1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. März 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.233
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem bisher keine neue Einigung über die Einspeiseentgelte erzielt werden konnte, versucht Kabel Deutschland derzeit, seine Ansprüche vor Gericht durchzusetzen. Gegen den WDR zog der Kabelanbieter nun aber den Kürzeren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    So war es zu erwarten.
    Herzlichen Willkommen in der Realität.

    Kabel Deutschland und UnityMedia KabelBW sollten sich jetzt langsam mal darauf einstellen, ihre Geschäftsmodelle so umzustellen, wie es auch international üblich ist. Die Annahme, man hätte Ansprüche, die uralte Sonderregelung in Deutschland auf Unendlich fortzusetzen, zerfällt jetzt scheibchenweise zu Staub. Das fängt ja sogar schon beim Anspruchsgegner an - was für eine deutliche Niederlage.

    Wie geht es weiter? Der Kabelkunde steht somit im Mittelpunkt der Einnahmen, aber auch der Gegenleistung. Einspeiseentgelte - das war es bald, egal ob von öffentlich-rechtlich oder privat. Wenn man sich mal vom Gedanken des Hintenrum-Kassierens löst, und den Bedarf und die Zufriedenheit seiner Nutzer stärker beachtet (für die es teurer werden wird), wäre man auf der Höhe der Zeit. Schlimm genug, dass man sich mit viel Getöse erst Klatschen diverser Gerichte holen muss. Man muss Zweifel haben, ob insbesondere bei KDG das gegenwärtige, ziemlich verrannte Management überhaupt in der Lage ist, sich von seinem geistigen "Plattformstandard" zu lösen. Kunden-Orientierung? Da ist ja die chinesische kommunistische Partei noch weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2013
  3. Matty06

    Matty06 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Selfsat H30D4
    DM 8000 @ NewNigma2
    DM 500 HD @ NewNigma2
    Sky Welt + Film + HD @ S02
    HD+ @ HD02
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    Gut so, immer nieder mit dieser Mafia.
     
  4. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    Dieses Urteil finde ich gut und wird wohl leitend sein bzw. werden. Kabel Deutschland als agressives und kundenunfreundliches Unternehmen muss nun erfahren, dass nicht alle Sendeanstalten nach deren Pfeife tanzen. Wahrscheinlich werden nun weitere Drohungen und Attacken gegen die ÖR folgen, nur KD schneidet sich mit jeder weiteren Anti-ÖR Aktion in das eigene Fleisch. Die Herren in der Chefetage sollten schon heute damit anfangen, ganz schnell umzudenken ansonsten wird, wie hier schon oft erwähnt, der Schuss in Kürze nach hinten los gehen.
    Ich habe das Glück, Sat-und Kabelfernsehen zu haben, da ich als Zwangskabelkunde trotzdem eine kleine SAT-Antenne unauffällig auf meiner Terasse stehen habe. Daher kann ich nur über KD schmunzeln, vor allem wenn man sieht, dass dieser Kabelanbieter viele Kunden von ganz alleine zu SES Astra schickt, so wie die sich verhalten. Übrigens, meine Kabel Digital Karte für 2,90 Euro monatlich (die habe ich im Schlafzimmer genutzt) habe ich nun auch gleich gekündigt. Die brauchen wir ab April nicht mehr. Und auf die kleinen Nischensender kann ich vorerst verzichten. (Diese Sender werden auch bald frei empfangbar sein.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2013
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    @Datenwiesel

    ... Unitymedia Kabel BW hat den ÖR schon Verträge auf Basis international üblicher Geschäftsmodelle angeboten. Allerdings haben die ÖR dieses abgelehnt.

    Im Fall der Klage KDG vs. WDR wurde die Klage abgewiesen. Die genauen Gründe sind nicht bekannt. Und nicht vergessen: die KDG hat die Möglichkeit gegen die Entscheidung des Landgericht Köln Widerspruch einzulegen ...
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    ... Urteil ? Die Klage wurde abgewiesen. Damit gibt es kein Gerichtsverfahren und damit auch kein Urteil ...
     
  7. zyz

    zyz Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    4.635
    Zustimmungen:
    829
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    Das es nicht zum Gerichtsverfahren gekommen ist, ist dabei noch viel schlimmer für die KNB. Verloren auf ganzer Linie :love:
     
  8. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    Dann war es ebend eine Klageabweisung, fakt ist, die haben gegen den WDR verloren. Nur das zählt.
     
  9. MickeyMouse

    MickeyMouse Senior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    Richtig, die Klage wurde abgewiesen. Und hast du auch den Text gelesen?

    Da steht:

    1. Kündigung ist wirksam und kein Missbrauch der Marktmacht liegt vor
    2. KDG kann nicht gegen jede einzelne Rundfunkanstalt der ARD klagen, weil ein Vertrag mit allen geschlossen wurde

    Wie du siehst steht sogar eine Begründung da, warum die Klage abgewiesen wurde.

    Und ja, das ist auch keine Entscheidung darüber, was KDG einspeisen muss und was nicht.
     
  10. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Kabelstreit: Kabel Deutschland scheitert erstmals vor Gericht

    Wenn ich als Kabelnetzbetreiber keinen Anspruchsgegner habe, ist das, was zivilrechtlich rausgekommen ist, noch schlimmer, als wenn die Klage nur hinsichtlich einzelner Abreden verloren gegangen wäre. Das ist technisches K.O., bevor überhaupt das Glöckchen der ersten Runde geläutet hat.

    KDG hatte genügend Zeit und auch hochkarätige Rechtsberater, um Anspruchsgrundlagen und Anspruchsgegner genau herauszuarbeiten, um darauf aufbauend zielgenaue Klagen zu formulieren. Wenn das jetzt alles war, dürfte es nicht besser werden.

    Natürlich kennen wir nicht die genaue Begründung des Entscheids und es gibt noch den Gang durch weitere Instanzen, es geht um viel Geld. Aber der Pflock ist eingehauen und sitzt im Fleische der Kabelnetzbetreiber. Ich nehme an, dass die einzelnen Landesrundfunkanstalten jetzt noch gelassener abwarten können, wie die Entscheidungen in den übrigen Zivilverfahren ausgehen. Unter Umständen gibt es ja hier und dort landesrechtliche Besonderheiten wie beispielsweise in Bayern.

    Und dann werden wir sehen.
    Den Spiess kann man auch sehr gut umdrehen, jetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2013

Diese Seite empfehlen