1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Der1210er, 30. Dezember 2005.

  1. Der1210er

    Der1210er Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Moin!
    Habe die problematik schon in einem anderen (DVD)forum gepostet. Zur maximierung der anzahl der hilfreichen antworten poste ich das problem auch noch einmal in diesem fachforum:

    es begab sich zu dieser zeit, dass ich meinen eltern einen digitalen SAT-receiver zum feste schenkte.
    in meinem jugendlichen leichtsinn und motiviert von meinem technischen verständnis machte ich mich an die installation...
    hintergrundinfo: anlage ist baujahr 1996, soll aber für digitalempfang vorbereitet sein.
    von der anlage werden insgesamt drei SAT-anschlussstellen gespeist, von denen an 2en jeweils ein analoger SAT-receiver gestöpselt ist. einer soll durch den digitalen ersetzt werden.
    genaue ausrichtung der antenne ist mir unbekannt. jedenfalls ist die so, dass man mit dem analogen receiver SAT-TV schauen konnte.
    (EDITH: nach meinem jetzigen kenntnisstand dürften von dort sowohl digitale als auch analoge TV-programme stammen)
    also alle kabel an die richtige stelle gestöpselt und ab in den sendersuchlauf.
    als zielsatellit war astra1 (19,2°ost) eingegeben.
    sendersuchlauf ergab aber bloß ein paar indianersender wie "Budapest TV".
    digitale eignung muss also faktisch gegeben sein. sonst würde ich ja nichts empfangen können.
    aber keine spur von deutschem TV-gut.
    dann gibt es noch Astra2 (28,2°ost)
    in der liste. aber da gibt es gar keine freien sender.
    desgleichen bei Astra3A(23,5°ost).
    (EDITH: kein wunder. Antenne ist ja auch auf 19,2°ost ausgerichtet.

    anschliessend guckte ich, wo denn genau z.B. ZDF zu finden sein soll:
    Astra 1: 19,2º Ost
    Downlink; 11,954
    Symbolrate: 27500
    Fehlerschutz/FEC: 3/4
    Polarisation: horizontal

    quelle:
    http://www.digitalfernsehen.de/tv-s...index_1706.html

    als nächstes die "profisuche" versucht.
    sprich: manuelle eingabe der senderparameter.
    ergebnis des suchlaufs: keine freien sender.
    irgendetwas wird jedoch empfangen.
    die empfangstärkeanzeige während des suchlaufes ist zwar nicht ganz auf anschlag, aber weit davon entfernt gar nichts anzuzeigen.

    bin mit meinem latein am ende
    weiss einer der SAT-spezis da draußen, woran mein misserfolg liegen kann?
    da die anlage grundsätzlich digitale signale empfangen kann, muss es doch an irgendeiner einstellung liegen.

    ach ja: receiver ist der medion MD 24044, den es anfang dezember bei ALDI-Nord gab.

    ----------------------------------------------------------------

    Als fehlerquelle wurde dann in dem forum der LNB genannt.
    Dieser sollte wohl nicht 100%ig digitaltauglich sein. Da budapest TV in den unteren frequenzen sendet, kann ich ihn mit dem alten 1996er LNB empfangen. Die deutschen sender jedoch sollen darüber liegen.
    Mit einem neuen LNB sollte also das problem aus der welt zu schaffen sein. So dachte ich bis heute.
    heute kaufte ich einen neuen Universal-LNB.
    Ergebnis: alles bleibt beim alten.
    Ich erhalte zugang zu folgenden sendern:
    Cartelera
    Guia Digital+
    Taquilla Futbol
    Taquilla 2, 6, 8 und XX
    Rederecord
    BFM TV
    Budapest TV
    Dazu noch 22 “Testsender”:
    12 im stile von „Test_CSD1“
    und 10 im stile von „SID 75F3h“
    habe schon andernorts gelesen, dass der blockbustersender „bibel TV“ im lowband sendet.
    An dem 22khz umschaltsignal kann es daher nicht liegen. Schließlich müsste ich den sender auch ohne schaltsignal empfangen können.


