathrein spricht von:
    "Die ZAS 90 wird nur benötigt, wenn zwei Satelliten mit 9°-Orbitabstand oder drei Satelliten empfangen werden sollen" (gefunden im PDF-Hauptkatalog 2009, auf Seite 20 von 200).

    Entweder Du bist ein begnateter Schlosser oder kennst einen, der Dir eine entsprechende Adapterplatte "zurechtdengeln" kann (von den vermuteten Einkerbungen auf der neuen Platte für die Montage des LNB's auf 4,8° Ost ganz zu schweigen)... Oder ein zweiter Spiegel sollte her.

    Bedenke bitte außerdem, daß die Kathrein-Kompontenen ein auf sich abgestimmtes System sind. Deswegen bin ich mir auch nicht sicher, ob die Kathrein LNB's bei anderen Spiegeln (sofern sie passen), auch die von Dir gewohnte Qualität und Leistung erbringen würden.

    Ich selbst habe mich nach langem hin und her für die Positionen 13E / 16E / 19E für eine CAS 120 entschieden, die ich aber witterungs- und terminbedingt noch nicht anbringen konnte...
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    Da sucht jemand das elektronische Pendant zur eierlegenden Wollmichsau, andere das Perpetuum Mobile. Und kosten soll es auch nichts.

    Es gibt noch eine um 1 cm breitere Schiene für die CAS 120, außerdem noch über KATHREIN-ESC eine nicht ganz billige Langschiene ohne Kerben. KATHREIN ist in Sachen AZ- und EL-Feineinstellung nicht gerade der Trendsetter, Duo- oder gar Multifeed-Empfang über eine Antenne war bei bei saTan lange Zeit Teufelswerk. Es hat auch ewig lange gedauert, bis man wenigstens die CAS 120 mit EL-Wippe ausgestattet hat, was m. E. auch für die CAS 90 überfällig ist!

    Bei großen Orbitabständen ergeben sich mit bolzengeraden Multifeedschienen auch wenn sie kippbar sind zwei elementare Probleme:

    1.) Der Orbitbogen wird über den Reflektor gespiegelt, die Kurve hängt somit nach unten durch. Dies kann man am TRIAX Unique Multi-Parabol nachvollziehen. Mit einer geraden Schiene kann die Elevation bei drei LNBs somit entweder nur auf den äußeren Positionen optimal eingestellt werden -dann stimmt sie in der Mitte nicht- oder aber es muss alternativ auf gleichen Fehler interpoliert werden.

    2.) LNBs die auf einer geraden Schiene montiert sind, schauen mit zunehmender Entfernung vom Zentralfeed auch über den Reflektor hinaus und nehmen Rauschen und sonstige Störungen auf.

    Offset-LNBs haben bauartbedingt einen weiten Öffnungswinkel, die Achsenabweichung zum PFA-LNB lässt sich auch in O-W-Richtung relativ weit strapazieren. Gleichwohl ist eine LNB-Ausrichtung auf die Reflektormitte immer besser..
    Die UAS-LNBs passen nicht nur an die CAS-Offsetantennen verschiedenster Größe, sondern wären auch an anderen Offset-Reflektoren voll funktionstüchtig, wenn der Brennpunkt stimmt. Das Problem beschränkt sich auf die Montage. Ein Hersteller, der seine Multifeedschienen mit fixen Abständen für differierende Brennpunktabstände bei CAS 75 und CAS 90 und ohne eine Elevationsfeineinstellung anbietet, nimmt es jedenfalls mit der Abstimmung selber nicht so genau!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2009
  6. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    @Dipol:

    Hatte vor kurzem die Möglichkeit, mit einem Kathrein-Vertreter zu reden. Da habe ich auch mal nach dem Elevationsausgleich gefragt, da dies aus meiner Sicht der einzige Schwachpunkt an der sonst perfekten Schüssel ist. Es soll dazu Veränderungen geben, und zwar schon in Kürze, zunächst für die CAS 75.

    @kabanski:

    Ich würde mir statt zwei Schüsseln lieber die T90 mit Standard-LNBs installieren. Bei aller Begeisterung für Kathrein, die gewünschte Multifeed-Anordnung ist einfach nicht die "klassische" Stärke von Kathrein. Dafür sind speziell geformte Antennen mit Brennpunktlinie besser geeignet. Für den Raum Köln müssten 90cm für Sirius lt. Footprint-Karte ausreichen. Für Astra und Hotbird ist das sowieso kein Problem. Elevationsausgleich erfolgt bei der T90 durch den Skew.
     
  7. kabanski

    kabanski Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    Ja vielen Dank für die vielen Antworten.

    Ich werde zunächst meine derzeitige Antenne auf Sirius umstellen und mir mal anschauen, ob es da auch wirklich Sender gibt, die man unbedingt gucken möchte. Ansonsten werde ich mir die CAS90 + ZAS90 kaufen und damit dann Hotbird und Astra empfangen.

    Schönen Gruß
    kabanski
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kathrein LNBs für Multifeed ohne Kathreinantenne

    Den Kauf der ZAS 90 kannst du dir sparen, die CAS 90 wird mit einer multifeedfähigen Originaladapterplatte ausgeliefert, bei der die LNBs für 13° E und 19,2° E symmetrisch angeordnet sind. Das ist besser als das veraltete asymmetrische ZAS 90-Konzept. Das stammt aus Zeiten, als der Hot-Bird noch deutlich leistungsschwächer war.

    Bei der Montage die Originaladapterplatte einseitig mit Unterlagscheiben so weit anheben, dass der ASTRA-LNB um etwa 5 mm höher als der EUTELSAT-LNB steht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2009

Diese Seite empfehlen