1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von chriskmuc, 27. Mai 2005.

  1. chriskmuc

    chriskmuc Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    ab Montag wird in München ja auf DVB-T umgestellt. Da stellt sich jetzt für mich die Frage, ob ich die Dämpfungswiderstände der UHF-Antenne (Richtung Wendelstein) sukzessive einfach entfernen kann um dann den ORF1 in einwandfreier Qualität zu bekommen. Jetzt ist der ORF1 meistens nur schlecht zu empfangen. Wenn man jedoch die Dämpfungswiderstände am Verstärkereingang entfernt, müsste das Signal ja immer besser werden.

    Kann man den Fernseher durch das Entfernen der Dämpfungswiderstände vor dem Gebietsverstärker kaputt machen, wenn dadurch ggf. ein Signal mit zu hoher Stärke ankommt?

    Gruss,
    chriskmuc
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    welche "Dämpfungswiderstände" meinst Du denn ? Da gehören eigentlich keine rein, es sei denn, es wird über 240/300Ohm-Kabel empfangen, was aber schlecht wäre... :confused:
     
  3. chriskmuc

    chriskmuc Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    vor ein paar Monaten war mal ein Fernsehtechniker da, wegen der Tauglichkeit der Verstärker für das DVB-T. Das Testsignal konnte er damals gut empfangen. Bei dieser "Inspektion" sah er, dass vor dem Gebietsverstärker, also zwischen dem Kabel, welches von der Antenne runterkommt und dem Verstärkereingang, mindestens 2 Dämpfungswiderstände sind. Dabei machte er den Kommentar, sollte das Signal am Fernseher, wegen evt. zu langer Koaxialkabel zum Fernseher, nicht ausreichen, so könnte man diese Dämpfungswiderstände entfernen. Von 240/300 Ohm Kabeln weiss ich nichts. Die Antennenanlage wurde vor ca. 25 Jahren installiert.

    Kann ein Laie diese 240/300 Ohm Kabeln erkennen?

    Gruss,
    chriskmuc
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    240/300Ohm-Kabel sind sogenannte Bandkabel, man sieht deutlich die zwei Leitungsbahnen, die da parallel nebeneinander herlaufen, derartige Kabel wurden früher verwendet, heutzutage gibt es nur noch Koaxial-Kabel, also einen Innenleiter und einen Mantel drumherum, die wirst Du sicher kennen. Also diese "Dämpfungswiderstände" würde ich auf alle Fälle herausnehmen, das ist meiner Meinung nach totaler Unsinn...
     
  5. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    240/300 Kabel sind symmetrisch und bestehen aus zwei parallel verlaufenden Einzeladern.
    Diese benötigen an Verstärkereingängen (so gut wie immer unsymmetrisch) ein Anpassungsglied (Symmetrierglied), welches aus kleinen Spulen besteht.
    Wenn das so bei dir ist, hat es seine Richtigkeit.
     
  6. chriskmuc

    chriskmuc Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    OK - werd mal nachschauen. Zur anderen Frage - kann ein Fernseher kaputt gehen, wenn das Signal am Antenneneingang zu stark ist?
     
  7. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    Nein, kaputtgehen kann er nicht, nur wirst Du entsprechend schlechtes Bild haben, aber das ist nicht gesagt, probier's ruhig mal aus. Es könnte sein, dass die starken Ortssender übersteuert werden, dann müssten die über eine kleinere Antenne empfangen werden, diese kannst Du dann etwas abdämpfen, die ORF-Antenne aber muss auf volle Leistung laufen, idealerweise noch mit einem Vorverstärker direkt in der Antennendose, damit bekommst Du den besten Empfang. Wenn da wirklich noch Bandkabel verwendet wurde, dann muss das alles raus, das ist nicht störsicher, da musst Du auch bei DVB-T mit möglichen Störungen rechnen.
     
  8. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Kann man den Fernseher durch entfernen der Dämpfwiderstände beschädigen

    Nein. So stark kann das Signal nicht sein. Es kann nur passieren, das der Pegel so hoch ist, das der Eingang übersteuert. Die Folge wäre ein schlechter oder gar kein Empfang. Schau mal, was auf den "Widerständen" drauf steht.
     

Diese Seite empfehlen