1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Druuna, 7. Dezember 2006.

  1. Druuna

    Druuna Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    49
    Anzeige
    Hallo zusammen...habe folgendes Problem:

    Meine Schwester hat nun schon den 2. Receiver, der langsam dieselben Phänomene zeigt, wie ihr erster, der mittlerweile defekt(?) ist.

    Zur Sache:
    Anlage:
    -FUBA-Spiegel 85cm
    -Invacom Quattro-LNB QTH-031
    -EMP Centauri 5/8 Multischalter (sitzt im Keller)
    -SAT-Kabel 90 oder 100dB Schirmung
    -Receiver: 2x Technisat MF4-S, 1x Billigreceiver, 1x älterer Humax...(alle digital-Receiver)
    und dann noch ein, mittlerweile defekter, Thomson DSI-500

    Die SAT-Schüssel und LNB wurde vor ca. 2 Jahren von einem Profi montiert.

    Wir wohnen in einem 3 Familienhaus ....alle Parteien hängen an derselben SAT-Anlage.
    Bei 2 Wohnparteien ist alles in Ordnung! Nur in der Dachwohnung gibt es Probleme beim Empfang bestimmter Programme..
    welche alle anscheinend auf demselben Transponder liegen (weiß gerade den Transponder nich..aber ich meinte es gibt Probleme mit WDR, NDR, (ARD), Pro7, SAT1, Kabel1,....und einige Andere)
    Einige Programme sind nun gar nicht mehr empfangbar...manche sind abends, bzw. unregelmäßig wieder o.k....andere zeigen konstant Pixel, mehr oder weniger starker Ausprägung.
    Sat1 kann Sie z.B. über SAT1-Schweiz wieder normal sehen.
    Dasselbe Problem tauchte zuvor bei Ihrem 1. SAT-Receiver, dem Thomson DSI-500 auf.
    Der Receiver lief 1,5 Jahre ohne Probleme...dann war das Problem da.
    (Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass Sie kurz davor das DECT (Siemens Gigaset) neu gekauft hatte.
    Ich konnte den betreffenden Transponder an dem Thomson-Receiver nicht mehr "aktiv" setzen.
    Der Support von Thomson konnte mir nicht weiter helfen.

    Wir haben dann den Thomson-Receiver zum Test bei mir (1 Stock tiefer) angeschlossen....dasselbe Problem.
    Die betroffenen Programme zeigten bei mir dieselben Phänomene.
    Transponder konte nicht "aktiviert" werden.
    Wir haben dann den Receiver ersetzt (vor ca. 2 Monaten) durch einen Technisat MF4-S. Denselben habe ich auch ohne Probleme an der Anlage hängen.
    Nun zeigt dieser neue Receiver so langsam dieselben Phänomene, wie der Thomson.

    Ich habe ja nun viel hier über Störung der Programme durch DECT-Telefone gehört.
    Aber kann es sein, dass diese Störungen dann auf die Dauer den Receiver schädigen, so dass er in einer anderen Umgebung auch dieselben Probleme hat?:confused:

    Gruß,
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    Empfangsstörungen können keinen Receiver zerstören oder schädigen. Die Ursache wird wohl eher das Kabel zwischen Dose und Receiver sein.
     
  3. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    So ist es!

    Bei mir trat dieses Problem auch auf, jedoch nicht ständig. Mal ohne die beschriebenen Störungen, dann wieder. Ob dies an unterschiedlicher Strahlungsstärke meiner Basisstation lag? Bei mir hat der Austausch des vorhandenen Verbindungskabel (vorkonfektioniert) gegen ein selbst angefertigten mit einem Schirmungsmaß > 90 dB sofort und dauerhaft für Abhilfe gesorgt.
     
  4. Druuna

    Druuna Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    49
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    Das Verbindungskabel von Dose zu Receiver ist nicht von der Stange:
    Wurde vom Fernsehtechniker mit Steckern zusammengebastelt... für unseren Bedarf.
    Nach auftreten der ersten Probleme wurden von mir die Stecker nochmals neu angebracht (abgeschnitten und Abisoliert, etc.., komplett neu). Anschließend, als das nicht funzte dann ein besser geschirmtes Kabel (eines der Reststücke von unseren im Haus verlegten Kabel) verwendet.
    Zum Thema: ob es zu Schädigungen am Revceiver führen kann:
    Fakt ist aber, dass der 1. Sat-Receiver dann definitiv die betroffenen Sender gar nicht mehr ..oder mit Fehlern .....auch an anderen Anschlüssen/Kabeln angeschlossen...zeigen kann. Und an diesen Anschlüssen gab/gibt es mit anderen Receivern keinerlei Probleme !
    (Wie gesagt...ich habe auch den MF4-S im Einsatz und hatte lange Zeit einen Nokia Mediamaster 9902 s.)
    Es wäre ein möglicher...aber unwahrscheinlicher Zufall, dass der SAT-receiver einen Defekt gehabt hätte, gerade Sender dieses betreffenden Transponder-Bereiches, den DECT-Telefone anscheinend beeinflussen, nicht mehr nutzen zu können.

