1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

kathrein ausgehende steuersignale fürs LNB prüfen

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von ralphgross, 25. April 2007.

  1. ralphgross

    ralphgross Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Anzeige
    hallo zusammen,:winken:

    ich habe ein problem. Weiß jemand wie ich die vom kathrein UFS821 ausgehenden steuersignale fürs LNB prüfen kann und welche das sind ? Gibt es da ein gerät ?

    Ich bekomme den hotbird nicht mehr (im fokus). Astra 19,2° schielend kommt einwandfrei rein. Ich habe einen Quad Monoblock LNB, der Receiver muß Ok sein weil er aufnimmt und gleichzeitig andere Programme angeschaut werden können.
    Danke für eure Hilfe.
    Gruß Ralph
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: kathrein ausgehende steuersignale fürs LNB prüfen

    Es gibt zwar solche DiSEqC-Prüfer, aber das wird Dir in Deinem Fall nicht viel nützen, das ist sicher nur eine Einstellungs-Sache.
    Für Monoblock musst Du "Mini-DiSEqC" bzw. "1.0" einstellen, dann muss Astra auf Befehl "B" und Hotbird auf Befehl "A" (in der Vorprogrammierung vertauschen). Wenn Du nun über "A" Astra empfängst, ist die Antenne verstellt, das Astra-Signal kommt über das Hotbird-LNB und das eigentliche Astra-LNB "schaut" ins Leere. Die Schüssel muss nun soweit Richtung Westen gedreht werden, bis Du ein Signal von Hotbird auf "A" hast. Auf "B" sollte nun Astra kommen, bei Bedarf musst Du das Ganze 'ausmitteln', das ist bei den Monoblocks leider so, da sich der Abstand zwischen den LNB's nicht verändern lässt. Falls Dein Receiver mit den vertauschten DiSEqC-Positionen nicht klarkommt, musst Du das LNB "über Kopf" montieren, also 180° gedreht, dann stimmt die Anordnung wieder, hier aber die Anschlüsse gut abdichten !
    Gruß Brummi :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2007

Diese Seite empfehlen