1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann sich PW jemals rechnen?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Gavin, 7. Oktober 2001.

  1. Gavin

    Gavin Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wermelskirchen
    Anzeige
    Ich habe mich gerade gefragt, wieviele Abonennten PW wohl braucht, um in die schwarzen Zahlen zu kommen. Vielleicht gibt es jemanden, der meine Liste auffüllen kann denn ich habe sicherlich nicht an alles gedacht:

    Ausgabenseite:
    - Personal
    - Technik (Playout)
    - Lizenzen für Betacrypt
    - Anschaffung d-boxen
    - Übertragungskapazitäten (Astra, Kabel)
    - Abonenntenzeitschrift
    - Aboprämien
    - Lizenzgebühren (Programm)
    - normale Verwaltungskosten (Buchhaltung, Telefon, Internetangebot)
    - Gebühren für Fremdprgramme (Disney etc)
    - Reparaturkosten d-boxen


    Dagegen sehe ich auf der Einnahmenseite:
    - Abogebühren
    - Werbung im Programm
    - Werbung im Programm-Magazin

    Wenn ich die Zahlen für mich selbst überschlage, komme ich zu dem Schluss, dass PW eine riesige Geldvernichtungsmaschine ist.
     
  2. mawi

    mawi Junior Member

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Spenge
    Hallo,

    habe gerade vor ein paar Tagen wieder gelesen das Leo Kirch von Premiere World überzeugt ist. Er meint das es sich in Zukunft lohnen wird...

    Mal sehen was kommt :D

    mawi
     
  3. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    Soviel ich weiß braucht PW ca. 4 Mio Abonennten, um KEINEN VERLUST MEHR ZU MACHEN. Bitte nagelt mich darauf nicht fest, ich hab das mal irgentwo gelesen.
     
  4. Jak

    Jak Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    21
    Einer der größten Kostenfaktoren von PW sind die Werbemaßnahmen (Fernsehspots, Zeitschriftenanzeigen usw.). Dafür wurden schon zig Millionen DM ausgegeben. Im Jahr 2000 hatte PW über 6000 Fernsehspots außerhalb der PW-Kanäle, soviel wie kein anderes Unternehmen.
     
  5. Frank_T

    Frank_T Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Deutschland
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von digiCooL]Soviel ich weiß braucht PW ca. 4 Mio Abonennten, um KEINEN VERLUST MEHR ZU MACHEN. Bitte nagelt mich darauf nicht fest, ich hab das mal irgentwo gelesen.</STRONG>[/quote]

    Habe ich auch gelesen. Die Aussage stammt von Hahn. Allerdings sprach er bei den 4 Mio. von einem nicht mehr negativen Betriebsergebnis. Sprich bei der Abonnentenzahl können sie die laufenden Kosten aus den Einnahmen decken, haben aber noch keinen Cent für die Zinszahlungen geleistet. Wenn man bedenkt, dass PW mit ca. 4,6 Mrd. € Krediten belastet ist, so fallen pro Jahr ca. 500 Mio. € Zinszahlungen an. Wenn man diesen Betrag auf durchschnittlich 25 € pro Abonnenten und Monat umlegt, so braucht PW noch weitere ca. 2 Mio. Abonnenten. Dass wären dann ca. 6 Mio. Die Rechnung ist jetzt etwas zu kurz gefasst, da ich nicht weiss, welche Kosten pro Abonnenten und Monat anfallen. Eins dürfte aber klar sein, unter diesen Bedingungen dürfte PW nicht überleben.
     
  6. Gavin

    Gavin Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wermelskirchen
    Also wenn wirklich 6 mio. Abonnenten gebraucht werden um das ganze Unternehmen rantabel arbeiten zu lassen, habe ich doch meine Zweifel, ob Kirch das so lange durchstehen kann.
    Dazu müsste er ja eine andere Geldquelle sprudeln haben, damit er dieses Faß ohne Boden versorgen kann.
    Aber auch was das angeht, sieht es im Moment nicht gut aus. Die Fußball WM verkauft sich nicht so, wie man sich das gedacht hat und auch seine Free TV Sender sind im Vergleich zur RTL Gruppe im Moment nicht das Profitabelste.
     
  7. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Hallo zusammen,

    ob PW sich rechnen wird oder nicht, ist für aussenstehende schwer nachzuvollziehen. Auch gestern in der Telebörse wurde gesagt, dass Kirch laut Analysten schon seit mitte der 80er bis heute in Zahlungsschwierigkeiten ist. Diesen Vermutungen sollte man nicht mehr allzuviel Beachtung schenken.

