1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.848
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Mangel an Fachkräften macht auch vor der Sat- und Kabelbranche nicht halt. Anton Kathrein setzt einen Warnschuss, was die Folgen wären, wenn wichtige Stellen nicht besetzt werden können.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    wie wärs mal mit anständiger bezahlung?

    dann würden die besten net ins ausland gehen, wo es höhere summen für wirkliche
    könner gibt!

    da kathrein im europäischen chor auch immer nur von den hohen lohnkosten
    faselt und von seinem team spitzenleistungen verlangt zum kollektivvertragsgehalt,
    werden die leute die in .frage kommen, sich das für sie beste angebot in amerika und/oder asien nehmen und net zum geringeren lohn bei einer eu firma wie kathrein.

    wirklich gute leute im technischen bereich werden hier mit almosen abgespeist, managern die firmen gegen die wand fahren, kriegen -im vergleich zur firmengröße- fast dasselbe wie in usa/int. generell

    vielleicht sollte der big boss mal schauen, was er so bietet, was anzuwerbende techniker so anlocken würde.

    allein, die ehre, bei kathrein arbeiten zu DÜRFEN wird kein killerargument sein, um auf 50% $/€ zu verzichten.



    mein kollege sagte immer "wer bananen zahlt, wird affen ernten"
     
  3. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    @ tv-satt

    höhere Angebote werden nicht nötig werden. Augrund der Inkrafttretung der neuen EU-Verordnung kommen jetzt manche fähige Ingeneure aus Osteuropa, welche dort an Universitäten etc. ein Jahresgehalt von knapp 1000 Euro haben. Diese freuen sich dann bei Katrein im Monat 1500 zu verdienen und werde sich sicherlich nicht über zu niedrige Bezahlung beschweren. Von den wenigen noch verfügbaren dt. Ingeneuren wird für dieses Gehalt jedoch kaum einer die Rückreise nach D. antreten.
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.273
    Zustimmungen:
    4.176
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    Wenn die bereit sind nach Deutschland zu kommen werden sie auch irgendwann bereit sein in die USA oder Asien zu gehen:rolleyes:
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.269
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    Ich kann "Schüssel-Toni" in gewisser Weise zustimmen, ordentlich qualifizierte Leute zu finden wird in der Tat immer schwieriger. Insbesondere Hardwareentwickler sind ein Problem, weil sich scheinbar niemand mehr die Finger schmutzig machen will. Alle wollen nur Häuptlinge werden, aber was bringen Häuptlinge, die keine Indianer haben? Und was kann ein Häuptling, der nie selbst Indianer war? Was die Schlipsträger in den Banken anrichten können wissen wir ja jetzt, so etwas hätten ordentliche Entwickler nie veranstaltet.
    Unser Problem ist eine Schere die sich immer weiter öffnet. Einerseits werden die Anforderungen an die hier entwickelten Produkte immer höher und die Produkte immer komplexer, da "einfache" Produkte in Masse und viel billiger komplett aus China kommen. Uns bleiben also nur noch die hochwertigen Teile, und dazu benötigen wir qualifizierte Entwickler.
    Andererseits nimmt die Qualifikation der Schulabgänger immer weiter ab. Dabei meine ich nicht den abstrakten Notendurchschnitt, sondern das, was man mit den Leuten im wirklichen Leben anfangen kann. Wir haben es inzwischen mit einer Generation zu tun, die quasi im Überfluss aufgewachsen ist. Es braucht sich niemand mehr mit Fleiß etwas zu erarbeiten, denn es ist ja alles da. Früher hat man noch bei Nachbarn im Garten Unkraut gejätet oder Rasen gemäht, damit man sich sein Fahrrad leisten konnte, heute wird das von der Oma geschenkt (weil die heutigen Omas nicht mehr durch einen Krieg flüchten mussten und meistens Geld haben). Manchmal gibts auch gleich ein Auto zum 18. Geburtstag.
    Neulich stand ein Klassenkamerad meiner Tochter abends um halb 7 (!) vor der Tür und wollte spielen. Ich sagte ihm, das wir grad am Essen seien, und das es ja nun schon dämmert, er sollte doch besser heim gehen. Er sagte das es dunkel wird sei kein Problem, sein Handy hätte schließlich eine Taschenlampe eingebaut und zeigt mir das Teil. HALLO? Der Kerl ist 7 Jahre alt! Warum kümmert sich um die Zeit keiner um den Jungen? Wozu braucht der Junge ein Mobiltelefon, und warum hat mein Telefon keine Taschenlampe? Womit will man den Jungen denn noch motivieren?
    Wenn ich hin und wieder mal Bewerbungen auf den Tisch bekomme kann ich oft nur mit dem Kopf schütteln. Man sollte von einem angehenden Elektronikentwickler erwarten, das er wenigstens die Rechtschreibkontrolle der Textverarbeitung einmal über den Text laufen lässt. Es gibt im Internet sicher genug Tipps und Vorlagen, was in eine Bewerbung und einen Lebenslauf hineingehört. Wenn jemand ein für ihn persönlich so wichtiges Dokument nicht ordentlich hinbekommt, wie soll derjenige dann gescheite Entwicklungen abliefern?
    Den mangelnden Willen, Dinge ordentlich und korrekt zu machen, kann man heute überall sehen. Mein Deutschlehrer sagte zu meiner Schulzeit, das wir einen Fehler "gutgeschrieben" bekämen, wir das falsch geschriebene Wort so in einer Zeitung finden würden. Heute strotzen die meisten Zeitungen nur so vor Fehlern, und das trotz möglicher elektronischer Rechtschreibkontrolle.
    Und jetzt kommen die Zuwanderer oder ausländische Fachkräfte. Warum packen die es? Nicht nur wegen der Qualifikation (oft haben sie diese ja in Deutschland erworben), sondern wegen der Motivation und dem Fleiß. Sie verlassen ihr Land, um etwas zu erreichen, was sie im eigenen Land nicht erreichen können. Das ist so wie wie früher beim Nachbarn Unkrauft jäten.
    Die Höhe des Gehalts ist zwar ein wichtiger Punkt, nur kenne ich genug Entwickler, die trotz guter Bezahlung die Firma gewechselt haben, weil der Rest in der Firma nicht gestimmt hat. Manche sind jetzt freiwillig mit weniger Gehalt zufrieden.

