1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.953
    Zustimmungen:
    376
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In Kanada drängt die Regierung auf die Einführung von "a la carte" TV. Zuschauer sollen demnach nur noch für die Sender zahlen, die sie auch wirklich sehen wollen. Die Pakete von Bezahlsendern über Kabel und Satellit sollen so entbündelt werden.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Gute Entwicklung :). Wenn ich mir Sky so anschaue, würde ich das höchstens dann buchen, wenn ich nur 1 oder 2 Film Kanäle in HD buchen könnte, sowie evtl. noch 1 Doku HD Kanal. Den ganzen Rest brauch ich nicht - keine Serien, kein Sport. Erst recht nicht in SD.
    Deshalb nutze ich zur Zeit VoD. Da bezahle ich nur dann, wenn ich wirklich was schaue, das sind 1 oder 2 Film-Highlights im Monat. Dokus gibts auf Arte, ServusTV, SRF und BBC genug.
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Wow, in Deutschland würde das ja nie gehen..... würde ja das Geld (das akt. über Zwangsabgaben erhoben wird sobald man einen TV/ein Empfangsgerät hat) für die ÖR nicht mehr ausreichen um es aus den Fenstern zu werfen. ICH (ich rede für mich !!!) würde keine ÖR dazu nehmen.... Aber, dann müsste ja auch DVB-T verschlüsselt werden und vor allem müsste jedes Empfangsgerät mit Decodierungssystem versehen werden und pro Gerät dann ja auch noch eine Karte dazu. Bis das umgesetzt werden kann in Deutschland würden Jahrzehnte vergehen.
     
  4. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Eine solche Regelung dürfte ein massives Sendersterben nach sich ziehen, z. B. dürfte der Großteil des Filmpakets dann dicht machen. Finde die Regelung daher nicht gut.

    Und ganz sicher würde es nicht günstiger werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2013
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Na schon im 2. Post die ÖR ;). Um die gehts hier garnicht, sondern um PayTV Angebote. Ja..jetzt kommen gleich wieder die "ÖR ist auch PayTV" Erklärer. Ändert aber nichts daran, dass das in Kanada nicht gemeint ist, sondern darüberhinaus gehende extra PayTV Angebote.

    Eine Entbündelung wäre das Aus für viele Kanäle, PayTV würde zum Quotenfernsehen. Kanäle mit viel Interesse bleiben, Kanäle mit wenig Interessenten und Zahlern machen dicht.
     
  6. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    5.782
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Durchaus vorstellbar.

    Ich fände es prima, mir mein Paket selbst zu schnüren.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    @Lady
    Denke ich nicht den das würde viel mehr Leuten den Zugang zu einzelnen Sendern gewährleisten (wer z.B. nur einen Sender aus einem Sky-Paket haben möchte das insg. "teuer" ist).
    Weiterhin würde es auch einen Preiskampf mit sich bringen, das wäre natürlich nur ein Kundenvorteil.

    P.S. immer vorausgesetzt das die auch alle mitmachen, i.d.R. hier "Sky".... das ist aber eh alles noch super reine Theorie für den deutschen TV-Markt und was da mal kommen mag in ferner Zukunft in Sachen Verschlüsselungssystemen ist sehr wichtig (z.B. das keine Karten mehr benötigt werden etc. etc. etc.).

    Edit: Mein Wunsch wäre hier natürlich das die ÖR dazu auch zählen werden, den somit kann ich mir das Geld dann wirklich sparen was ich jetzt zwangsweise zahlen MUSS und nicht zu 1% die Gegenleistung abrufe dafür
     
  8. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.484
    Zustimmungen:
    1.405
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Da stimme ich Berliner zu...es wuerde in Quotenrennen enden. Die Sender, die Quote auf Teufel komm raus machen wuerden bleiben. Die Nischensender wuerden verschwinden oder wahlweise exorbitant teuer
     
  9. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.492
    Zustimmungen:
    3.048
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Bei Sky würde ich es mir wünschen, wenn man die Sender nur buchen könnte die man auch wirklich schaut.
     
  10. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.484
    Zustimmungen:
    1.405
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kanadier sollen nur noch für Sender zahlen, die sie auch schauen

    Ich frage mich, was von Sky in so einem Fall noch uebrigbleiben wuerde. Ich vermute, nur die Sportkanaele...vielleicht noch ein Filmkanal
     

Diese Seite empfehlen