1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von TJD, 26. Januar 2011.

  1. TJD

    TJD Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen, wir haben hier im Haus einen Analogen Kabelanschluss und Unser Vermieter möchte den Gerne auf Digital TV umstellen. Zusätzlich sollen wir eine Internetverbindung bekommen 128 k/bs und eine neue Verkabelung . Dadurch soll sich der Kabelanschluss um ca. 3 € im Monat erhöhen. Kann der Vermieter das so einfach machen? Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Vielleicht weiß ja auch jemand was der Mieterschutzbund dazu sagt?


    LG

    TJD
     
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.307
    Zustimmungen:
    6.148
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Zwingen kann er Euch nicht digitales Fernsehen zu nutzen. Im Allgemeinen muß man auch selbst mit dem Kabelanbieter einen digitalen Vertrag eingehen.
    Etwas anderes ist es wenn der Vermieter sein Hausinternes Netz modernisiert damit moderne Medien, wie Internet oder digitales Fernsehen möglich wird. Das ist eine Erhöhung des Nutzwertes und kann auf die Mieter z.T. umgelegt werden.
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Er wird garantiert niemanden zwingen, sondern durch entsprechende Modernisierungen allen die "gesicherte" M ö g l i c h k e i t (!) zur Nutzung von Digitalempfang und Internet geben.

    Dass man für einen nachvollziehbaren Mehrwert von ca. 3 € (vielleicht 2,50 €?) sich mehr oder weniger beklagt, das vermag ich nicht so richtig nachzuvollziehen.:(
    An anderen Orten "kämpft" man darum und würde ...:)

    Letztendlich noch dies nachfragt:(:

    Will mich besser nicht "versündigen" mit weiteren Bemerkungen, bin zumindest enttäuscht über derartige Fragen im Zusammenhang mit einer derart "hohen Belastung", die sich zum täglichen Nutzen (wenn er es nutzt -> er hat dann zumindest die M...) des Fragestellers niederschlägt.;)

    Der Falke
     
  4. sdnowman4

    sdnowman4 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Analog ist doch Tote Hose - was soll das Gejammer.
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Hallo und willkommen im Forum,TJD
    Auf digital umstellen bedeutet, dass die hausinterne Infrastruktur auf den neuesten Stand gebracht wird. Niemand zwingt dich, beim zuständigen Kabelnetzbetreiber auf digital umzustellen. Du kannst solange (wie lange soll das mit analogem Kabel noch gehen?) analog schauen, wie es analoges Kabel gibt. Dass eine Erneuereung der Kabelanage im Haus erstmal Geld kostet, ist ja klar. Und genau das wird mit der erhöhten Kabelgebühr in der Miete wieder reingeholt.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  6. TJD

    TJD Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe dass ich so die Komplette Mietergemeinschaft auf eine Seite bekommen kann. Digital ist natürlich Standartmäßig und sollte in jeder Wohnung vorhanden sein. Hier im Haus gibt es aber immer jemanden der alles besser weiß und meint sich gegen jede Modernisierung aufregen zu müssen. Also nochmals vielen Dank für eure Antworten.
    LG TJD
     
  7. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.561
    Zustimmungen:
    311
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?


    Das verstehe ich auch überhaupt nicht!
     
  8. DiegoXL

    DiegoXL Guest

    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Andere würden vor Freude nen Luftsprung machen.:love:
     
  9. Allesquatsch

    Allesquatsch Neuling

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Werde aber nicht schlau, was der Vermieter jetzt wirklich macht.
    Auch wenn es von Laien immer wieder so bezeichnet wird: Es gibt keine Umstellung von Analogkabel auf Digitalkabel. Schon seit den Neunzigern wurde neben UKW und Analogfernsehen auch Digitales (erst DSR, dann DVB-C) eingespielt.
    Es lag nur am Mieter, ob er sich entsprechende Empfangsgeräte besorgte.
    Allerdings gab es bei Digitalempfang schneller Probleme als bei analog: Verkabelungsfehler, schlechte Kabel und Dosen merkt man mit Digital halt deutlicher.

    Also das erste hört sich extrem falsch an. Solche Bandbreiten gab's mal vor DSL und sicherlich nicht im Zusammenhang mit Breitbandnetzen.

    Die neue Verkabelung macht schon eher Sinn, stellt aber keine Maßnahme da, die eine Mieterhöhung begründen kann.
    Wie oben erwähnt gibt es Verkabelungen von früher, die heute untauglich sind. So wie man auch Bleirohre in Häusern austauscht.
    Für eine solche Maßnahme kann man dankbar sein.

    Wodurch? Im Allgemeinen aber werden die Kosten für den Betrieb der Antennenanlage in den Nebenkosten verrechnet. Auch schon bei Analogempfang.

    Würde lieber erst mal die Fakten sammeln. Internet durch den Vermieter hört sich eher danach an, dass da irgendwelche Informationen durcheinander gekommen sind.

    Bekomme mal raus, wie Du heute Fernsehen empfängst.

    Ciao, Allesquatsch
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.330
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kann mein Vermieter einfach auf Digital umstellen?

    Dann konstruiere ich mal eine andere Situation:
    Der Vermieter hat sich über den Kabelnetzbetreiber geärgert und verlangt die Entfernung vom Kabelanschluss aus dem Haus.
    Als Ersatz aktiviert er die vorhandene Dachantenne, alle Mieter können die ÖR Programme empfangen, eine Grundversorgung ist vorhanden.
    Die Montage von einer SAT-Antenne ist im Mietvertrag untersagt.

    Wenn im Haus keine Ausländer leben, müssen die Mieter sich damit abfinden oder eine andere Wohnung suchen. Der Vermieter und Hausbesitzer darf über die vohandene Infrastruktur entscheiden und muss eine TV-Grundversorgung ermöglichen, mehr nicht?

    Discone
     

Diese Seite empfehlen