1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.187
    Anzeige
    München - Der Präsident des Bundeskartellamtes, Bernhard Heitzer, weist den Vorwurf zurück, seine Behörde habe mit dem Veto gegen die TV-Pläne der Deutschen Fußball Liga (DFL) die öffentlich-rechtlichen Sender bevorzugt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Thorsten64

    Thorsten64 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    241
    Ort:
    NRW
    AW: Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

    So ein Unsinn, Herr Heitzler! Der Samstag war schon immer der Kernspieltag der Bundesliga. Seit ihrem Bestehen. Erst durch die DFL hat es eine verstärkte Entzerrung gegeben. Ab 2009 waren 4 Spiele außerhalb des Samstag geplant. Es war das Kartellamt, dass den Samstag als Kernspieltag zementiert hat, in dem es sich nur am Samstag für die zeitnahme Ausstrahlung im Free-TV eingesetzt hat. An den anderen Tagen, ist dem Kartellamt die zeitnahe Berichterstattung ziemlich egal.
    Warum sagt Herr Heitzler nichts zu dem Vorwurf, dass das Kartellamt Sirius zum Betrug an den Fernsehsendern aufgefordert haben soll? Unwidersprochen steht der Vorwurf von Herrn Hahn im Raum.
     
  3. Brannd

    Brannd Neuling

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    15
    AW: Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

    Was für eine Aussage. Da Fussball an Samstagen stattfindet, an dem ÖR werben dürfen, haben Verbraucher ein Recht darauf, dass Fussball aus GEZ Geldern zu sehen ist. Fänden die Spiele an anderen Tagen statt, gäbe es auch dieses Verbraucherinteresse nicht?

    Für mich ist das ganze Theater wieder ein Beispiel für Lobbyismus und Überregulierung. Dass in diesem Zusammenhang von verschiedenen Seiten - auch bewusst - Unsinn erzählt wird, dürfte dann kaum mehr verwundern...
     
  4. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.170
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

    Ich würde der DFL raten es gut sein zu lassen und die Sportschau im FreeTV am Samstag zu akzeptieren.
     
  5. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    BiBi nahe Stuttgart
    Technisches Equipment:
    KabelBW Ausbaugebiet (Premiere komplett ohne HD, Kabel Digital Home)
    Humax ND-FOX-C, Technisat PK
    AW: Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

    Das Kartellamt hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es um Free-TV geht nicht um ARD. Also hör auf mit dem GEZ-Sch... Die Entscheidung würde genauso für "ran", "Anpfiff" oder was weiß ich gelten.
     
  6. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.449
    AW: Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

    Korrekt. Es geht hier ganz klar darum, die Zuschauer angemessen zu beteiligen. Im Klartext: Das Kartellamt möchte nicht zusehen, wie die DFL immer aberwitzigere Millionenbeträge kassiert und alles zu Lasten des Verbrauchers geht. Das und nichts anderes ist das Ziel. Das hat nichts mit GEZ oder Samstag oder sonst was zu tun, einzig und allein damit, dass der Zuschauer angemessen die Möglichkeit haben soll, sich ohne horrende Kosten zeitnah über die Bundesliga zu informieren. Denn wenn mich nicht alles täuscht, gibt es in diesem Land sowas wie ein Recht auf Information.
     
  7. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: Kartellamtschef verteidigt Veto gegen Bundesliga-Pläne der DFL

    Du hast den Argumentationsstrang leider überhaupt nicht verstanden.

    Sobald es die dezentrale Vermarktung gibt, hat das KA KEINE Einwände gegen extrem späte FreeTV Berichte. Das KA will lediglich beim Kartell "zentrale Vermarktung" eine angemessene Beteiligung der Endkunden.

    Es gibt kein Recht auf kostenlose Bundesliga Bilder. Anders sieht es bei Ereignissen mit überragendem Interesse aus wie beispielsweise einem WM Endspiel.
     

Diese Seite empfehlen