    Ach apropos:
    meine Schwester hat nun das (seit 1 Woche) Siemens Gigaset durch ein anderes DECT-Geräteset ersetzt.
    Ergebnis:
    Sie hat bis jetzt keinerlei Probleme mit dem Empfang.
    ...
    -OHNE dass... das Kabel gewechselt, besser geschirmt, bzw. die Anschlüsse neu gestetzt wurden...
    -OHNE dass...am LNB, bzw. an der Schüssel was verändert wurde..

    Meines Erachtens scheint es darauf hinzuweisen, dass es doch eine Beienflussung durch DECT-Telefone gibt...und es hierbei Unterschiede im "Beeinflussungsumfang" von Hersteller/Modell gibt.
    Dies mag Zufall sein...deshalb werden das weiter beobachten das weiter. Zumal: nach dem wechsel des ersten defekten SAT-Receivers funktionierte der "Neue" auch einige Zeit ohne Probleme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2006
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    Das hat ja auch niemand bestritten. Aber es sind nicht die DECT-Telefone schuld, sondern die Satellitenanlage!
    Die von DECT-Telefonen benutzte Frequenz (1880 MHz bis 1900 MHz) ist eine zugelassene Funkfrequenz. Sat-Signale werden im Frequenzbereich 10700 .. 12750 MHz übertragen. Damit können sich diese Frequenzen nicht gegenseitig stören. Aber diese Satelliten-Frequenzen sind für eine Übertragung in einem normalen Koaxkabel nicht geeignet. Aus diesem Grunde erfolgt die Umsetzung in einen Sat-ZF-Bereich (950 .. 2150 MHz). Es ist nun Aufgabe des gesamten zum Sat-Empfang genutzten Systems, so konzipiert zu sein, dass es keine anderen Funkdienste stört oder durch diese gestört wird. Dafür ist eine durchgehend gute Abschirmung aller Bestandteile erforderlich.

    Auch das ist richtig. Das beginnt bei der Abschirmung des Gerätes und innerhalb des Gerätes und lässt sich in nicht geringem Umfang auch mit der Leistungsfähigkeit des Prozessors beeinflussen (je besser der Prozessor ist, desto besser können die Fehlerkorrekturmöglichkeiten genutzt werden).


    Deine ursprüngliche Frage war aber eine andere:

    Und darauf haben wir geantwortet. Und eine andere Umgebung bedeutet eine andere Sat-Anlage, nicht nur ein anderer Anschluss.
     
  6. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    das ist nicht nur deines erachtens so - DAS IST REALITÄT!:D und ich verspreche dir das dieses problem in absehbarer zeit wieder auftritt. du(schwester) hast schlicht und ergreifend entweder ein schlecht geschirmtes kabel, oder einen nicht richtig montierten f-stecker in verwendung. eine möglichkeit wäre auch die antennendose!

    @Hans2 war schneller!
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    ...es gibt auch Receivermodelle, bei denen man nicht unbedingt eine Störfestigkeitsmessung vornehmen sollte...

    Klaus
     
  8. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    hast du dich eventuell mit deinem beitrag verirrt?:confused:
     
  9. kollwenz

    kollwenz Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    Man braucht unbedingt Doppelt geschirmte Kabel von der Schüssel direkt Zur Dose z.B. Kathrein "ESD 44" dazu das LCD 95 ist Doppelt geschirmt und dazu noch von der Dose direkt mit F-Stecker zum Receiver gehen.

    Falls man diese Kunststoff Stecker hat müssen die sofort raus und dafür metallische Stecker nehmen. die sind besser geschirmt und dort kann keine Frequenz vom DECT Telefon eindringen.
     
  10. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Kann DECT-Telefon SAT-Receiver schädigen?

    also @kollwenz ich bin ja so richtig froh dass du uns mit deinem beitrag endlich aufgeklärt hast!:D ICH wäre niemals auf diese einfache lösung gekommen!
     

Diese Seite empfehlen