1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein EXR 156 kabeltauglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von barbourbs, 15. November 2015.

Schlagworte:
  1. barbourbs

    barbourbs Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo! wir sanieren gerade ein einfamilienhaus und sind noch nicht sicher, ob wir später später über kabelfernsehen oder per satellit fernsehen werden, wollen uns aber bauseits beide möglichkeiten offenhalten. wenn kabel, wäre auch mögliches internet darüber wünschenswert.

    wir haben jetzt ein komplettset aus

    - Kathrein Antenne CAS 80
    - Kathrein Uni- Quattro-LNB UAS 584 und
    - Kathrein Multischalter EXR 156

    gekauft. und wollen von da aus sternförmig zu den tv-dosen in den zimmern.

    ist der EXR 156 von kathrein in der lage, beides zu verarbeiten?
    ich lese immer nur von 4 anschlüssen für satellitensignal und einem terrestrischen. ist der auch der für den kabelanschluss? und wie ist das mit dem internet (wlan)?

    danke für eure hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2015
  2. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wer eine Satelliten-Antenne sein Eigen nennt...da erschließt sich mir nicht der
    Wunsch nach Abhängigkeit zur Kabelmafia!


    Sollte es nur um ein Back-up gehen, falls der Satellit vom Himmel fallen sollte,
    würde sich DVB-T/DVB-T2 gratis anbieten.
    Sofern es nicht schon zu spät ist, rate ich dringend dazu, die Kabel (z.B. LCD111)
    in den gewünschten Räumen doppelt zu verlegen-oder wenigstens DICKE Leerrohre vorzusehen.

    Bitte an den Blitzschutz+Potentialausgleich denken-->Thread ganz oben

    W-Lan ganz normal über den Telefonanschluß+Internet+Fritzbox+Repeater o.Ä.
    Sollte der "Kanal" mit Sat-Fernsehen immernoch nicht voll genug sein, gibt es noch
    SKY-Go, Maxdome, Amazon, Watchever & Co.

    Gruß Volker
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    Auch wenn sich mir ähnlich wie voller75 der Wunsch nach Kabel-TV kaum erschließt:

    Im Prinzip und im Moment: Ja. Die Erweiterung des Kabel-TV-Frequenzbereiches mit einer neuen Obergrenze von zunächst 1006 MHz macht es zwar nicht mehr möglich, die Signale von Kabel-TV und einer konventionell gesteuerten Satanlage uneingeschränkt auf ein Kabel zu packen. Im Moment ist aber davon auszugehen, dass der erweiterte Kabel-TV-Frequenzbereich nur für Kabelinternet genutzt werden wird.

    Der Terrestrik-Eingang eines EXR 15x eignet sich alternativ auch für Kabel-TV. Allerdings ist die Teilnehmerentkopplung Terrestrik mit 25 db eher lausig.

    Soll das Verteilnetz voll Kabel-TV-tauglich sein, muss man dies bei der Auswahl der Antennensteckdosen berücksichtigen. Von KATHREIN z.B. eignete sich für Single-Anschlüsse die ESD 30, aber die ESC 30 lediglich eingeschränkt.
     

Diese Seite empfehlen