1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabellänge, wer kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von digifern, 9. Oktober 2006.

  1. digifern

    digifern Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo, Community!,

    ich wende mich an Euch, da ich mittlerweile gar nicht mehr weiß was richtig und was falsch ist… denn jeder, insbesondere Verkäufer erzählt was anderes und im Forum bin ich bis dato auch nicht so recht schlau geworden.

    Ausgangslage ist folgende:

    - Ich sehe momentan fern über Kabel anlog + einen normalen Röhrenfernseher


    Geplant ist:

    - Ein Plasmafernseher + Kabel digital.


    Allerdings beträgt die Entfernung, sprich die Kabellänge von der Dose zum Fernseher ca. 16/17 m. Bisher weiß ich, dass diese Entfernung das normale Maß sprengt und die Qualität extrem leider wird. Mir wurde gesagt, dass eine Kabellänge von 10 m max. in einer vernünftigen Qualität das ist, was noch vertretbar ist. Was ich nicht verstehe, bei uns im Haus (6 Mietparteien) liegt doch ein Anschluss und wird auf die 6 Haushalte verteilt, d.h. vom Verteiler im Keller bis zu mir in die Wohnung sind es doch auch schon 15/20 m.

    1.) Sind also die 16/17m bei mir im Wohnzimmer ein Problem? Wieso ist denn die Länge ab Dose zum Fernseher so entscheidend? Im Prinzip leidet doch schon die Signalstärke vom Verteiler bis zu mir in die Wohnung, oder?

    Falls die Kabellänge nun wirklich so entscheidend ist, wäre die Möglichkeit 10 m Kabel bis zum Receiver zu legen + dann weiter ein 5m Scartcabel zum Fernseher. 2.) Was haltet ihr von der Möglichkeit?

    Bzgl. digitalem Signal. Das Signal kommt in der Dose digital an, wird bis zum Receiver digital weitergeleitet, doch danach wird es über Scart analog an der Fernseher geleitet, oder?
    3.) Dann kann ich doch im Prinzip gleich analog fern sehen, oder? Wo ist der Unterschied zum analogen Fernsehen?

    4.) Digital kommt das Signal nur am Fernseher an, wenn ich über ein HDMI-Kabel den Fernseher mit dem Receiver verbinde und nicht mit einem Scartkabel, richtig?


    Sind ne Menge Fragen, aber es wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Viele Grüße

    digifern
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabellänge, wer kann helfen?

    Nein, die länge ist noch ganz normal. Bei mir sinds wenigstens 40m bis zum Verstärker (ca. 10 m in der Wohnung und dann nochmal 30m bis zum Verstärker am HüP).
    zu 4) Ja.
     
  3. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Kabellänge, wer kann helfen?

    Also ich habe bei mir 21 Meter in der Wohnung, das macht bei 860 MHz knapp 4 dB Verlust -> Kein Problem!
    Hast du einen DVD-Player? Und merkst du da einen Unterschied in der Bildqualität gegenüber dem analogen TV? Genau so ist es mit dem digitalen Receiver! :winken:

    mfg hcwuschel
     
  4. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    AW: Kabellänge, wer kann helfen?

    Die Frage nach dem Unterschied analog/digital halte ich durchaus für berechtigt.
    Bei mir ist die analoge Qualität um keinen erkennbaren Deut schlechter als die per Digital-Receiver wieder analog zum TV gesendete.
    Allerdings hört man auch von schlechten Qualitäten per Analoganschluß.

    Gravierend wird sein, das das analoge TV spätestens 2010 abgeschaltet werden soll und derzeit bereits einige Sender digital zu haben sind, die es analog noch nie gab.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabellänge, wer kann helfen?

    Dieses Datum bezieht sich nur auf Fernsehen über Sat, nicht aber über Kabel.

    Gruß Gorcon
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabellänge, wer kann helfen?

    ... dieses Datum bezieht sich auf Fernsehen generell und nicht nur für Sat und setzt lediglich einen unverbindlichen Zeitpunkt, an dem es keine Verbreitung analoger Programme mehr geben soll. So wie es aussieht wird es terrestrisch schon früher keine analogen Programme mehr geben. Über Sat hängt der genaue Zeitpunkt von der Akzeptanz von Entavio ab, zumindest was die Privaten angeht. Über Sat könnte es durchaus erst 2012 so sein, dass es keine analogen Programme mehr auf Astra 19,2° Ost gibt. Im Kabel hängt der Umstieg nicht zuletzt vom Kabelnetzbetreiber ab. Die KDG setzt doch konsequent auf Digital und wenn die in dem jetzigen Tempo weitermachen, dann kann es schon durchaus sein, das es bereits um 2010 keine analogen Programme mehr im Kabel der KDG gibt. Natürlich hängt das auch von der Regulierungswut der Landesmedienanstalten ab. Aber das Datum 2010 ist ein von der Politik gesetztes Ziel ...
     

Diese Seite empfehlen