1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Klagewelle im Streit um die Einspeisegebühren geht in die nächste Runde. Nachdem sich bereits mehrere ARD-Anstalten vor Gericht behaupten mussten, haben drei Kabelnetzbetreiber nun auch das ZDF zum rechtlichen Duell zitiert.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. piwi27

    piwi27 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700 C
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    Wo ist das Popcorn!
     
  3. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    Da braucht man ja "nur" in Mainz klagen - dürfte dann wohl schnell über die Bühne gehen.
     
  4. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.733
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    Alle ÖR rauswerfen und gut ist!
     
  5. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    Ja sollen sie - ich glaube nur nicht, dass die KNB sich das gegenüber ihren Kunden leisten können. Wieso gibts die ÖR sonst bei Entertain? Und ganz freiwillig (von Seiten Entertain).
    Die Anwälte bei den KNB müssen eine besonders verworrene Gedankenwelt haben, um sich überhaupt Chancen aus zu rechnen...
     
  6. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    Das sie einige "Dritte" rausgeworfen haben, damit haben die Kabelnetzbetreiber schon viel Unmut und Spott geerntet. Die werden sich niemals trauen, das ZDF abzuschalten, das wäre deren Tod. Auch die nächste Prozess- Lawine wird medienmäßig ihre Spuren hinterlassen. Bis jetzt haben nur die jeweiligen "Regionalen" davon berichtet. Wenn aber beispielsweise in den "heute"- Nachrichten darüber berichtet wird, erfährt es ganz Deutschland auf einmal. (piwi27, reiche mir auch mal das Popcorn herüber)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2013
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.341
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    ... anders als der Verfasser des Artikels dürften die Erfolgaussichten größer sein, als die der KDG bei den Verfahren gegen die einzelnen Landesrundfunkanstalten,

    Bei der neuen "Klagewelle" geht es offensichtlich primär um die Auslegung des § 52b RStV, in dem es u.a. heisst
    ... die Kernaussage habe ich mal hervorgehoben.
    Die ÖR sehen darin auch die Verpflichtung der Kabelnetzbetreiber emtsprechende Programme einzuspeisen.
    Die Kabelnetzbetreiber sind der Ansicht, dass sie nur sicherzustellen haben, dass Kapazitäten für die ÖR-Programme zur Verfügung stehen, eine Einspeisung aber abhängig vom Abschluss von Einspeiseverträgen ist.

    In der Urteilsbegründung des LG Köln im Verfahren KDG vs. WDR blieb dieser Gesichtspunkt völlig unberücksichtigt ...
     
  8. Johannp1

    Johannp1 Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Normalerweise müssten die Kabelanbieter den Fernsehsendern Geld zahlen, dass sie das Programm verbreiten dürfen. Sie verlangen ja auch sehr hohe Gebühren von Ihren Kabelkunden. Wenn die Kabelanbieter die ÖR rauswerfen, werden sehr viel Kunden ihren Kabelanschluss kündigen. Nur die zwangsverkabelten müssten bleiben.
     
  9. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    Auch die müssen dann nicht mehr bleiben, wenn Sie das ZDF nicht mehr empfangen können.
     
  10. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabelstreit: Nächste Klagewelle rollt

    @mischobo:
    alles kein Problem. In dem Text steht nichts davon, dass ein Vertrag notwendig ist. Die KNB können theoretisch also die notwendigen Kapazitäten für die Must-Carry Sender brach liegen lassen.
    Falls es einen Vertrag braucht: Die KBN stellen die Kapazität zur Verfügung, die ÖR kostenlos die Inhalte.
    Win-win, ganz einfach.

    Hat's noch Popcorn?
     

Diese Seite empfehlen