    dann habe ich einen genaueren blick auf die signalstärke geworfen.
    Laut anleitung soll der „C/N“-wert nicht unter 10 fallen.
    Bei uns pendelt er zwischen 13 und 15,9. keine ahnung, wie hoch das maximum wäre.
    Die pegelanzeige schlägt zumindest bis auf ca. 90% aus.
    Dann gibt es da noch anzeigen für „DVB“, „FEC“ und „QPSK“. Alle drei müssen auf grün stehen. Das tun sie jedoch leider nicht. Bei allen dreien grinst mich ein fieses rot an.
    Tipp der bedienungsanleitung:
    Antenne ausrichten, antennensteckerverbindung zum receiver kontrollieren.
    Stecker sitzt optimal am receiver.
    Wenn ich die antenne verdrehe, wird der empfang (pegelanzeige) nur noch schlechter.
    Ich schätze, dass DVB, FEC und QPSK dabei noch roter leuchten würden, wenn sie nur könnten.
    Erklärt mich für den absoluten laien, aber wenn bei der signalstärke so etwas anscheinend unbrauchbares herauskommt, dann dürfte ich doch gar nichts empfangen.

    Noch einige infos:
    SAT-schüssel befindet sich auf balkon hinter dem geländer (holz mit etwas metall) und eine tanne wächst allmählich in den „strahlengang“.
    Da die antenne 80 cm durchmesser aufweist, gibt es noch reichlich schlechtwetter- bzw. geländer- und tannenreserve für einen ungestörten analogempfang.


    Weiss einer der spezies da draußen einen rat?
    Frei nach murphy:
    Die low-band frequenzen passieren das balkongeländer ungehindert (lediglich bibel TV wird durch den geländereigenen klerusfilter zurückgehalten).
    Die high-band frequenzen hingegen sind nicht gut auf holz zu sprechen, sodass der antennenstandort geändert werden muss.
    Und jetzt möchte ich bitte erfahren, dass dieses nicht gemacht werden muss, sondern dass es an irgendeiner kleinigkeit liegt, die ich bislang übersehen habe... ;)


    Der1210er
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    hallo,
    du hast es Dir schon selbst erklärt, der Standort ist schlecht, Balkongeländer und Tanne muß weg oder die Antenne.
    Gruß, Grognard
     
  3. Der1210er

    Der1210er Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    MIST!
    ist denn der digitalempfang soviel anfälliger für störungen als der analoge?
    analog läuft das ganze nämlich 100%ig.
    und soweit ich weiss gibts analog keine fehlerkorrektur.
    wenn digi-TV also störanfälliger ist, dann ist das ja schon ein armutszeugnis.
    digiTV mit was weiss ich für fehlerkorrekturmaßnahmen stellt den betrieb (senderweise) ein, während man analog keine probleme hat :(
    bevor ich die antenne umdübel (was mit viel handwerklichem aufwand verbunden ist),
    warte ich noch etwas ab.
    vielleicht gibt es zu dem problem noch andere lösungsansätze ;)
    *hoffhoffhoff* :)

    der1210er
     
  4. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    Das einzige was mir einfällt ist folgendes.

    Da Du schreibst, der Analog Empfang von Astra ist einwandfrei, schließ ich mal eine verstelllte Anlage aus.
    ABER... Du sagst 3 Partein und Universal LNB. Alles kein Thema, ABER gehen die Kabel direkt vom LNB in die Receiver oder noch in einen Multischalter?
    Und da es 3 Parteien sind. Was hast Du gekauft für ein LNB?
     
  5. Der1210er

    Der1210er Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    gekauft habe ich einen Twin-LNB.
    guckst du:

    [​IMG]

    genau ist es der Twin LNB TF-22 von Maximum.

