1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabellänge/-qualität, Signalverteilung im Haus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von pusemuckel, 2. November 2006.

  1. pusemuckel

    pusemuckel Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum!

    [Disclaimer: bin total ahnungslos und habe mir mein wissen in den letzten stunden er-googled, also habt erbarmen]

    In unserer WG möchten 8 Teilnehmer Sat-TV empfangen (gemischt analog/digital). 85cm-Spiegel würde auf's Dach montiert werden, ab Keller liegen "WISI-MK 85"-Kabel (was auch immer das heisst) bis in fast jedes Zimmer. Verkabelung wurde bisher für Antenne/Kabel-TV genutzt. Ich sehe 3 Möglichkeiten:
    1. Quad-LNB; 4 neue Kabel Dach-->Keller (~20m); 5/8 Multischalter; alte Kabel Keller-->Zimmer (bis zu 20m)
    2. Octo-LNB; 8 neue Kabel Dach-->Keller, dort jeweils an die alten Kabel gekuppelt mit Gesamtlänge bis zu 40m
    3. Octo-LNB; 8 neue Kabel direkt Dach-->Zimmer bis zu 20m.
    Letztere Lösung möchte ich vermeiden, da das ein Riesenaufwand wäre. Vom Dach können wir hingegen problemlos Kabel durch einen stillgelegten Kamin in den Keller legen.

    Welche Schirmung/Dämpfungswerte ergeben welche maximalen coax-Kabellängen für digitale und analoge Sat-Signale? Welche Kabelqualität würdet Ihr verwenden? Gibt ja erhebliche Preisunterschiede.

    pusemuckel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2006
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Kabellänge/-qualität, Signalverteilung im Haus

    An die Schüssel machst Du ein Quattro-LNB, kein Quad-Switch-LNB. Vier Leitungen führst Du in den Keller, wo Du am zentralen Sammelpunkt aller zu den Zimmern führenden Koax-Leitungen den Multischalter installierst. Als Richtwerte für das einzusetzende Koax kannst Du eine Schirmung ab 90dB und eine Dämpfung von 30 dB/100m nehmen. Wenn die Verstärkerstufe des Multischalters ausreicht, um seine eigene Durchgangsdämpfung aufzuheben, dann sind 40m Gesamtkabellänge nicht wirklich kritisch. Die ggf. vorhandenen Dosen müssen natürlich ggf. getauscht werden.
     

Diese Seite empfehlen