1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelanschluss umsonst?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von rambopascal801, 9. März 2016.

  1. rambopascal801

    rambopascal801 Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich bin zum 01.03 frisch in meine neue Wohnung gezogen. Am Samstag klingelte dann ein Unitymedia-Mann. Er wollte mich als Kunde werben. Er wollte mir 2play anbieten aber das TV-Angebot (das der Vormieter genutzt hat) aktiviert lassen. "Das bleibt aber unter uns". Dann ist er gegangen und er hat es aktiviert gelassen, um mich noch mehr zu ködern. Ich habe mich dann gegen das Angebot entschieden und habe mir online Unitymedia 2play (ohne TV) geholt - günstiger, weil mit Cashback. Nun habe ich heute meinen Fernseher mit einem Kabel angeschlossen. Und ich empfange Kabel-Fernsehen. In den Betriebskosten meiner Nebenkosten sind die Kabelanschlusskosten nicht enthalten. Die bei 3play enthaltenen HD-Sender wie RTL empfange ich nicht, weil ich dafür einen Unitymedia-Receiver brauche.

    Ich habe aber umsonst einen Kabelanschluss. Das ist schon ziemlich cool. Jetzt ist aber meine Frage: Soll ich das einfach so weiter nutzen oder kann man mich dann für irgendwas belangen? Eigentlich müsste man ja um di 17€ jeden Monat zahlen. Vielen Dank für alle Antworten.

    Links:

    www.unitymedia.de/3play
    www.unitymedia.de/2play
     
  2. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Ich würde mal behaupten, daß das unter § 265a StGB - Erschleichen von Leistungen fallen dürfte ;) Ich gehe aber davon aus, daß dein Medienberater bald wieder bei dir auftauchen und einen Sperrfilter setzen wird. Im übrigen, wenn es machbar ist, schaube dir eine Schüssel auf den Balkon, da hast du weitaus mehr davon, als mit Kabelfernsehen ;).
     
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.354
    Zustimmungen:
    3.171
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Das würde nur zutreffen, wenn er selber das Kabel in der Schaltdose aktivieren würde. Niemand ist verpflichtet den KNB zu informieren, und eine Nutzung ist nicht verboten. Wenn es sonst nach der @265a Argumentation ginge, wäre auch eine Nutzung von Sky strafbar, wenn dieser Sender vergessen hätte, gekündigte Karten abzuschalten.
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es ist inzwischen nicht unüblich, das Fernsehsignal zu verschenken. Mit offenem TV verdient der KNB ohnehin kein Geld mehr. Es geht um die technische Reichweite und damit den Fuß in der Tür, Internet- und Telefoniedienste oder gar Pay-TV-Abos zu verkaufen. Damit wird dann nämlich Geld verdient. Wenn du eine eigene Antenne montieren würdest, würde der KNB niemals Durchleitungsentgeld von Sky bekommen und INternet würdest du wahrscheinblich per DSL realisieren.
     
  5. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Sicher , das der Anschluss umsonst ist ? Nicht irgendwo in den Mietnebenkosten enthalten ?
     
  6. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    2.450
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    @KlausAmSee

    Genau so und nicht anders, Kabel bekommst du momentan fast überall "geschenkt". Kabelanbieter verdienen mit den Zusatzkosten Ihr Geld nicht mit dem Freischalten von einfachem Fernsehen. Das ist praktisch wirklich nur um dich zu ködern.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.835
    Zustimmungen:
    3.473
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das wäre mir neu! :ROFLMAO:
    Damit verdienen sie aber auch zusätzlich! (30€uro)
     
  8. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    2.450
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Also zumindest hier in der Universitätsstadt wo ich Lebe bezahlen vielleicht 2 von 10 Studenten Ihren Kabelanschluss, alle anderen haben dafür nie einen Cent bezahlt. War aber auch nie gesperrt oder ähnliche Filter gesetzt.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.835
    Zustimmungen:
    3.473
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hier wird unmittelbar nach Kündigung oder Auszug gesperrt. Das Geld lassen die sich nicht entgehen.
    Mit den Kabelgebühren verdienen die schließlich noch mit am meisten. Mit Pay-TV kann man kaum noch etwas verdienen. und Internet ist über Kabel zu teuer und meist keine Alternative.
     
  10. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    1.186
    Punkte für Erfolge:
    163
    wenn kabeldsl 200000 incl. fritzbox 6490 für 35,- teuer ist, dann hast du recht, ansonsten ist das schmarrn.
     

Diese Seite empfehlen