    der alte LNB war auch ein Twin.
    wenn ich ganz tief in meinen erinnerungen grabe, dann wurde damals auch ein multischalter mit verbaut. der müßte jedoch auf dem dachboden sein. und
    mitten in der nacht habe ich nicht den antrieb um auf den kalten dachboden zu steigen. werde das morgen früh nachholen.
    bis auf widerruf gilt daher: es gibt einen multischalter :)

    der1210er
     
  6. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.186
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    Schwer zu sagen, warum du Bibel TV nicht empfängst, aber deine Liste besteht aus Lowband-Sendern. Könnte wetten, dass das doch dein Problem ist! Hast du ein Twin-LNB (zwei Kabel gehen ab) gekauft? Edit: Wir haben uns überschnitten: Frage schon beantwortet. Dann kommt danach irgendwo ein Analog-Multischalter, der mit dem 22khz-Signal die Polarisation steuert. Für mehr als zwei Receiver brauchst du für Digital zwangsläufig ein Quattro- bzw. Quad-LNB.
    Gruß th60
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    Genau das kann ein 3/4 Multischalter nicht. Das 22 khz Signal diente ursprünglich zur Umschaltung zwischen zwei Satelliten (Nur Lowband) und später zur Umschaltung zwischen Lowband und Highband
    In beiden Fällen kam/kommt dafür ein 5/4 Multischalter zum Einsatz.
    Rein technisch hat sich bei 5/4 Multischaltern auch nie etwas geändert, bis auf die Beschriftung und das Anwendungsgebiet.
    Ob die Signale analog oder digital sind juckt einen Multischalter keinen Deut.

    Die Umschaltung zwischen Vertikal und Horizontal erfolgt übrigens generell mit 14/18V.

    Was passiert, wenn man einen Universal Twin LNB an einem alten 3/4 Multischalter betreibt hatte ich hier vor kurzem schon geschrieben.

    Manchmal kann es auch vorkommen, daß das 22khz Signal nicht (stark genug) am LNB ankommt. Dann funktioniert nur das Lowband, auch wenn der Twin LNB generell auch ins Highband schalten könnte.

    Ich würde zur Fehlerbehebung auf jeden Fall einen Quattro LNB + neuen aktiven 5/4 Multischalter empfehlen.
    Ein Quad LNB ist bei Altinstallationen immer etwas kritisch, da die verlegten Kabel meist nicht mehr dem heutigen Stand entsprechen und somit eine stärkere Dämpfung haben und bei einer Installation in einem Haus auch von längeren dieser Kabel auszugehen ist.
    Und gerade dann kann ein aktiver Multischalter einiges rausreißen.

    Gruß Indymal
     
  8. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    alles bestens erklärt. ich hätte mich stark gewundert, wenn bei 100 % analogempfang digital nicht möglich wäre. es musste also ein verstecktes bauteil sein. eben so ein kleiner niedlicher multischalter. ich vermute mal der fragesteller wird jetzt trotz geldausgabe zufrieden sein.
    klüger ist es allerdings sich vorher hier rat zu holen, wie es viele tun. dann erspart man sich ärger und einen fehlkauf.
     
  9. Der1210er

    Der1210er Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    problem erkannt, problem gebannt:
    in den weiten des dachbodens gab es einiges zu entdecken.
    so befindet sich dort noch eine "normale" TV-antenne für terrestrisches fernsehen.
    und für den fall, dass der satellit mal vom himmel fällt, sollte das terrestrische signal auch noch in das antennenkabel eingespeist werden.
    das besorgte ein "SAT-Umschalter" mit 2 SAT eingängen und einem eingang für terrestrisches TV.
    heraus kommen 4 anschlüsse, woran 3 analoge SAT-receiver gestöpselt waren.
    und genau dieses bauteil war nicht digitaltauglich. genau wie der ursprüngliche LNB von 1996. nachdem also LNB erneuert war und ich diesen SAT-umschalter umgangen habe, läuft alles prima.
    nur hat man jetzt nicht mehr 3 funktionierende receiver anschlussstellen, sondern nur noch 2. macht aber nichts.
    außerdem funktionieren einige sender aufgrund eines instabilen signals nicht.
    aber das stört nicht weiter, da dieses nur bei einigen takka-tukka-sendern der fall ist.

    interesssant: jetzt empfange ich kein budapest TV mehr. aber auch damit kann man leben ;)

    in diesem sinne:
    [​IMG]

    der1210er
     
  10. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: kann keine deutschen sender via ASTRA (digital) empfangen

    Ein mäßiges Signal kann allerdings dazu führen, dass es bei schlechtem Wetter auch bei anderen Sendern Probleme gibt. Probier doch mal, ob Du mit einer genaueren Ausrichtung dieses Problem nicht doch noch lösen kannst.
     

Diese Seite empfehlen