1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. April 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.188
    Anzeige
    Berlin - Deutsche Kabelnetzbetreiber müssen nach Angaben des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) für eingespeiste Privatsender bis auf weiteres ein Entgelt abführen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    der untergang des kabels!
     
  3. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    Warum nicht über Satellit???

    Gilt dies nur für die digitalen oder auch für die analogen Signale?? :D
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    dann wird kabel teurer ! :(
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    Nö, es gibt genug Kabelnetze wo es keine Privaten Sender digital gibt.
    Nein, nur die Abos für die Privaten Sender.

    Gruß Gorcon
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    Dieses Zeichen wird eines bedeuten:

    Private Kabelnetzbetreiber werden nach wie vor keine Privaten Sender digital einspeisen wollen. Die Kosten müssten an den Kunden weitergeleitet werden weil diese Netze meist deutlich günstiger sind als die großen NE3-Anbieter.
    Das kann nicht im Sinn der Netzbetreiber sein. Und auch nicht des Kunden.
    Damit wird die Digitalisierung gebremst, wenn sie überhaubt Bedeutung im Kabel hatte...
     
  7. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    Wenn die Privaten Geld für den Content haben wollen, sollten die Kabelbetreiber alles ausblenden, was nicht zum Content gehört, zum Beispiel die Werbung, und stattdessen Werbung in eigener Regie senden, um die "gekauften" Sendungen zu finanzieren.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    Tja, aus den Kabelkunden kann man noch viel mehr rausholen.
     
  9. dennismd

    dennismd Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    1.318
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    Wo steht was von digital??? Es geht ja wohl auch um analoge Einspeisungen, oder?
    Und wurden nicht mal Verwertungsabgaben gezahlt bis die KNBs von den Sendern Geld für die Einspeisung wollten? Deshalb ist doch auch der RBB analog aus vielen Kabelnetzen geflogen, weil die KNBs Kohle haben wollten.
     
  10. CentralPark

    CentralPark Junior Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Tuebingen, Germany
    AW: Kabelnetzbetreiber müssen für Einspeisung zahlen

    als die Telekom früher noch das Kabel hatte haben doch die Sender immer für ihre Einspeisung zahlen müssen, oder?
     

Diese Seite empfehlen