1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Schlaumeier321, 20. Oktober 2004.

  1. Schlaumeier321

    Schlaumeier321 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Stolberg (NRW)
    Anzeige
    Hallo zusammen

    Warum werden die Kanäle in Raum Köln und Düsseldorf nicht gleich belegt ?:confused:

    Beispiel Köln : VIVA auf kanal 42

    Düsseldorf VIVA auf Kanal 42

    Damit währe ja auch der Empfang in den weiter entfernten Gebieten von den Sendetürmen Besser, weil man dan das Signal von evtl. 2 Sendetürmen empfängt
    (Köln und düsseldorf)

    Zumal Köln und Düssledorf im Selben Bundesland (NRW) ist.:confused:


    Alles seltsam was die Leute in den Landesmedienanstalten sich so aus der Birne drücken , oder wer auch immer die Kanalvergabe macht :winken:
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    Du kannst nicht einfach irgendwelche Kanäle "einfach so" in einem so großen Gebiet belegen. Es gibt auch Nachbarländer mit denen Absprachen getroffen werden müssen - und zwischen den einzelnen Startregionen gibt es auch Gebiete in denen weiter analog gesendet wird. Dort werden dann wiederum manche Kanäle auch nochmal analog benötigt. Man kann also mehr oder weniger die Kanäle nur da digital verwenden, wo diese auch schon jetzt analog mehr oder weniger gut empfangbar sind. Alles andere ist erst nach der Wellenkonferenz 2006 machbar...also bitte erstmal nachdenken und nicht gleich auf alle einschlagen...
    Und: Die Landesmedienanstalten drücken sich die Frequenzen erst recht nicht aus der Birne - die Vorarbeit leistet die Telekom zusammen mit den betroffenen Sendeanstalten und genehmigen muss das dann die RegTP und die entsprechenden ausländischen Behörden.
     
  3. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    Naja man könnte es aber auf Dauer so machen, dass die Kanäle 21-30 für Frankreich, 31-40 für Deutschland, 41-50 wieder für Frankreich usw. sind!! Ich find das mit dem ganzen Umgestelle doch etwas nervig, auch wenn das neuordnen der Programme wahrscheinlich nicht die große Nummer ist und man doch auf Kanal 3 noch etwas vom Programm auf Kanal 4 merkt, wenn auch rauschend und in SW!!

    mfg Philipp
     
  4. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    Wenn man alle technischen und bürokratischen Vorrausetzungen schafft,
    könnte das durchführbar sein.

    Aber
    1.) müssen wir dazu die Stockholmer Wellenkonferenz abwarten.
    2.) erstmal sehen, wie gut große SFN (Gleichwellennetze) in der Realtität funktionieren.
     
  5. Schlaumeier321

    Schlaumeier321 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Stolberg (NRW)
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    Ich schlage doch nicht auf alle ein. Ich habe vieleicht die falsche Wortwahl getroffen.
    Ich habe das doch nicht böse gemeint:( .
    Wenn das jetzt falsch verstanden wurde , entschuldige ich mich hiermit :eek:

    Werde jetzt versuchen beim nächsten mal mich etwas anders auszudrücken.

    OK Schönen Abend noch .
     
  6. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    Na gut...aber "sich so aus der Birne drücken" sieht wirklich nicht so freundlich aus. Und eigentlich müsste ich die Aachener Sprechweise inzwischen halbwegs gut draufhaben. ;)
     
  7. drmeta

    drmeta Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    126
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    Gleichwelle zwischen Köln und Düsseldorf? Bleibt doch mal ernst... wie soll denn so etwas funktionieren? Das kann doch nur obergärige Überlagerungen hervorrufen und würde zu erheblichen Akzeptanzproblemen für DVB-t in beiden Städten führen. ;)
     
  8. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Kanalbelegung in Raum Köln und Düsseldorf

    @drmeta: Eine Gleichkanalbelegung wird es aber trotz aller Probleme beim Bier (ich trinke übrigens Alt, aber wenn aus D'dorf dann nur Frankenheim, hab' aber auch mit Kölsch keine Probleme ;) ) teilweise geben: Das RTL-Bouquet wird in beiden Regionen auf Kanal 29 ausgestrahlt werden und auch das 3.Privatbouquet wird bis Mitte April im großen Gleichkanalbetrieb auf Kanal 66 senden (danach wechselt dieses Bouquet in beiden Regionen auf verschiedene Kanäle unterhalb von 60).
     

Diese Seite empfehlen