1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelempfangsstärke

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von pdc, 4. Januar 2007.

  1. pdc

    pdc Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Anzeige
    Hallo, ich hoffe daß ich meine Frage am richtigen Platz stelle:)

    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Das Signal am Hauptanschluss ist sehr gut bis perfekt, im Schlafzimmer noch relativ gut und im Wohnzimmer am schlestesten. Unten im Keller befindet sich der Hausverstärker (Kathrein).Davon habe ich Fotos wenn es nötig wird:rolleyes:
    Und nun meine Frage: Kann ich das Signal verbessern wenn ich einen zweiten Verstärker "unterwegs einbaue" also zwischen Hausverstärker und Enddose!??
    Bringt eine neuere Dose(Breitband) auch etwas??
    Und wenn ja könnt ihr mir was empfehlen, wäre super!?:)

    Danke
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Kabelempfangsstärke

    Hallo,


    Nein, das hilft nicht!

    Bevor hier entsprechende sachdienliche Hinweise gemacht werden können, sollte zuerst einmal die verwendeten Bauteile aufgelistet werden. Dazu gehören die entsprechenden Bezeichnungen für die Verteiltechnik, der Kabel-/ Signalverlauf, Dosen und welcher Kathrein VOS ...verwendet werden bzw. wird?
    Die Unterlagen zumindest zum Verstärker habe ich.

    Liegen diese Infos vor, wird es erst möglich sein Lösungshinweise zu geben (auch per PN).

    Gruß
     
  3. pdc

    pdc Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    AW: Kabelempfangsstärke

    Hallo und danke erstmal.

    Also der Hausverstärker ist ein VOS 28 siehe da

    http://img269.imageshack.us/my.php?image=verstrkerni1.jpg

    und dann sieht der Anschluss so aus
    http://img269.imageshack.us/my.php?image=anschlusshh1.jpg

    auf diesem kleinen Verteiler auch von Kathrein steht EBC 03

    Die Dose sind Billigdosen aus dem Baumarkt. Das Kabel fürs Wohnzimmer geht aus dem Keller (Foto2) direkt in eine Baumarktdose (sorry), wahrscheinlich nicht mal sehr gut angeschlossen (Vermutung)
    So ich hoffe es reicht dir, mehr Infos kann ich nicht besorgen, befürchte ich:eek:
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Kabelempfangsstärke

    Der VOS 28 unterstützt nur den Frequenzbereich bis 606 MHz und man kann da nur hoffen, dass keine Nutzung oberhalb dieser 606 MHz bereits erfolgt.

    Hier sollte zukünftig z.B. ein Kathrein VOS 30F oder gar VOS 40F als Ersatz verwendet werden.

    An den 3- fach Verteiler müßten div. Durchschleifdosen (2 Kabel anschließbar) montiert sein.

    Auch wenn es Baumarktqualität ist, so sollten da div. Bezeichnungen oder ein "dB"- Wert sichtbar sein. U.U. müssen diese dann durch Qualitätsanschlußdosen ersetzt werden.

    Wieviele Dosen sind überhaupt montiert? Mindestens doch 3 oder mehr?
     
  5. pdc

    pdc Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    AW: Kabelempfangsstärke

    Also es sind 3 Dosen im Hause!!
    Ich kann dir gerne morgen sagen was auf den Dosen steht.
    Der Hausverstärker ist Sache von ISH oder?? Laut ISH Techniker sind die Signale am Verstärker noch in "Ordnung".
    Anderen Dosen im Hause wären kein Problem, auch da eine Empfehlung??

    Danke nochmal für die Hilfe:)
     
  6. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Kabelempfangsstärke

    HAV sind in aller Regel Eigentum des Hausbesitzers, während der Netzbetrieber nur bis zum HÜP zuständig ist.

    So lange keine Angebote oberhalb 606 MHz derzeit verliegen, dann gut. Sollte die bereits jetzt nicht ehr der Fall sein, so bleibt nur der Neukauf.


    Es gibt zur Dosenproblematik 2 mögliche Varianten:

    1. nur den Austausch der vorhandenen Dosen gegen z.B. Kathrein ESD 44 plus Endwiderstand

    2. während ich den Verteiler gegen eher gegen geeignete Abzweiger (1x 2- u. 1x 1- fach mit entsprechender Anschlußdämpfung) plus je einer Einzelanschlußdose Kathrein ESD 84 austauschen würde

    Ist zwar technisch nicht korrekt, aber da es offensichtlich keine weiteren Hausbewohner (Mieter) betrifft, so kann man auch "notfalls" gleich die Kathrein ESD 84 an allen 3 Stellen einsetzen. Der Pegel könnte da um ca. 10 dB höher liegen. Sollten der Pegel dann zu hoch sein, so kann man diesen am Verstärker reduzieren oder bei wechselseitiger Störung durch die eigenen Geräte (falls diese auftreten sollten) immer noch den Verteiler gegen Abzweiger austauschen.

    Immer daran denken, das Ergebnis zählt und die Vermeidung von Störungen bei Fremdpersonen sind entscheidend.

    Mit den o.g. Dosen direkt vergleichbare andere Dosen (z.B. Axing) sind auch denkbar.
     
  7. pdc

    pdc Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    AW: Kabelempfangsstärke

    ok super.
    Ich werde mich mal erkundigen und melde mich wieder.
    Vielen dank !!
     
  8. pdc

    pdc Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    AW: Kabelempfangsstärke

    Hallo ich habe heute die alte Dose durch eine Kathrein ES84 ersetzt und sehr viel an Qualität gewonnen. An dieser Stelle , danke für die Hilfe:winken: . Ich habe noch ein wenig mehr rausholen können in dem ich das alte Antennenkabel durch das mitgelieferte mit Ferritkern getauscht habe.:eek:
    Danke nochmal!!
     

Diese Seite empfehlen