    Dass die Werbung mit 6000 Spots der teueste Batzen ist, glaube ich nicht. Selbst wenn die Spots 60 Sekunden wären und wir hochgegriffen von 60.000 DM pro Minute ausgehen, so kommt man 'nur' auf 360.000.000 DM. Ich glaube nicht, dass der Werbe-Etat grösser als 500 Mio. DM ist, und das ist allein der Preis für die Bundesliga. Der teuerste Posten sind die Sportrechte. Auch die Filmrechte werden nicht billig sein.

    Beim Werbe- und Film-Etat muss man aber immer bedenken, dass das im Kirch-Konzern ein linke-Tasche-rechte-Tasche-Spiel ist. Die meisten Spots laufen doch auf Sat1, Pro7 usw. Als Filmrechte-Händler verkauft Kirch die Rechte teilweise an sich selbst. Auch wenn PW herbe Verluste macht, führt PW doch zu Merhreinnahmen in anderen Töchtern.

    Jetzt nagelt mich nicht auf kaufmännische Details fest, aber soweit ich mich noch ein meine Betriebswirschaft erinnern kann, kann es sinnvoll sein, auch einen verlustreichen Unternehmensteil weiterzuführen. Zum einen liefert auch dieses Unternehmen einen Deckungsbeitrag. Zum anderen sind Verluste steuermindernd.

    Beispiele: Die Sportrechteagentur kauft die Rechte für vier Jahre. PW wird eingestellt. Wer bezahlt denn dann die Pay-TV Rechte. Erst mal niemand.
    Filme: Kirchs-Archiv will gesendet werden. Wenn PW die Rechte kauft, macht PW zwar Verlust, aber eine andere Tochter kriegt das Geld wieder rein.
    Zu den horrenden Zinsen: Die Banken können sich eine Pleite von PW nicht leisten. Gerade die Hypo-Bank scheint ja ganz tief drin zu stecken. Da Kirch sein Pay-TV ausgegliedert hat, kann es sein, dass bei einer Pleite die Bank ihr Geld nie wieder sieht. Das Bundesaufsichtsamt ermittelt ja auch gegen die Bank, ob die Sicherheiten ok sind. Wenn die Bank nur Sicherheiten aus dem Pay-TV-Bereich hat, dann hat sie jetzt ein Problem.

    Wie dem auch sei, ich denke, es ist alles viel komplizierter als man das von aussen beurteilen kann. Und auf die Analysten kann man eh pfeifen. Die hängen ihr Fähnchen eh nur in den Wind.

    Gruss
    Laddi
     
  8. Dozer

    Dozer Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    116
    Gut,
    mal angenommen, PW bräuchte 4 Millionen Kunden, um auf 0 zu kommen (lassen wir die Zinsen mal weg) - und das ist noch wenig gerechnet - , d.h. momentan, sagen wir mal, 1,5 Millionen Kunden zu wenig, das mal ca. 40DM monatlich (ebenfalls wenig gerechnet).
    Macht summasummarum 60 Millionen monatlich, also 720Mill. im Jahr.
    Zusätzlich könnte PW doch PW´s (PrimaWürstchen) verkaufen...das bügelts wieder aus.
    Ehrlich, ich seh schwarz für PayTV in Deutschland.....
     
  9. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Laut dem FAZ-Interview mit Leo Kirch am letzten Samstag macht unser geliebter Pay-TV-Anbieter im Jahr rund 1 Mrd. Miese. Dafür laufen die anderen Geschäfte sehr gut.
     
  10. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Hi Gavin

    Wenn Leo nun noch 2 jahre länger durchhält kann PW sich wirklich rechnen.

    Aber so lange wird es mindestens noch dauern und da ihm das Wasser schon seit jahren bis zum Halse steht wäre Ich mir nicht so sicher das er es schafft.

    Aber hier kann man wirklich sicher sagen:

    Selber schuld ;)

    Das Programm ist gut aber seit dem 1.10 gibt es viele Mogelpackungen,ob der Kunde darauf reinfällt bleibt abzuwarten!

    Die Hardware (DBox) war und ist Katastrophal schlecht!

    Und natürlich der Kündigungsgrund Nummer 1!

    Nun wo Kirch gezwungen ist (er hat dieses nicht freiwillig getan) den Monopol Versuch aufzugeben und sich der offenen Plattform MHP zuwendet könnte es besser werden.
    Aber auch hier bleibt abzuwarten was die Zukunft bringt.
    Genaues weiß ja noch niemand.

    Gruß
    Frank M
     

Diese Seite empfehlen