1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann ich auf Receiver verzichten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Stevie2018, 27. Februar 2018.

  1. Stevie2018

    Stevie2018 Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    habe mich ein wenig eingelesen aber brauche wohl doch noch Starthilfe.
    Ich habe mir erstmalig einen LCD Fernseher von Samsung gekauft.

    Gestern beim automatischen Sendersuchlauf ist mir schon aufgefallen, dass da ganze 412 Sender unter digital steht und nur 30 unter analog. Bei dem Fernseher ist ein Receiver der Marke Xoro HRS 8660 mit dabei.
    Ich habe gelesen falls der Fernseher über einen DVB-C Tuner verfügt könnte ich mir den Gang über den Receiver sparen. Ist das so richtig?

    Laut Herstellerangaben hat mein Samsung einen DVB-C Tuner .

    Ich wollte nun das Kabel kaufen es oben einstecken und dann am Fernseher ebenfalls.
    Funktioniert das dann oder habe ich einen Denkfehler?

    Ich habe diese Anschlußbuchse und diesen Fernseheingang.

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß

    Stefan
     
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Was heißt "dabei", wird der auch genutzt? Beim HRS 8660 handelt es sich um einen Sat-Receiver. Und die abgebildete Antennensteckdose hat jedenfalls als dritten Ausgang eine F-Buchse, die für ein Kabel-Modem oder ein Sat-Empfangsgerät gedacht sein kann.
     
  3. Stevie2018

    Stevie2018 Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    also ich habe den Fernseher erst seit gestern gebraucht gekauft und da war eben so ein Receiver mit dabei. Aktuell habe ich den Fernseher mit einen ganz normalem Antennenkabel verbunden.

    Ich dachte mir ich könnte in die mittlere Buche rein und dann das Kabel mit Fernseher verbinden da er ja einen integrierten DVB-C Tuner hat und habe somit Sattelitenempfang.
    Ich wollte den Receiver dann wieder verkaufen wenn er nicht benötigt wird das ist der Hintergedanke.
     
  4. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    Kläre doch erstmal die bei dir vorliegende Empfangsart. Buchsen und Stecker mit Schraubanschluss sind im wesentlichen nur bei Satellitenempfang üblich, das sollte aber an der Dose in der Wand entsprechend beschriftet sein. Hat dein Fernseher eine zweite Anschlussbuchse mit einem Schraub-Außengewinde, so hat er wohl einen Empfänger für Satelliten-TV (DVB-S/S2) eingebaut. Da insbesondere günstige Fernseher von Samsung aber keine Aufnahmefunktion besitzen, wäre es aber vielleicht trotzdem eine Überlegung Wert, den Xoro HRS 8660 auch nur für diesen Zweck zu nutzen.

    Hat der Fernseher keine solche zweite Buchse mit Schraubgewinde und entsprechender Beschriftung ("SAT"), besitzt er keine DVB-S-Tuner und ein entsprechender Receiver wäre notwendig.

    Anmerkung: Empfänger für Kabel-TV (DVB-C) können nicht für Satelliten-TV (DVB-S/S2) genutzt werden.
     
  5. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich verstehe halt nach wie vor die Intention nicht, bzw. für mich ist unklar, welche Empfangswege in der Wohnung zur Verfügung stehen:

    Wenn diese (Kabel-)Programme mit Bild+Ton empfangen werden, wäre doch alles in Ordnung.

    Sofern an der mittleren F-Buchse ein Sat-Signal anliegen sollte (> Die könnte wie gesagt auch für ein Kabelmodem sein, die Typbezeichnung der Dose verrät das.), könnte der Fernseher damit nichts anfangen. Denn für Sat braucht man einen DVB-S(2)-Tuner, der DVB-C-Tuner des TVs ist für Cable-TV.
     
    elo22 gefällt das.
  6. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.948
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Wenn du Kabelanschluss hat, kannst auf einen seperaten DVB-C Tuner verzichten, der hat sowas schon eingebaut.
    Das so wenige Analoge Programme da sind, liegt schlicht daran, dass Analog am Aussterben ist, da viele Anbieter auf Digital HD umstellen.
    Dein TV ist übrigens nur "HD Ready" und nicht "Full HD", er dürfte so von 2013/14 sein.
    Der SAT-Tuner war halt dabei, weil der Vorbesitzer mit dem TV DVB-S angeschaut hat über den externen Tuner.
    Wenn du Kabel TV hast, brauchst nur ein normales Antennenkabel.
    Das Kabel was da im Link zu sehen ist, wird da nicht gehen, außer der TV hat einen Anschluß mit F-Buchse!
    Deine Bilder kann ich übrigens kaum entziffern, die sind viel zu klein um da was genaues erkennen zu können!

    Wenn an der einen Dose auch ein SAT-Signal anliegt, dann probiers mal mit eine SAT-Anschlußkabel mit 2 -F-Steckern an dem Tuner und einem HDMI-Kabel zum TV.

    Hier mal die Schnellstartanleitung von Samsung.
     
  7. Stevie2018

    Stevie2018 Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi,

    danke für die vielen Antworten. Könnte ich denn mit so nem normalen Antennenkabel (Fernseher hat keinen Anschluß mit Drehgewinde) auch digitale Sender empfangen?

    Ich habe es gerade mal ausprobiert nach den 30 analogen weiterzuschalten. Das geht die Sender sind auch drin nur viele davon sind verschlüsselt.
    DTV Kabel steht da mit dabei!
    Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich zum entschlüsseln den Receiver benötige?

    Gruß

    Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2018
  8. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    Nein, es wird nicht zwingend ein Receiver benötig. Die Sender sind vom deinem Kabelnetzbetreiber verschlüsselt worden, damit du bei ihm ein kostenpflichtiges Abo für diese Sender kaufst. Je nach Kabelnetzbetreiber kannst du bei diesem ein CI+ Modul/CAM mit Smartcard für den CI+ Schacht deines Fernsehers bekommen, so dass kein Receiver benötigt wird. Bei manchen Kabelnetzbetreibern ist aber auch ein Mietreceiver im monatlichen Preis enthalten. Am besten informierst du dich bei deinem Kabelnetzbetreiber über dessen Konditionen, wenn du denn unbedingt die verschlüsselten Sender empfangen möchtest. Ansonsten würde ich empfehlen, einfach die unverschlüsselten Sender zu nutzen.
     
  9. Stevie2018

    Stevie2018 Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi,
    nun kommen wir der Sache schon langsam näher. Bei uns im Haus ist Kabeldeutschland. Ich habe nun 50 der 410 Sender mal getestet einige wenige sind möglich. Das Problem ist die analogen sind nicht in HD was schon deutlich sichtbar ist.

    Mit dem Xoro das ist ein Satelliten Receiver damit kann man unverschlüsselte Programme des Astra Satelliten empfangen sehe ich das richtig?

    Danke erstmal

    Gruß

    Stefan
     
  10. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Der Receiver ist dazu geeignet. Aber damit das klappt, müsste an der Dose auch ein Sat-Singal anliegen. In Wohnungen mit Kabel-TV ist das eher unüblich. Wahrscheinlicher ist, dass die F-Buchse der Dose zum Betrieb eines Kabelmodems dient. Wie bereits geschrieben: Die Typbezeichnung der Dose verrät, für was sich der mittlere Ausgang der Dose eignet.
     

Diese Seite empfehlen