1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kampf gegen Funklöcher: Telekom und O2 öffnen Antennenstandorte füreinander

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. September 2022.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    114.714
    Zustimmungen:
    1.721
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Telefónica (O2) teilte am Donnerstag mit, dass man der Deutschen Telekom 200 eigene Standorte freigeschaltet und im Gegenzug Zugriff auf gleich viele Standorte des Bonner Konzerns bekommen habe.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    19.141
    Zustimmungen:
    3.106
    Punkte für Erfolge:
    213
  3. EinStillerLeser

    EinStillerLeser Board Ikone

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    5.039
    Punkte für Erfolge:
    273
    Sicher? sie teilen die Standorte aber in das jeweils andere Netz wird man nicht reinroamen können.
     
    Insomnium gefällt das.
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    19.141
    Zustimmungen:
    3.106
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die Technik basisiert auf MOCN (Multi Operator Core Network). Hierbei teilen sich zwei (oder mehr) Anbieter nicht nur den Standort sondern auch die genutzte Technik.
    Es muss also pro Standort nur ein Anbieter ausbauen, der oder die anderen Anbieter dürfen die Technik mitbenutzen. (Sind also zwei oder drei LTE-Netze auf ein- u. derselben Mobilfunk-Hardware.)
    Bislang ist das aber durch Regelung(en) der Bundesnetzagentur auf LTE 800 begrenzt.

    Golem.de: IT-News für Profis
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2022
    Doc1 gefällt das.
  5. Grauhaar

    Grauhaar Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    1.827
    Punkte für Erfolge:
    163
    Macht Sinn das Ganze. Und klar, das der Staat erneut im Weg steht.
     
  6. Psychodad110

    Psychodad110 Platin Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    1.426
    Punkte für Erfolge:
    163
    Find ich gut.
     
  7. Insomnium

    Insomnium Wasserfall

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    7.761
    Zustimmungen:
    8.665
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG OLED 77 CX6LA
    Samsung UE 55 KS 7090
    Panasonic DP-UB 824 EG
    Samsung H 6500 BD-Player
    Onkyo 656 AV-Receiver
    Dolby Atmos 5.1.2 von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick
    DVB-T2
    Nein, dies ist per Definition kein National Roaming. Du nutzt nicht das andere Netz per se, sondern mit eigenem Netzcode das eigene Netz nur mit anderem Core und einem Mast der Konkurrenz.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    19.141
    Zustimmungen:
    3.106
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ok, es ist streng genommen bzw. technisch betrachtet kein National Roaming, aber es ist dasselbe Nutzungserlebnis wie bei National Roaming für den Nutzer.
     
  9. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.619
    Punkte für Erfolge:
    168
    Technisches Equipment:
    LG OLED65B19LA , Apple TV 4K (2021), VU+ Solo 4K, Onkyo TX-NR 636 mit Teufel 5.1
    schöne Idee, wenn überhaupt Mobilfunk vorhanden ist. Wir haben hier aber Flecken, da gibt gar nichts. Also hop hop Telekom Masten setzen!
     
  10. janth

    janth Platin Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2021
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    1.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Find ich gut! Wieso sollten auch alle Anbieter nen eigenen Sendemast aufstellen, am Besten noch nebeneinander; doppelte Kosten für "verhältnismäßig" wenig Abdeckung; dann lieber "du baust hier, ich dafür dort", halbe Kosten, doppelter Nutzen.

    Nur so können die Preise für den Mobilfunk niedrig(er) gehalten werden;