1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kamerasignal in EFH DVB-S Anlage einspeisen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von SteveHD, 28. Februar 2012.

  1. SteveHD

    SteveHD Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar möchte ich in meinem Haus das Signal meiner Kamera die draußen installiert ist in meine DVB-S Anlage einspeisen. Dieses sollte ja mit einem HF-Modulator und einem terrestrischen Eingang am Multischalter soweit möglich sein :confused: Die Abgänge am MS gehen direkt auf die jeweiligen Sat-Receiver. Um das HF Signal nutzen zu können müsste ich jetzt doch praktisch entweder eine "3Fach Satdose" oder eine "terrestrische Einschleusweichen" vor dem Receiver installieren ? Früher mit dem analogen System hätte man das nicht gebraucht? Von dem Terr. Ausgang der Dose gehe ich dann in den Antennen Eingang meines TV ? Ist das bei den neuen TV´s heutzutage überhaupt noch möglich?`:confused: :rolleyes: DANKE & MFG :winken:
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Kamerasignal in EFH DVB-S Anlage einspeisen

    Ja, wenn der terr. Eingang noch frei ist, sollte das gehen:
    * Die Kamera muss einen Video-Ausgang haben.
    * Der Multischalter ist von der Kamera aus per Antennenkabel zu erreichen.

    Keine Einschleusweiche, sondern eine Ausschleusweiche...
    Am Einfachsten wird es wohl sein eine entsprechende Antennen-Stichdose zu nutzen.

    Die SAT-ZF konnte man auch in der analogen Zeit nur mit einem separaten Receiver empfangen. Den Modulator-Ausgang Deiner Kamera konnte man auch mit einem analogen Satelliten-Receiver nicht empfangen. Das geht nur mit einem Fernseher mit normalem analogen TV-Tuner. Ich glaube, fast alle heutigen Fernseher haben noch einen analogen Tuner, müsste man aber schauen.
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Kamerasignal in EFH DVB-S Anlage einspeisen

    :winken:Ausschleusweichen stellt keiner her, also müßte man sowas selbst bauen, halt doch eine Dose verwenden.
    Nicht alle heutigen Fernseher verfügen über Kabeltuner.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kamerasignal in EFH DVB-S Anlage einspeisen

    Man betreibe eine Einschleusweiche rückwärts und fertig ist die "Ausschleusweiche".
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Kamerasignal in EFH DVB-S Anlage einspeisen

    Hmm,
    ob das die "feine Englische Art" ist...


    Gibt es eigentlich Vorschriften, wieviel von der SAT-ZF noch am Terrestrischen Ausgang einer Antennendose ankommen darf, und umgekehrt?
     

Diese Seite empfehlen