1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelnetzbetreiberverband Anga verstärkt Europapolitik

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.692
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bonn/Berlin - Der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber Anga ist heute auf der Mitgliederversammlung von Cable Europe, die im Rahmen des "Cable Congress 2009" in Berlin stattfindet, dem Gesamtverband der europäischen Kabel*netzbetreiber beigetreten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Kabelnetzbetreiberverband Anga verstärkt Europapolitik

    Also, dass ist doch falsch. Fakt ist, dass ohne Papa Staat die ganzen, seit Beginn der 80er-Jahre verbuldeten TV-Kabel eine ganze Reihe an Regionen nicht beliefert werden würden und diese auch nicht angeschlossen werden würden. Das aktuell vorhandene Kabelnetz ist also sehr wohl staatlich begünstigt gewesen.

    Ferner bietet DSL immerhin sowas wie Wettbewerb auch innerhalb dieser Technologie, auch wenn es in vielen Fällen Reseller sind. Aber auch diese haben den Markt in positiver Bewegung gebracht. Sowas fehlt beim Kabel völlig.

    Zuguterletzt halten sich die Vorteile des zahlenden Konsumenten insofern in Grenzen, weil in vielen Fällen der Markt der Kabelanbieter sehr abgeschottet ist. So kann ich beim DSL Router, DSL-Modem etc. frei auswählen, bei vielen Kabel-TV-Anbietern wird aber der Empfangsreceiver vorgeschrieben oder die Auswahl eingeschränkt...

    Leider vermittelt die Überschrift, dass hier ein Schritt Richtung Europa unternommen wird, was natürlich im Sinne eines freien Europas auch freie Gerätewahl, freie Anbieterwahl, grenzüberschreitende TV-Nutzung (auch von Free-TV wie beim Sat) etc. bedeutet. Offenbar ist es aber nur eine Lobby-Vereinigung, die mit Europa als solchem nix am Hut hat....
     
  3. chrilo71

    chrilo71 Guest

    AW: Kabelnetzbetreiberverband Anga verstärkt Europapolitik

    :eek: Dabei vergisst du aber, dass die jetzigen Kabelnetzbetreiber die Netze für verdammt viel Geld gekauft haben und die Telekom und auch der "Papa Staat" um zig Millionen reicher gemacht haben !
    Außerdem hat die Telekom jahrelang nichts in den Ausbau der Netze gesteckt, sodass die Kabelnetzbetreiber sie für viel Geld aufrüsten und auf den heutigen Stand der technik bringen mußten !!!
     

Diese Seite empfehlen