1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von brutto, 17. Dezember 2009.

  1. brutto

    brutto Neuling

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich habe einen Samsung Fernseher mit CI-Slot und DVB-T Receiver. Ist Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?
     
  2. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Nein
     
  3. F4000

    F4000 Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Die Frage ist aber nun nicht ernst gemeint?
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Hallo und willkommen im Forum, brutto
    Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, kann ein DVB-T-Empfänger kein DCB-C empfangen. Es ist zwar alles digital, aber die Parameter sind zu unterschiedlich, um DVB-C mit einem DVB-T-Empfänger, egal ob im Fernseher eingebaut oder mit einer separaten Box, empfangen zu können. Sicher fragst du dich, was der CI-Slot in deinem neuen Fernseher soll. In manchen Regionen oder Länder wird DVB-T verschlüsselt und läuft nur, wenn man beim Anbieter eine Smartcard ordert. Hierzulande sind bis auf die RTL-Pakete in Stuttgart und Leipzig alle DVB-T-Angebote frei empfangbar. Und für RTL in den genannten Regionen wird eine eigene Box angeboten. Fernseher mit CI-Slot sind leider nicht geeignet.
    @F-4000: Nicht jeder weiß, dass es nicht geht und brutto gehört zu denen. Nicht alle sind sooooo schlau wie du, ich und noch ein Paar andere Leute hier. Bedenke das bitte, bevor du einen Newbie runtermachst!
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  5. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    757
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Nun, in anderen Ländern wird extra DVB-T ins Kabelnetz eingespeist, weil es eben mehr DVB-T Empfänger als DVB-C gibt. Beispiel Schweiz, Littauen, Zypern u.a.
     
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    In Einzelfällen mag dies zutreffen. U.a. dann, wenn regionale Sender nur per DVB- T empfangbar sind oder man für einige ausgewählte Programme Besitzern von TV mit eingebauten DVB- T- Tuner entgegenkommen möchte.

    DVB- S und DVB- C sind einerseits "effektiver" und zu dem qualitätiv besser. Die Bereitstellung von Signalen per DVB- T im Kabel (direkte Nutzung mit DVB- Tuner des TV bzw. DVB- T- R e c e i v e r) bedeutet Verschwendung von Kapazitäten und ist vergleichsweise teuerer als DVB- C.

    Zur Ausgangsfrage:

    - per DVB-T Receiver kann man nur A n g e b o t e nutzen, die per DVB- T beim Nutzer vorliegen

    - DVB-T Receiver kann man keine (!!!) A n g e b o t e nutzen, die per DVB- C (im Kabel die Regel!) beim Nutzer bereitgestellt werden

    <<<weil es eben mehr DVB-T E mpfänger als DVB-C gibt>>>

    Etwas mußte/ wollte man einbauen oder es ist halt dabei, ist eine Art "Zugabe" für die unterschiedlichsten Länder oder Bedingung.

    Gut aufgeklärte Käufer achten auf die von ihnen vorgesehene Nutzung und wählen dann ein TV mit DVB- T und DVB- C o. nur DVB- T o. DVB- S o. ....

    Inzwischen gibt es derart viele neue TV, die DVB- T und DVB- C integriert haben, so dass es kaum Sinn macht da auf DVB- T in besonderer Weise Rücksicht zu nehmen.

    Der Falke
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.259
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Mit der Einführung von DVB-C2 (DVB-T2 wurde dann schon eingeführt ?) wird es Kombi-Tuner für DVB-T2 und DVB-C2 (MPEG4) geben, die beides empfangen können; für den parallelen DVB-C Empfang (heutige Norm) ist ein separater Tuner erforderlich.

    Die beste Lösung für die spätere Nutzung neuer Übertragungs-Technologien sind steckbare Tuner (siehe: DreamBox 8000 / AZBox / Edision VIP2 / QBox HD).

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2009
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.934
    Zustimmungen:
    3.527
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Sowas gibts bei DVB-T und DVB-C auch schon lange. In TVs sind auch nicht mehre Tuner drinn, Da wird mit einem analog, DVB-T und DVB-C empfangen, in einigen Fällen sogar noch DVB-S2. Ist also überhaupt nichts neues. Ob DVB-T2 überhaupt kommt ist meiner Meinung fraglich, zuminderst bezweifel ich das es Deutschlandweit eingeführt wird. Hier in Meck Pom wird sich das keinesfalls lohnen es sei denn man will die letzten DVB-T Zuschauer vergraulen.
    Wenn man das einführen wollte wäre es jetzt dafür schon zu spät denn dann müssten die derzeitig verkauften TVs schon entsprechende Tuner haben. Da wird man sich nicht in 3-4 Jahren schon wieder einen neuen kaufen oder dann einen receiver daneben stellen (dann hätte man sich die 300-400€uro aufpreis für den Combituner im TV ja gleich sparen können und einen TV ohne solche Tuner kaufen können. ;)
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.011
    Zustimmungen:
    4.410
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kabelempfang auch über DVB-T Receiver möglich?

    Die Materie wird leider immer komplizierter:

    1. DVB-T ist ein Standard, der eigentlich für die terrestrische Ausstrahlung entwickelt wurde. Aber er kann natürlich auch über Kabel übertragen werden, was technisch wenig sinnvoll ist.

    2. Jedoch gibt es für DVB-T mittlerweile eine weit größere Empfängerauswahl als bei DVB-C, dem digitalen Standard für Kabel. Warum ? Ganz einfach: weil DVB-T in den meisten Ländern einheitlich genutzt wird. Sprich mit einem DVB-T Gerät kann man DVB-T in ganz Europa in allen Ländern empfangen, wenn es MPEG4 tauglich ist, was heute viele Flach-TV Geräte sind.

    3.DVB-C wird dagegen als Standard von jedem Kabelbetreiber selbst "interpretiert". Mit anderen Worten, es wird leider all zu oft mit proprietären Verschlüssungen, EPGs etc. kombiniert. Fast jeder Netzbetreiber spielt das sein eigenes Spiel, nicht nur in Deutschland.Heißt: Es lohnt für die TV Hersteller weniger, eine große Zahl an DVB-C Endgeräten herzustellen. Daher ist die Auswahl an DVB-C Endgeräten auf dem freien Markt weit kleiner, da die meisten Kabelnetzbetreiber eben die Nutzung der eigenen proprietären Boxen vorschreiben.

    4. Das hat dazu geführt, dass einige Netzbetreiber als "Grundpaket" einige Programme in DVB-T ins Kabel speisen, so dass sie ähnlich wie das analoge TV einfach genutzt werden können - weil es DVB-T Geräte nunmal mittlerweile in allen Größen und Formen gibt.

    Man könnte das also auch "DVB-T über Kabel" nennen. Technisch wenig sinnvoll, aber machbar und servicetechnische sinnvoll bei einem Grundangebot.

    Auch sinnvoll bei Großverteilanlagen ins Krankehäusern oder Hotels beispielsweise: an einfache billige Geräte mit DVB-T Tuner ist einfach leichter ranzukommen als DVB-C Tuner.

    Da kann man sich bei den verschlüsselungssüchtigen Kabelnetzbetreibern bedanken - weltweit.
     

Diese Seite empfehlen