    Noch was zum Schluss: ja ich habe ziemlich pauschalisiert, es gibt sicherlich noch viele junge Leute, die fleißig sind und eine fehlerfreie Bewerbung hinbekommen. Es sind auch nicht alle "Omas" steinreich, manche haben es sicher ziemlich schwer.

    Klaus
     
  6. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    Klar, warum nicht. Mit dem in Deutschland erworbenen Wissen und KnowHow werden sie fürs Ausland noch attraktiver und können dann dort überteuerte dt. Ings. ablösen.
    Auch in den USA und in Japan ist man daran interessiert, die Kosten fürs Personal niedrig zu halten. Nur dann kann der Vorstand aufgrund seines finanziell verantwortungsvollen Handelns mit einer guten Ergebnisorientierten Aufwandsentschädigung rechnen.
    Trotz elektrischen Lichts, sauberer und warmer Wohnungen, überall erhältlicher Kleidung und xBoxen in allen Kinderzimmern haben wir bald wieder eine Situation vergleichbar derer in der Industriellen Revolution Anfang des vergangenen Jahrhunders.
    Einzig, die Kinder tauschen gesaugte MP3s, damals waren es Ton- und Glasmurmeln bzw. Zigarrenbildchen wurden durch Youtube-Clips abgelöst.
    Und anstelle auf aufgehäuftem Stroh schlafen wir auf Matratzen von Ikea.
    Wir sind jedoch von den kreditgebenden Banken genauso abhängig wie in Indien die Leibeigenen irgendwelcher Großgrundbesitzern.
    Und wenn es diesen gefällt, dann sind kleine ausgestoßene Habenixe, egal ob uns der Großgrundbesitzer in die Wüste schickte oder die Brüder Lehmann die Hypothek platzen lies.
     
  7. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    das isses ja
    in den usa gibts einen mind. 30% höheren grundbetrag und leistungsprämien die nochmal 30-200% dessen als aktienoptionen, etc. beinhalten.

    nur in europa glaubt man, für die ehre sich ausbeuten zu lassen (all in verträge auch für die unteren ebenen sparen mrd. an überstundenzuschläge, nur es muss mehr als ausgemacht gearbeitet werden, sonstzielnichterfüllung und es wackelt der arbeitsplatz)
    braucht man umgekehrt ein kleineres gehalt zu zahlen.

    und ja, mit dem 1.5. kommt die schwemme.

    nochmal: was tut der oberkathreiner , um was zu verbessern? nur motzen?
    oder hat er auch was konstruktives anzubieten?
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.954
    Zustimmungen:
    3.536
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    Die gehen auch lieber wo anders hin wo sie bessere Arbeitsbedinungen haben. Geld ist übrigens nicht alles!
     
  9. pronto

    pronto Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    Die Löhne für Ingenieure sind nicht das Problem, sondern da es auf der Uni kaum Studenten sind gibt, gibt es halt keine Absolventen. Wir saßen auch am Anfang mit ca 100 Studenten im Hörsaal, nach 7 Semestern waren es dann nur noch ca 40. Wenig Anfänger und noch weniger die es bis zum Ende schaffen.

    Das Problem warum E-Technik u.ä. so unbeliebt bei den Studenten ist, ist ganz einfach:
    Der Studiengang ist unsexy und zu schwer. Man wird sofort Als NERD abgestempelt. Mit 19 Jahren zählt halt nicht das Argument was nach dem Studium ist, also beste Jobchancen, sondern wie "in" das Studium und der Studienort ist. Diese Erklärung ist zwar sehr plump, trifft es aber genau auf den Punkt. Das weiss ich daraus was ich und meine Mitstudenten erlebt habe, und was ich von den angehenden Studenten beim Sport höre.

    Hier mal ein O-Ton:

    Arbeitskollegin: Was macht Dein Freund so?
    Freundin: Mein Freund studiert E-Technik.
    A: Oh,...., naja.

    nach dem Studium:

    A: Was macht Dein Freund so?
    F: Der ist jetzt Entwicklungsingenieur bei XYZ!
    A: Boh, echt? Hast Du aber einen tollen Fang gemacht!

    noch einer:

    Studentin spricht Student in einer Bar an:

    Sie: Hi, studierst Du auch hier(Münster)?
    Er: Ne, in Soest?
    Sie: Oh, super in Holland!
    Er: Ne, in Westfalen.
    Sie: Kann man da studieren?
    Er: Ja klar.
    Sie Was denn?
    Er: E-Technik.
    Sie: Oh, naja, und tschüß!
     
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kathrein: "Diplomingenieur war Qualitätsmerkmal"

    Naja, das E-Technik schon recht schwer ist, ist richtig.

    Aber unbeliebt? Die Erfahrung habe ich hier noch nicht gemacht.
     

Diese Seite empfehlen