1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Karte nicht angekommen

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Shepherd, 31. Mai 2011.

  1. Shepherd

    Shepherd Gold Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    733
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe sky meine defekte Karte zurückgesendet, dummerweise nicht als Einschreiben, und nun behaupten die, dass sie nie angekommen wäre. Kann mir jemand sagen, welchen Betrag die jetzt fordern werden? Normal werden sie die Karte doch eh deaktivieren, so dass sie nix mehr wert ist, oder?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.150
    Zustimmungen:
    1.389
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Karte nicht angekommen

    Ja Die Karte wird bei Verlust deaktiviert.
    Das ganze Kostet Dich 30 € mindestens.
     
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.073
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Karte nicht angekommen

    Hi,

    was die mit der Karte machen oder nicht machen, spielt keine Rolle.

    Verlust oder nicht angekommen kostet 35,- Euro.

    Du solltest telefonisch versuchen, die zu überzeugen, das die karte verschickt wurde. Das klappt recht häufig, manchmal aber auch nicht.

    Gruß
     
  4. emailer

    emailer Board Ikone

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.809
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Karte nicht angekommen

    Gab hier vor kurzem schon mehrere Berichte, dass versehentlich noch Karten angefordert wurden, die Sky schon vorliegen.

    Ich habe heute auch ein Schreiben erhalten, dass die Rücksendung meiner ausgetauschten Karte noch nicht erfolgt ist, obwohl ich sie am 16.05.2011 per Einschreiben zurückgeschickt habe. Am 09.03.2011 hatte ich für ein anderes Abo ebenfalls schon ein solches Schreiben, obwohl diese Karte bereits am 11.02.2011 per Einschreiben an Sky zurückgegangen war. Ich habe dann eine kurze Mail geschickt und seit dem nichts mehr gehört - auch keine Entschuldigung für das Versehen, obwohl ich um eine Rückäußerung gebeten hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2011
  5. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Karte nicht angekommen

    Die Bearbeitung von Emails bei sky ist derzeit wieder sehr schlecht. Habe heute eine Antwort auf eine Mail bekommen (immerhin), die allerdings gar nichts mit meiner Anfrage zu tun hatte. Das scheint wieder Standard bei sky zu sein - wenn sie zu viele Anfragen haben schicken sie den Textbaustein, der ein Wort enthält, der in der Anfrage vom Kunden steht. Habe ich jetzt zwei mal erlebt. Schade, dass man bei sky den Kundenservice nicht bewerten kann. Gut, ist klar warum.
     
  6. fredkampfmann

    fredkampfmann Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Karte nicht angekommen

    das beste bei sky ist immer mit antwort-rückschein das einschreiben, ist mir auch schon mal passiert, mußte dann die 30€ abdrücken.
     
  7. michael stgt

    michael stgt Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Karte nicht angekommen

    Nein. Keiner sollte EUR 30 zahlen. Sky soll bitte nachweisen, was Ihnen für ein Schaden entstanden ist. Der beträgt niemals EUR 30. Die Karte ist (siehe HD+ Aufpreis bei neuer Karte) EUR 5 wert.
     
  8. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.073
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Karte nicht angekommen

    Oooch nee,....warum sollte Sky "bitte" (süss :love:) etwas nachweisen ?
    DU würdest nachweisen müssen, das Sky der Aufwand NICHT entstanden ist.

    Und sowieso lohnt der ganze aufwand nicht für 35,- Euro. (Auch wenn Sky genau darauf absichtlich oder auch unabsichtlich spekuliert) Meine Zeit wäre mir deutlich zu knapp für so einen Schxxxx.

    Gruß
     
  9. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.281
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Karte nicht angekommen

    Warum Sky die Höhe des Schadens nachweisen müßte? Ganz einfach, weil es die deutsche Rechtssprechung so vorsieht.
    Vereinfachter Ablauf:
    1. Sky (Kläger) behauptet, durch den Verlust einer Smartcard wäre ein Schaden/Aufwand von 35 Euro entstanden.
    2. Der Kunde (Beklagter) sagt, nein, der Schaden/Aufwand ist weit geringer.
    3. Beide Parteien bleiben stur und lenken nicht ein.
    4. Der Fall landet vor einem Amtsgericht und vor diesem müßte Sky, wenn sie denn den Prozeß auch gewinnen wollen, den entstandenen Schaden/Aufwand nachweisen.
    5. Die Smartcard immer mit Sendenachweis zurück an Sky! ;)
     
  10. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Karte nicht angekommen

    Wenn für jede falsche Rechtsauskunft im Internet eine Kerze brennen würde, wäre es nachts taghell in Deutschland ...

    Die Diskussion gab es schon oft genug: Einerseits steht irgendwo im Vertrag, daß 35,- Euro fällig sind. Da Vertragsfreiheit herrscht und ein sittenwidriger Wucher kaum nachweisbar ist, sollte es schwer sein, die 35,- Euro anzufechten.

    Dann muss nicht Sky den Nachweis erbringen, sondern Du, daß die 35,- Euro unberechtigt sind. Das ist in der Praxis kaum möglich, da Sky auch nicht Inhaber der Karten ist und selbst an den Hersteller / Inhaber zahlen muss. Keiner weiß, wie diese Verträge aussehen ... dazu noch Bearbeitungskosten etc.

    Gegen die 35,- Euro vorzugehen ist lächerlich und unrealistisch.

    Fakt ist auf der anderen Seite, daß Sky es fast nie darauf anlegt und lieber nachgibt ... was allerdings mehr damit zu tun hat, einen Imageschaden zu vermeiden als mit juristischen Bedenken ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2011

Diese Seite empfehlen