1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelwirrwarr

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tante Kaethe, 25. Januar 2002.

  1. Tante Kaethe

    Tante Kaethe Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe vor, demnächst im neuen Haus eine Multifeed-Anlage mit zwei LNBs auf ASTRA und HOTBIRD einzurichten. Entweder mit zwei Quattro-LNBs mit dahinterliegendem Switch oder mit zwei QUAD-LNBs mit eingebauter Matrix (Ich weiß noch nicht genau, ob vier Anschlüsse reichen). So oder so gehen 8 Kabel von der Schüssel ab ins Haus. Gibt es eine elegante Möglichkeit, diese zu verkleiden und ohne von außen sichtbares Kabelgewirr ins Haus zu führen ? Ich habe noch nichts entsprechendes gefunden. Da das Haus noch nicht fertig ist, stehen mir da NOCH alle Wege offen. Gibts Ratschläge ?

    Gruß

    Tante Käthe
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Kommt drauf an wo die Schüssel gebaut werden soll. An der Hauswand oder auf dem Dach?

    Auf dem Dach (mit Mast) hätte man die Möglichkeit die Kabel durch eine Mastkappe durch den Mast auf den Dachboden zuführen. Da gibt es was schönes von Kathrein:
    ZTC08:
    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/zubehoer.pdf

    An der Hauswand könnte man evt. mit Lehrkanal arbeiten.

    Blockmaster
     
  3. Tante Kaethe

    Tante Kaethe Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen
    Die Schüssel kommt wohl an die Wand. Gibts
    ne Möglichkeit, die Kabel geordnet von den LNB's zum Mast zu führen, ohne gleich Kabelbinder verwenden zu müssen ? [​IMG]

    Hat die Dachmontage auch Vorteile oder eigentlich
    nur Nachteile wegen Windlast, Erreichbarkeit und Blitzschlag ?
    Es soll doch auch schon passende Dachziegel geben,
    an die man alles montieren kann ...

    Weiß da noch jemand bescheid ?

    Gruß

    Tante Käthe
     
  4. tonski

    tonski Gold Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    Maastricht
    Technisches Equipment:
    VU+SOLO4K
    DM7020si
    DM800pvr
    Force 1145
    T55 + 4twin LNB
    ersten tantchen sollten sie mal dieses lesen vor einige tagen im gleichen forum:
    Thema: Was für eine Anlage? (von Homer83)
    da kommen ja beinahe gleiche aufbauten der anlage drin vor.
    Ich moechte damit aufmerksam machen das es nicht 8 kabel sind die mit ein quadlnb reingefuehrt werden sondern nur 4. Oder sollte es sein dass sie die digitaltauglichen switches innen im haus erst dran verknuepfen. (es gibt ja wettertaugliche switches fuer draussen)
    Die wahl vom LNB mit multiswitch matrix eingebaut ergibt wenn die wettertauglichen switches dahinter haengen ja nuer 4 kabelchen reinfuehren.
    Dan noch zur sauberen verlegung...einige parabol antennen haben sowieso am LNB-arm schon kabelklemmen Kath*** zum beispiel und ob an der wand oder auf dem dachstuhl irgendwie muss es ja leider in eine schleife nach drinnen gehen. Da wuerde Ich mich jetzt nicht so schwer tun. (uebrigens fallen schwartze kabel weniger auf beim Backstein und weis beim Putz)

    Macht diese fuer sie einiges klarer?
    gruss
     
  5. Tante Kaethe

    Tante Kaethe Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen
    danke für die Ausführungen,

    aber : wegen "erstmal Lesen" : Ich schrieb, daß ich eine Multifeed-Schüssel habewn möchte, die auf
    zwei Satelliten schaut, ergo brauch ich 2 LNBs und folglich 8 Kabel ...
     
  6. Tante Kaethe

    Tante Kaethe Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen
    Außerdem bin ich mir über den technischen Aufbau im klaren. Es geht einzig darum, zu erfragen, ob es Lösungsansätze gibt, den Wust an notwendigen Kabeln elegant und dezent von der Schüssel zum auf dem Dachboden liegenden 9-8-Multiswitch zu führen ...
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Also ich rate immer zur Dachmontage. Ich finde das sieht Ordentlicher aus.
    Windlast ist wohl kein Problem. Wenn man einen geeigneten Antennenmast verwendet (und den auch Fachgerecht befestigt). Erreichbarkeit ist in den meisten Fällen wesentlich besser. Auch wenn der Dachboden ausgebaut ist, kann man mit einer Klappe in vielen Fällen sehr gut an den Mast kommen.
    Blitzschlag ist denke ich eher ein frage von Zufall.
    Ich habe persönlich auch eine Multifeedantenne mit 2 Q-Band LNB's (8 Leitungen). Ich gehe mit den Kabeln einfach unter einer Ziegen in den Dachboden. Ich finde das sieht nicht schlimm aus.

    Blockmaster
     
  8. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Ich würde auch die Dachmontage bevorzügen. Dann verschandet man nicht gleich die Aussenwand, auch die Wärmedämmung/Aussenputz bleiben unberüht. Auch die Wand bleibt von statischen und dynamischen Belastungen verschont (wer bohrt schon gerne risige Löscher ins eigenen Haus? :). Das Haus ist sowiso noch im Bau, also kann man schon ordentlich das Ganze auf dem Dach befestigen und auch gleich sauber ausrichten. Blitzschutz braucht man erst gar nicht, wenn die Antenne ein Meter (oder zwei? - habe nicht mehr im Kopf) unter der Dachkante liegt, aber für Versicherungen und ruhiges Gewissen ist sowas ratsam, es ist auch noch nicht zu spät nachzurüsten.
    Zurück zu Kabelführung. Wie schon besprochen, bei meisten Antennen lassen sich die Kabel im Feedarm verstecken, und wenn nicht alle reinpassen, dann kann man sowas wie Kabelkanal (Baumarkt/Elektroabteilung) zum Feedarm ranbasteln. Und für die Strecke Feedarm-Mast/Dach kann man sowas wie ein PVC-Schlauch verwenden, muß aber UV- u Wetterbeständig sein.

    [ 28. Januar 2002: Beitrag editiert von: Waldi ]</p>
     
  9. Tante Kaethe

    Tante Kaethe Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Ausführungen, ich denke, daß ich mich für die Dachmontage entscheiden werde und eure Anregungen nutzen kann !

    Gruß

    Tante Käthe
     

Diese Seite empfehlen